Ein Nordsee-Roman: Friesenglück (eBook / ePub)

Ein Nordsee-Roman

Anni Deckner

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
23 Kommentare
Kommentare lesen (23)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Nordsee-Roman: Friesenglück".

Kommentar verfassen
Sonne, Sand und Meeresrauschen

Franzi von Liebermann hat eine große Zukunft vor sich. Eines Tages wird sie das Gut und die Pferdezucht ihrer wohlhabenden Großmutter in Friedrichskoog übernehmen. Bis dahin muss sie sich jedoch...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 13.40 €

eBook3.99 €

Sie sparen 70%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 90036054

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Nordsee-Roman: Friesenglück"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Engel07, 03.08.2017

    Die ehemalige Reiterin Franziska von Liebermann lebt auf dem Pferdegestüt ihrer Großmutter Susann in Friedrichskoog. Nach ihrer Arbeit in der ortsansässigen Bank liebt es Franzi mit ihrem Pferd Dakota stundenlang auszuruhen, auch wenn ihre Großmutter es lieber sehen würde, dass sie an langweiligen Kaffeekränzchen teilnimmt.
    Franzi wuchs bei ihrer Großmutter auf, da ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind.
    Bei einem Ausritt trifft Franzi auf den für sie, von ihrer Großmutter als künftigen Ehemann ausgesuchten Johannes Berendes. Franzi kann diesen ungehobelten Mann nicht ausstehen. Johannes ist für seine raue und harte Art mit Pferden umzugehen bekannt, was Franzi auf die Palme bringt.
    Johannes und Franzi geraten wie immer aneinander. Am nächsten Tag findet Franzi Dakota in seiner Box, Dakota liegt im Sterben - er wurde vergiftet. Franzi begleitet die letzten Stunden ihr geliebtes Pferd und schwört sich Rache an Johannes Berendes. Denn wer außer ihm, sollte denn das Pferd so gequält und bestialisch ermordet haben?
    Das Buch ist sehr spannend und aufregend geschrieben. Mir als Tierfreund hat des Öfteren das Herz geblutet, wenn es um die Tiere ging.
    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Franzi ist eine junge Frau, die sich nicht alles gefallen läßt und für ihre Träume kämpft auch wenn es nicht immer einfach ist/wird. Sie geht keinem Streit und keiner Konfrontation aus dem Weg und macht so ihr eigenes Ding. Auch wenn eine Katastrophe nach der anderen kommt. Franzi ist ein Stehaufmännchen und wird zum Schluß belohnt.
    Ein tolles Buch. Schon das Buchcover ist ein richtiger Blickfang. Was mir nicht so ganz gefallen hat, war der abrupte Schluß. Ich hätte ihn mir noch so 2-3 Kapitel ausgedehnter gewünscht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lerchie, 26.07.2017

    Unschöne Geheimnisse

    Franziska von Liebermann war die Enkelin einer Gestütsbesitzerin, die eigentlich erwartete, dass ihre Enkeltochter an ihren Kaffeegesellschaften teilnahm. Doch Franzi absolut keine Lust dazu…
    Sie beschloss, auszureiten und ging in den Stall um ihr Pferd Dakota zu satteln. Nur Franzi konnte mit dem Pferd umgehen….
    Auf ihrem Ritt begegnete sie Jo Berendes, den sie verabscheute, und den ihre Großmutter gerne als ihren Ehemann gesehen hätte. Doch Franzi hatte nicht vor, ihr diesen Wunsch zu erfüllen…
    Auf dem Rückweg lief er ihr noch einmal über den Weg, und es gab einen hässlichen Streit… Ein junger Mann namens Luke, den sie gerade kennen gelernt hatte, half ihr gegen Jo….
    Als Franzi nach Hause kam und ihre Oma auf etwas ansprach, was Jo ihr gesagt hatte, wehrte sie ab, erzählte ihr aber einen Teil ihre Geheimnisses…
    Franzi war nach Husum zu ihrem Friseur gefahren. Als sie völlig verändert zurückkam hörte sie in der Gaststätte, Jo habe wieder seine Pferde gequält. Als sie draußen Luke traf, erklärte er sich bereit, sie nach England zu begleiten wo, wie sie wusste, ihre Tante wohnte…
    Auf dem Gestüt war Jo zu Besuch. Franzi wollte mit Dakota gerade ausreiten, als dieser plötzlich stolperte und hinfiel. Hilflos musste sie mit ansehen, wie Dakota krampfte… Franzi hatte Jo im Verdacht, etwas damit zu tun zu haben…. Und bei ihm musste sie erfahren, dass er sie nie heiraten wollte, dass das nicht auf seinem Mist gewachsen war…
    Zu Hause angekommen erhielt sie direkt vom Postboten einen Brief. Er war von ihrer Tante Elisabeth…
    Warum hatte Franzi keine Lust an der Kaffeegesellschaft ihrer Oma teilzunehmen? Weshalb konnte nur Franzi Dakota reiten? Warum wollte Fränzi Jo nicht heiraten? Wieso gab es einen hässlichen Streit zwischen Franzi und Jo? Und wie kam Luke dazu, ihr zu helfen? Was erzählte Susann, Franzis Oma, ihr aus ihrem Leben? Oder anders herum, was verschwieg sie ihr? Hatte Jo wirklich seine Tiere sprich Pferde gequält? Wollte Franzi ihre Tante in England suchen? Was war mit Dakota passiert? Wollte Jo Franzi wirklich nie heiraten? Wer hatte ihn dazu gedrängt? Was hatte es mit dem Brief ihrer Tante auf sich? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

    Meine Meinung
    Dies ist das zweite Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Sie schreibt unkompliziert, es stellen sich mir keine Fragen nach dem Sinn von Wörtern oder gar ganzen Sätzen. Auch war es interessant und ja auch spannend, zunächst wie Franzi ihrer Oma bezüglich der Heirat mit Jo entkommen könnte. Doch dann stellte sich etwas ganz anderes heraus. Die Großmutter umgab ein großes Geheimnis, über das sie nicht reden wollte, bzw. nur teilweise gezwungenermaßen geredet hatte. Würde Franzi den Rest dieses Geheimnisses ergründen? Franzis Weg war spannend geschrieben, ihre Trauer um Dakota war schlimm, und noch viel schlimmer war, wer es getan hatte. Ich habe mich auf jeden Fall gefreut, mit Franzi diesen Weg zu gehen. Das Buch hat mich berührt und es war so spannend, dass ich es in einem Rutsch gelesen habe. Gut, nicht jeder mag diese Art von Büchern. Es ist kein typischer Liebesroman und doch ist es einer. Er hat mich gut unterhalten und ich habe mich gefreut, ihn lesen zu dürfen. Von mir eine Lese-/Kaufempfehlung für alle, die dieses Genre mögen, und vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ein Nordsee-Roman: Friesenglück (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden