Feral Moon: Feral Moon 2: Der schwarze Prinz (eBook / ePub)

Asuka Lionera

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Feral Moon: Feral Moon 2: Der schwarze Prinz".

Kommentar verfassen
**Wenn dein Feind deinem Herzen am nächsten ist**
Niemals hätte Scarlet zu hoffen gewagt, ihrer ersten großen Liebe noch einmal zu begegnen. Doch als sie Tristan endlich wiedersieht, hat sich vieles verändert. Aus dem kleinen Dorfmädchen ist...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Feral Moon: Der schwarze Prinz
    13.40 €

Print-Originalausgabe 13.40 €

eBook4.99 €

Sie sparen 63%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 103467673

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Feral Moon: Feral Moon 2: Der schwarze Prinz"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Ann-Sophie S., 27.07.2018

    Cover:
    Ich liebe das Cover! Für mich müsste diese Trilogie eigentlich noch als Print erscheinen! Nicht nur, dass die Geschichte dahinter wahnsinnig fantastisch ist, sondern auch die Cover sind nicht nur passend zum Inhalt, sondern auch ein kleiner Augenschmaus für meinen Geschmack! Meiner Meinung nach sehr gelungen.

    Inhalt:
    Dachte ich, dass Band 1 schon großartig war und das wohl kaum zu übertreffen sei? Ja. Habe ich mich damit restlos geirrt? Ja. Asuka Lionera hat in der Fortsetzung "Der schwarze Prinz" tatsächlich noch einen drauf gesetzt. Die Geschichte setzt nahtlos dort an, wo "Die rote Kriegerin" endete und begeisterte mich sofort ab der ersten Seite genauso. Ich konnte die Geschichte einfach nicht aus der Hand legen und habe bis spät in die Nacht hinein gelesen, weil mich Scarlet, Ash und die Ferals einfach nicht losgelassen haben. Im zweiten Band steht nicht nur die Beziehung zwischen Ash und Scar und alle damit einhergehende Probleme im Vordergrund, sondern auch die Welt der Ferals. Manches bereits vermutete, hat sich bestätigt, wurde aber so spannend dargestellt und erzählt, dass nichts an Aufregung verloren gegangen ist, nur weil die Vermutungen eingetroffen sind. Von vorne bis hinten war die Handlung einfach unenedlich mitreißend und emotionsgeladen! Belohnt wurde man am Ende natürlich ein weiteres Mal mit einem grausamen Cliffhanger, der einem den Monat bis August wie eine Ewigkeit erscheinen lässt! Dennoch komm ich nicht darum herum, dieses Buch und seine Geschichte abgöttisch zu lieben!


    Charaktere:
    Das klingt wahrscheinlich total übertrieben und schwärmerisch, aber ich liebe Ash und Scarlet!!! Ich liebe auch Payne, Hazel, Caleb, Neera und Großmutter!!!! Diese Charaktere haben es geschafft, sich so arg in mein Herz zu schleichen, dass mich die Geschichte einfach nicht loslassen konnte und es immer noch nicht tut. Nur zu gerne würde ich sofort zu ihnen zurückkehren. Scarlet ist mit ihrer Stärke und ihrem Temperament eine tolle Heldin, mit der alles einfach Spaß macht. Dabei wirkt so dennoch so bodenständig und authentisch, dass man wirklich mit ihr mitfühlt und sich meiner Meinung nach sehr gut in sie hineinversetzen kann. Sie scheut auch nicht davor zurück, ihre Emotionen mal rauszulassen. Daneben ist Ash mit seiner provozierenden und doch so leidenschaftlichen Art einfach noch mitreißender. Man muss diesen Charmebolzen einfach mögen! Ich finde die verschiedenen Seiten seines Charakters unglaublich und muss schon gestehen, dass er mich mehr als begeistert hat. So verhält es sich wie angedeutet auch mit den Nebencharakteren, die eigentlich keine sind, weil sie nicht weniger überzeugend sind als die Protagonisten. Sie wirken gleicher Maßen authentisch und bekommen so viel Raum, dass ich mich ihnen genauso nah gefühlt habe. Hinsichtlich der Charaktere, hat Asuka Lionera hier ebenfalls etwas unglaubliches erschaffen, das restlos überzeugt!

    Schreibstil:
    Der Schreibtsil der Autorin hat mich auch hier wieder begeistert. Sie schreibt locker und leicht, sodass man schneller am Ende des Buches ist als einem lieb ist. Gleichzeitig fühlte ich mich jedoch so, als wäre ich dabei, weil ich von ihren Worten in die Buchwelt entführt wurde! Ich fühlte mit den Charakteren und sah, was sie sahen. Dass man die Geschichte sowohl aus der Perspektive von Scarlet als auch Ash erlebt, fand ich persönlich richtig toll, weil man die beiden einfach nur ins Herz schließt. Ich habe so mit ihnen mitgefiebert und gefühlt! Es ist einfach magisch, wie mich dieses Buch auch stilistisch so fesselte, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte! Richtig toll.

    Fazit:
    Ein großes WOW für diese fantastische Geschichte. Schon Band 1 konnte mich restlos fesseln, aber Band 2 steht dem in nichts nach. Das spannende Abenteuer rund um Scarlet und Ash geht genauso unglaublich weiter, wie es begonnnen hat. Es kommt zu überraschenden Wendungen, Kämpfen, großen Gefühlen und einem Cliffhanger, der sich gewaschen hat! Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf August freue! Ich bin so wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht. Für mich ist "Feral Moon" eine Welt, eine Triolgie, in die Romantasy-Fans sich restlos verlieben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Toni G., 01.08.2018

    Die Schreibweise ist wieder gefühlvoll, bildhaft und einfach zu verfolgen. Ich bin wieder regelrecht durch das Buch geflogen und kann es aus diesem Punkt nur empfehlen.

    Schön ist, dass die Autorin es uns und Scarlet nicht ganz so einfach macht. Sie sät Zwiespalt und Missverständnisse, aber entlüftet nebenbei auch noch so einiges an Geheimnissen. Manche Dinge hatte ich vermutet und dennoch bin ich relativ oft überrascht gewesen. Die Autorin hat hier wirklich alles aufgefahren und mich persönlich vollkommen überzeugen können.

    Die Charaktere sind fast alle greifbar, ich konnte sie meistens greifen und in mein Herz lassen.
    Ash hatte es mir ja schon im ersten Band total angetan umso erfreuter bin ich über seine Entwicklung gewesen. Er ist nicht auf den Mund gefallen, immer für einen Spaß zu haben und ein sehr zuvorkommender Charakter. Er hat definitiv seine Macken und auch dunklen Geheimnisse, aber gleichzeitig ist er liebenswürdig, vertrauenswürdig, kämpft und steht für seine Wünsche und Hoffnungen ein.

    Scarlet hat es in diesem zweiten Band wieder mal nicht einfach. Sie erfährt eine ganze Menge, welches sie in sich zweifeln lässt. Was ist richtig, welche Gefühle gewinnen die Oberhand und was steckt tatsächlich hinter allem. In diesem Band merkt man, dass sie zwar durchaus ein sehr starker Charakter ist aber gleichzeitig durchaus auch Zweifel in ihr reifen kann. Es hat mir sehr viel Freude gemacht, mit ihr gemeinsam alles zu ergründen und Entscheidungen zu treffen.

    Genauso aber auch Caleb und die Freundinnen von Scarlet sind zauberhafte Wesen, welche dem Buch den gewissen Reiz geben. Die meisten Charaktere kann man greifen, sie lieb gewinnen oder durchaus auch skeptisch beäugen. Ich denke, dass wir im dritten Band noch so einiges erleben werden und hoffentlich auch wieder mit diesen tollen Nebencharakteren.

    Die Entwicklung dieses zweiten Bandes konnte mich von Beginn bis Ende vollkommen von sich überzeugen. Ich habe mitgefiebert, geliebt und gehasst.

    Das Ende ist herzzerreißend, süß und gleichzeitig beängstigend. Wir sind noch nicht am Ende angekommen und ich denke wir müssen uns noch auf einiges einstellen. Hat Scarlet die richtige Entscheidung getroffen oder wird es noch eine Menge gefährliche und vor allem überforderten Dinge folgen. Ich bin so was von Bereit für den nächsten Band.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Feral Moon – Der schwarze Prinz“ hat Asuka einen genialen, gefühlvollen und mitreißenden zweiten Band geschaffen. Sie sorgt dafür, dass ich die meisten Charaktere liebgewonnen habe und nicht möchte, dass es aufhört. Einfach toll und mehr als empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors