Ich will es doch auch! (eBook / ePub)

(K)ein Beziehungs-Roman

Ellen Berg

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
31 Kommentare
Kommentare lesen (31)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ich will es doch auch!".

Kommentar verfassen
Charlotte ist Ärztin, hat einen tollen Job, eine tolle Wohnung, tolle Freunde - nur leider keinen Mann. Und das mit 39! Langsam wird es eng. Da taucht plötzlich Uwe auf, der attraktive, aber ziemlich ungehobelte Klempner. Geht gar nicht? Tja, geht...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Ich will es doch auch!
    10.30 €

Print-Originalausgabe 10.30 €

eBook7.99 €

Sie sparen 22%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 61727608

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ich will es doch auch!"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    43 von 53 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Natalie S, 06.12.2014

    Als eBook bewertet

    Eine wirklich atemberaubende Komödie über eine gutsituierte Ärztin, die alles hat und dennoch nicht glücklich ist, weil die Schulter zum Anlehnen fehlt. Als sie einen Klempner kennenlernt, bekommt ihre wohlgeordnete Umgebung Schnappatmung. Köstliche Geschichte. Es ist fast eine umgekehrte Analogie zu "Tom der Junggeselle" wo der Suchende männlich ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    36 von 49 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dominik, 03.02.2015

    Als Buch bewertet

    Über den Inhalt des Buches erfährt man in der Beschreibung ja genug. Ich möchte hier einmal etwas anderes sagen:
    Mein Großvater ist schwer erkrankt und er wird von meiner Mutter und meiner Großmutter gepflegt. Das ist ein harter Job, zumal meine Mutter auch noch berufstätig ist. Zum Ausgleich liest sie viel. Dieses Buch habe ich ihr geschenkt und sah sie dann und wann schmunzelnd darin lesen. Als sie es ausgelesen hatte, kam folgender Kommentar: " Das hat richtig gut getan ". So muss es sein. Ein moderner, humorvoller Frauenroman, der zum Entspannen einläd. Und weil das so gut geklappt hat, kommt als nächstes Buch wieder eins von Ellen Berg.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    24 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gudrun Frikach, 30.12.2014

    Als eBook bewertet

    Supertoller Roman!
    Witzig, locker und total romantisch. Genau so wie man sich eine Liebesgeschichte vorstellt.
    Unterhaltung von Anfang bis zum Ende. Ich habe den Roman gleich noch einmal gelesen.
    Sehr empfehlenswert. Ich werde mir gleich auch die anderen Romane der Autorin kaufen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    17 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marion, 25.12.2014

    Als eBook bewertet

    Bitte mehr davon habe schon alle Bücher von Ellen Berg gelesen und warte schon auf das nächste, ich bewundere die Autorin das sie so lustig und so flüssig schreiben kann das man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    18 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    esther, 24.02.2015

    Als Buch bewertet

    Ein geniales Buch....man kann wieder mal von Herzen lachen, was ja in unserer Welt selten geworden ist!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    13 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    marimirl, 31.10.2014

    Als Buch bewertet

    Inhalt:
    Charlotte ist 39, Ärztin und Single. Ihre beste Freundin heiratet ihren Ex-Freund, ihre Eltern möchten sie an einen reichen Mann bringen und ihre Psychologin - ja, die sagt eigentlich gar nichts dazu. Doch dann trifft Charlotte auf Uwe, einen Mann, der so gar nicht ihren Vorstellungen entspricht.

    Meine Meinung:
    Das Buch liest sich wahnsinnig schnell. Es hat keine Längen, keine langweiligen Passagen und witzig ist es auch. Natürlich ist es - wie nicht anders zu erwarten - ein typischer Frauenroman. Es geht um die Suche nach der großen Liebe und das Buch erfüllt alle Erwartungen, die man daran hat: Es gibt also keine Überraschungen ;) Zwischendurch habe ich das Buch auch als seicht beschrieben. Das kommt einfach daher, dass man als Leser nicht mitdenken muss. Vermutlich sollte man das auch gar nicht, denn Charlottes Geschichte ist nicht unbedingt die spannendste. Aber sie ist lustig und wenn man einfach nur die Passage genießt, die man gerade liest, dann ist das Buch sehr unterhaltsam.
    Ich weiß, das klang jetzt etwas negativ. Aber ich finde, genau solche Bücher braucht man ab und zu mal. Und so gesehen bietet es alles, was es braucht, um ein paar unterhaltsame Lesestunden mit ein bisschen Herz zu verbringen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Herbert M., 12.04.2016

    Als Buch bewertet

    Charlotte ist fix und fertig. Sie muß mitansehen, wie ihre beste Freundin, Antonia, den Mann in den sie selbst so unsterblich verliebt ist – Tom – heiratet. Aber wie soll es auch anders sein. Antonia ist jung, schön, gescheit und vor allem – schlank. Charlotte selbst ist zwar auch eine hübsche Frau, aber voller Komplexe und Selbstzweifel, weil sie eben nicht schlank ist. Und so ist sie eben zurückgetreten, als sie gemerkt hat, dass auch Antonia sich für Tom interessiert und dewegen ist sie jetzt die Brautjungfer und nicht die Braut. Irgendwann kann sie es nicht mehr ertragen und verlässt fluchtartig die Hochzeitsfeier und kehr zurück nach Hause in ihre einsame Single-Wohnung und wenig später ins Krankenhaus, wo sie sehr erfolgreich als Kardiologin arbeitet. Doch sie ist vom Pech verfolgt. Gleich am ersten Tag setzt ein Rohrbruch ihr Büro unter Wasser und bringt ihre penibel gehütete Routine durcheinander. Gekrönt wird das Ganze durch das Erscheinen des Klemptners Uwe, der zum Einen phantastisch aussieht und zum anderen scheinbar Interesse an Charlotte zeigt. Das passt dieser aber überhaupt nicht – immerhin ist sie Ärztin, wie soll das denn gehen? Und doch ertappt sie sich dabei, wie sie immer wieder an ihn denkt. Und Uwe lässt nicht locker.
    Ellen Berg schafft es, in einem lockeren Plauderton Geschichten zu erzählen, die durchaus auch einen tieferen Hintergrund haben können. Natürlich stark überzeichnet, aber doch mit einem Körnchen Wahrheit und mit viel Humor wird das ewige Dilemma vieler Frauen beschrieben, die erst lernen müssen, ihren Körper zu akzeptieren, wie er nun mal ist. Keine leichte Übung, wie es scheint. Warum wohl…

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Oztrail, 03.05.2015

    Als Buch bewertet

    Ich will es doch auch, oder doch nicht.
    Das Cover stimmt mit dem Buch überein - Mutter ist auf Suche nach einem geeigneten Ehemann für die, ach nicht so liebe Tochter.
    Charlotte obwohl angesehen Ärztin ist, hat sie Probleme in ihrem Privatleben. Ihr Ex-Freund heiratet ihre beste Freundin und sie wird zur Hochzeit eingeladen, das kann nicht gutgehen. Es gibt auch Chaos. Zurück aus der Misere in der heilen Arbeitswelt , die sich leider nicht mehr so heil entpuppt. Dank eines defekten Heizungsrohres kommt die Würze in Charlottes Leben. Ein Klempner. Uwe ist sein Name und Charlotte sträubt sich von Anfang an mit dem Klempner zu reden.
    In ihrem Job als Kardiologin kommt es auch zu Diskrepanzen und zum Eklat. Die arme Charlotte, hängt ganz tief in den Seilen. Hilfe bekommt sie nur von ihrer persönlichen Assistentin und wer ahnt es, auch vom Klempner Uwe. Was hier alles zu Tage gefördert wird, ist schon sehr heftig. Das Leben von Charlotte wird in den Grundfesten erschüttert. Macht aber gar nichts, man will als Leser schon mit eingreifen.
    Die Geschichte hat bissigen und fiesen Humor. Ein Buch das mal nicht mittendrinnen langweilig war. Das Ende war zwar absehbar, aber das tut dem Roman nicht weh. Mir hat es Freude gemacht die Geschichte zu lesen, obwohl ich von der Autorin noch nichts in den Händen hatte. Der Schreibstil war ein leicht und wie schon gesagt, nicht langweilig.
    Kann das Buch für vergnügliche Stunden nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ich will es doch auch! (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach