Joona Linna: 7 Lazarus (eBook / ePub)

Schweden-Krimi
 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Hat Jurek Walter überlebt? Der gefährlichste Serienmörder Schwedens wurde vor Jahren für tot erklärt. Er war bei einem dramatischen Polizeieinsatz von mehreren Kugeln getroffen in den Fluss gestürzt. Seine Leiche wurde jedoch niemals gefunden. Als nun der...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 108092734

Print-Originalausgabe 22.70 €
eBook-34%14.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 108092734

Print-Originalausgabe 22.70 €
eBook-34%14.99
Download bestellen
Hat Jurek Walter überlebt? Der gefährlichste Serienmörder Schwedens wurde vor Jahren für tot erklärt. Er war bei einem dramatischen Polizeieinsatz von mehreren Kugeln getroffen in den Fluss gestürzt. Seine Leiche wurde jedoch niemals gefunden. Als nun der...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Joona Linna: 7 Lazarus"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • Janina K.
    Janina K., 24.01.2019 Als Buch bewertet

    Was für ein Hingucker Cover! Die blaue Schlange ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber der Inhalt wird jeden Skandinavienkrimi-Fan und jeden Serienkiller- Thriller-Leser in seinen Bann ziehen. Joona Linna ermittelt bereits in seinem siebten Fall und der führt ihn tief zurück in seine Vergangenheit. Zu einem Fall, der klar gelöst schien, bei dem aber doch nichts war wie es scheint.
    Sie müssen die ersten sechs Fälle nicht gelesen haben, um dieses Buch zu verschlingen. Ich selbst habe auch nur vor vielen Jahren „Der Hypnotiseur“ des Autorenduos gelesen und hatte an keiner Stelle das Gefühl, ich müsste die anderen Fälle kennen. Aber passen sie auf: einmal angefangen, werden sie die 600 Seiten an einem Stück lesen wollen. Und vielleicht ja anschließend auch die ersten Fälle von Joona Linna. Aber bitte alle mit „Licht an“ …

  • 5 Sterne

    21 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 17.02.2019

    Als Buch bewertet

    Seit Jahren ist Joonna Linna auf der Jagd nach Jurek Walter gewesen, bis er anscheinend vor Jahren bei einem Polizeieinsatz getötet wurde. Doch wie erklären sich die dann die vielen Morde, die in letzter Zeit eine grausame Linie durch Europa ziehen? Die Getöteten waren alles keine Unschuldslämmer, sondern haben mit ihren Taten selbst Angst und Schrecken verbreitet. Sieht sich da jemand als Gerechtigkeitsengel, der die Welt von „Unrat“ säubern will? Für Joonna Linna sieht es nach Taten aus, die nur Jurek Walter begangen haben kann, besonders ab dem Moment, als der Schädel seiner toten Ehefrau bei einem Grabschänder gefunden wird. Joonna versteckt seine Tochter, und obwohl niemand seine Gedanken teilt, macht er sich auf die Jagd nach Jurek, doch der hat sich gerade erst wieder warm gemacht, denn das Morden geht weiter. Kommt es endlich zum Showdown zwischen Joonna und der Bestie Jurek?
    Das Autorenduo Lars Kepler legt mit dem Buch „Lazarus“ den 7. Fall ihres Ermittlers Joonna Linna vor, der die Hatz nach dem Serienmörder Jurek Walter fortführt und die gleichbleibend die Spannung der Vorgänger auf hohem Niveau hält. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und rasant und erzeugt eine düstere Stimmung, die sich auf den Leser sofort überträgt. Die Autoren haben ein geschicktes Händchen dafür, den Leser schon von Beginn an wie eine Spinne einzufangen und die Gänsehaut zum Dauerzustand zu machen. Die besonders persönlichen Verbindungen von Linna zu Walter geben dabei zusätzlich Spannung, denn die Jagd geht bereits über Jahre und Jurek hat es vor allem auf die Aufmerksamkeit von Joonna abgesehen, die ihn immer wieder antreibt. Die Ermittlungen sind fast minutiös geschildert, der Leser ist hautnah dabei, wenn immer mehr Tote geborgen werden, die unter den grausamsten Methoden ihr Leben verloren haben. Durch geschickte Wendungen bleibt der Fall bis fast zum Ende wieder undurchsichtig: alles ist möglich, nichts scheint so, wie es sich darstellt.
    Die Charaktere wurden im Laufe der Jahre immer weiter entwickelt, und wer die Serie bereits kennt, der fühlt sich ihnen sofort wieder verbunden. Joonna Linna ist ein Mann, der sich von nichts ablenken lässt, seinen Gegner bereits lange studieren konnte und weiß, dass dieser ihn ganz persönlich treffen will. Er ist zäh und ausdauernd, aber er besitzt auch das nötige Einfühlungsvermögen für seine Kollegen und die Opfer. Jurek Walter ist wie ein unbesiegbarer Geist, immer eine nasenlänge voraus, ein Chamäleon, dass für andere wie der nette Nachbar wirkt, dafür umso gefährlicher ist aufgrund seiner dunklen und grausamen Seite.
    „Lazarus“ ist wieder einmal ein psychologisch geschickt geschriebener Pageturner, an dessen Seiten man kleben bleibt und wie im Fieber mit Linna auf die Jagd geht. Verdiente Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kathleen W., 19.03.2019

    Als eBook bewertet

    Zum Klappentext:
    Hat Jurek Walter überlebt? Der gefährlichste Serienmörder Schwedens wurde vor Jahren für tot erklärt. Er war bei einem dramatischen Polizeieinsatz von mehreren Kugeln getroffen in den Fluss gestürzt. Seine Leiche wurde jedoch niemals gefunden. Als nun der Schädel von Joonna Linnas toter Ehefrau in der Wohnung eines Grabschänders entdeckt und eine perfide Mordserie aus ganz Europa gemeldet wird, ahnt Joona Linna das Unvorstellbare: Der Albtraum ist nicht zu Ende, und der grausame Serienmörder droht, alle lebendig zu begraben, die Joona lieb sind. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

    Mein Leseeindruck:
    Ich war sehr gespannt, was mich bei diesem Buch erwarten würde, da ich schon sehr sehr viel über den Autor bzw. das Autorenpaar gehört habe, aber noch keines der Vorgängerbände gelesen habe. Es ging gleich spannend los und die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es ist zwar eines der Folgebände, jedoch kann ich jetzt nicht sagen, dass mich dies großartig eingeschränkt hätte, dass ich die Vorbände nicht kenne. Es werden gut verständliche Rückblicke gegeben, wo ich zwar manches etwas genauer erfahren hätte, aber ich werde dies nachholen, in dem ich die anderen Bücher lesen werde. Wie schon erwähnt, war die Handlung superspannend und ich hatte einige Male ordentlich Gänsehaut und leichte Schnappatmung, konnte das Buch kaum weglegen. Mich hat lange kein Buch mehr so sehr mitgerissen und gefesselt, wie dieses Buch und mich nun sehr neugierig auf die vorherigen Ermittlungen von Joona Linna gemacht. Die Handlungsorte und die Protagonisten waren sehr sehr gut beschrieben, wodurch meine eine gute Vorstellung von ihnen bekam. Alles in allem ein superspannendes Buch, was ein recht offenes Ende lässt, was auf eine weitere Fortsetzung hoffen lässt, zumal es bei mir persönlich noch offene Fragen gibt.

    Fazit:
    Superspannender Thriller mit Gänsehautgarantie und für Thrillerfan ein Highlight. Von mir gibt es dafür volle 5 Sterne, da es mich vollends überzeugt hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Lars Kepler

Weitere Empfehlungen zu „Joona Linna: 7 Lazarus (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials