Kriegskind (eBook / ePub)

Eine Geschichte vom Überleben

Annette Janic

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

5 von 5 Sternen

5 Sterne9
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 10 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kriegskind".

Kommentar verfassen
Leni wurde in Deutschland geboren. Sie hat den Terror der Nazis und die Wirren der letzten Kriegsmonate überlebt und ist mit Mann und Kind kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nach Australien ausgewandert. Ihr ganzes Leben lang hat sie über...

Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Weltbild Ausgabe - Kriegskind
    12.99 €
    Annette JanicKriegskind
    In den Warenkorb

eBook11.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 6082499

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kriegskind"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    139 von 149 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ron V., 29.04.2019

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch folgt die tragische, berührende Geschichte einer Frau, die vor dem Krieg in einem kleinen Dorf in Oberschlesien aufgewachsen ist. Das grausame Schicksal, das sie als ein junges Mädchen erleiden musste ist kaum vorzustellen. Nach dem Krieg gelingt es ihr nach Australien auszuwandern. Dort heiratet sie und baut sich langsam ein neues Leben auf. Die schrecklichen Ereignisse ihrer Jugend bleiben allerdings geheim bis kurz vor ihrem Tod. Dann hat sie alles ihrer Tochter erzählt. Dies war dann der Ansporn für ihre Tochter Annette Janic dieses wundervolle Buch zu schreiben. Ich fand das Buch spannend, dramatisch, tief berührend and durchaus lesbar. Ich kann dieses Buch also nur weiterempfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    108 von 114 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jane R., 05.06.2019

    Als Buch bewertet

    Während ich Kriegskind las, machte ich ungern das Licht aus, um schlafen zu gehen, weil ich wusste, dass ich morgens zur Arbeit aufstehen musste, aber ich fand mich wieder in dem Buch wieder, wenn ich durch die Nacht aufwachte! Ich konnte es einfach nicht loslassen. Ich konnte den Kummer, die Trauer, die Frustration, die Gefangenschaft und die Wut spüren, die Leni und Auguste erlebten, und wollte es unbedingt für sie in Ordnung bringen. Ich konnte auch die Liebe spüren - die einzige, an der sie sich festhalten mussten, wenn alles andere verloren ging. Die Widerstandsfähigkeit dieser Frauen, insbesondere Leni, war umwerfend. Wie jemand am anderen Ende als eine warme, liebevolle, glückliche Person herauskommt, wie sie beschrieben wurde, ist mir ein Rätsel. Diese Geschichte behandelt so viele Themen, einschließlich der Tragödie des Krieges, der Opfer des Krieges gegen Frauen, der unzähligen zivilen Geschichten, der Beziehung zwischen Mutter und Tochter, um nur einige zu nennen. Jeder Leser wird dem Lesen von Kriegskind etwas Einzigartiges abnehmen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    99 von 103 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Glenda M., 29.05.2019

    Als Buch bewertet

    Ich war total begeistert von dieser wahren Geschichte, die ich als Teil der epischen Reise empfand. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Wenn Sie einen schlechten Arbeitstag haben ... denken Sie an diese Geschichte und wie es gewesen sein muss, für den Schneider zu arbeiten! Muss lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    88 von 93 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Irmgard G., 19.06.2019

    Als Buch bewertet

    Manchmal sind die Staerksten unter uns diejenigen , die durch leisen Schmerz laecheln, hinter verschlossenen Tueren weinen und Kaempfe fuehren, von denen niemand etwas weiss. Dies ist die Geschichte von "Kriegskind" - von Leni.
    Ergreifend und erschuetternd. Manchmal musste ich eine Pause einlegen um tief durchzuatmen. Soviel Unglueck, soviel Ungerechtigkeit.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    106 von 116 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franz D., 24.05.2019

    Als Buch bewertet

    Beim Lesen bekommt man eine Gänsehaut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    75 von 78 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Eliza M., 02.07.2019

    Als Buch bewertet

    Die Geschichte von Kriegskind gibt einen Einblick in das Leben von Zivilisten in Nazideutschland, wie ich es noch nie zuvor gelesen habe. Der Migrationsprozess und die Integration in das australische Leben in den 1950er Jahren wird offen beschrieben. Es ist roh, überzeugend, traurig, konfrontierend, aber mehr als alles andere lehrreich. Die unerwartete Wendung am Ende ließ mich bis in die frühen Morgenstunden hinein lesen ... Ich konnte dieses Buch nicht weglegen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    92 von 97 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Vollrath B., 01.06.2019

    Als Buch bewertet

    Kann ich Jedem empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    62 von 66 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Thomas-Peter W., 31.07.2019

    Als Buch bewertet

    Ich das ist endlich mal Buch das wo sich vom Inhalt und vom Text gut lesen lässt. Und deshalb kann ich auch diesem Artikel auch nur weiter empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    43 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anna R., 18.08.2019

    Als Buch bewertet

    Was fuer ein grossartiges Buch. Annette Janic beschreibt einfuehlsam und eindruecklick die bewegende Geschichte ihrer Mutter. Herausgekommen ist ein Werk, das man nicht mehr aus der Hand legen mag. Unbedingte Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Uschi P., 19.08.2019

    Als eBook bewertet

    Sehr gut geschrieben, nur stört es mich ein wenig, dass in ALLEN diesen Büchern der/die Protagonist/in immer schlecht behandelt/benachteiligt wird. Das wirkt auf Dauer nicht sehr glaubwürdig und zu dick aufgetragen. Aber generell eine sehr gut lesbare Studie der damaligen Zeit.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors