Lisa Lercher Krimis: Mord im besten Alter (eBook / ePub)

Kriminalroman

Lisa Lercher

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Lisa Lercher Krimis: Mord im besten Alter".

Kommentar verfassen
In der Idylle von "Haus Waldesruh" soll sich Maja von den Folgen eines Unfalls erholen. Doch schon bald häufen sich mysteriöse Todesfälle, Wertsachen verschwinden spurlos und das Personal geht auch nicht gerade zimperlich mit den Bewohnern um....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Mord im besten Alter
    9.95 €

Print-Originalausgabe 9.95 €

eBook0.99 €

Sie sparen 90%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 50898782

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Lisa Lercher Krimis: Mord im besten Alter"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Helga K., 31.03.2014

    Als Buch bewertet

    Das Leben im Altenheim ist es sehr beschaulich, ja, schon fast langweilig, bis Maja dort auftaucht und auf einige Ungereimtheiten stößt. Das Buch ist flüssig geschrieben, die Spannung entwickelt sich stetig, bis zum fast unglaublichen Schluss. Die Autorin erzeugt einen durchgehenden Spannungsbogen, obwohl es sich nicht um einen Krimi handelt, bei dem einem das Blut in den Adern gefriert. Maja kommt ein wenig wie die österreichische Antwort auf Miss Marple daher, sie und die anderen Protagonisten sind sehr lebendig dargestellt und man kann das Buch nur schwer aus der Hand legen. Der Erzählfluss lässt einen nicht mehr los. Das Buch ist eine alles in allem eine gelungene Mischung aus Beschreibung der Atmosphäre im Altenheim und einem Krimi. Lesenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Helga K., 13.11.2013

    Als Buch bewertet

    Nicht zum Fürchten, recht angenehm zu lesen.

    Ihre anderen Bücher würden mich auch interessieren!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    HK., 25.01.2017

    Als eBook bewertet

    "Mörderische Idylle"

    Nach “Faule Marillen” , ist dies mein zweiter Krimi von Lisa Lercher.

    Auch diesmal hat mich die Autorin nicht enttäuscht und einen angenehmen, sanften Krimi , ohne viel Blutvergießen oder andere schreckliche Grausamkeiten zu Papier gebracht.

    Wir begleiten die rüstige , alleinstehende Maja . Eigentlich gehört sie noch nicht ins Altersheim , aber sie soll sich von den Folgen eines Unfall , im idyllischen Haus Waldesruh , erholen .

    Maja ist so gar nicht glücklich darüber , dass sie nicht in ihrer eigenen Wohnung sein kann und hofft darauf so schnell als möglich wieder gesund zu sein , damit sie sich alleine versorgen kann . Um die Zeit einigermaßen erträglich zu gestalten, freundet sie sich mehr oder weniger mit einigen Heimbewohnern an und bekommt so einen tieferen Einblick in die Geschehnisse im Haus Waldesruh.

    Bewohner, mit denen sie gestern noch gelacht und geredet hat , sind am nächsten Morgen plötzlich und unerwartet verstorben . Als dann auch noch die Wertsachen einiger Mitbewohner verschwinden und Maja Zeugin wird , wie eine sterbende Frau ruhig gestellt und in den Keller abgeschoben wird , reicht es ihr ! Mit Hilfe von Moser , der eigentlich auch lieber in seiner eigenen Wohnung wäre , versucht Maja dem Schrecken von Haus Waldesruh auf die Spur zu kommen und begibt sich in großer Gefahr.



    -= Fazit =-


    Lisa Lercher hat einen schönen und sehr unterhaltsamen Schreibstil , der mich auch diesmal wieder bestens unterhalten hat .

    Stimmige Bilder zeichnen das Geschehen und den Alltag in einem Seniorenheim mit seinen Vor und Nachteilen für die Bewohner , sowie der Arbeit der Pflegekräfte .

    Ein schöner Krimi , der sich in einem Umfeld abspielt , in dem er nicht unbedingt vermutet wird, aber gerade deshalb mit seiner raffinierten Story überrascht.

    Das Ganze wird mit einer guten Prise von trockenem Humor, skurrilen Ideen und dem kriminalistischen Spürsinn der Hobby Detektive gewürzt und beschert dem Leser ein angenehmes Lesevergnügen.

    Lisa Lercher lässt es sich aber auch nicht nehmen ein wenig auf die Situationen der Heimbewohner , sowie die anstrengende Arbeit der Pflegekräfte aufmerksam zu machen und auch auf so manche Missstände in den Einrichtungen .



    Wer keinen blutigen oder gewalttätigen Krimi braucht , sondern Unterhaltung sucht ,

    der wird sich hier gut aufgehoben fühlen .


    Von mir gibt es 4 Sterne


    und eine Leseempfehlung für alle , die gerne einen ruhigen Krimi lesen .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Lisa Lercher Krimis: Mord im besten Alter (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach