One of us is lying (eBook / ePub)

Karen M. McManus

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 8 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "One of us is lying".

Kommentar verfassen
Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...

An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 18.50 €

eBook13.99 €

Sie sparen 24%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 93165214

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "One of us is lying"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    OwlmaBooks, 25.04.2018

    Als Buch bewertet

    Mit diesem spannenden Jugendbuch hat die Autorin bei mir voll ins Schwarze getroffen, da nicht nur die Charaktere wirklich gelungen sind, sondern auch noch jede Menge Dynamik erzeugt wird.

    Die erste Besonderheit hier ist wohl der Erzählstil. Die Perspektive wechselt sich immer wieder zwischen den vier Protagonisten ab und sorgt so dafür, dass man als Leser stets am Ball bleiben möchte. Denn so werden die Emotionen nicht nur aus einer Sicht dargestellt, sondern meist gleich aus mehreren, was den Vorteil hat, dass wir die Personen auch tatsächlich kennenlernen. Nicht immer ist das, was man vermutet richtig. So ist Nate beispielsweise der Bad Boy, wenn man ihn aus Sicht von Addy oder Cooper betrachtet. Schlüpft man aber in seine Innenansicht, dann wird schnell klar, was sich hinter seiner Fassade tatsächlich verbirgt. Diese gelungene Darstellung hat dafür gesorgt, dass nicht nur die Charaktere wirklich authentisch sind, sondern auch eine gewisse Sucht entsteht, weiterlesen zu müssen.

    Bei den vier Protagonisten könnte ich gar nicht sagen, wen ich am meisten in mein Herz geschlossen habe. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und weckt so gewisse Sympathien beim Leser. Auch die Entwicklung der einzelnen Personen ist teilweise gewaltig. Besonders Addy macht wohl die größte Wandlung durch und hat sich damit auch meinen Respekt verdient, obwohl ich sagen muss, dass mein geheimer Favorit wohl Bronwyn ist, weil ich mich mit dem Superhirn am meisten identifizieren kann.

    Auch die Nebencharaktere haben ein tolles Charakterdesign erfahren dürfen und kommen durchweg authentisch rüber. Man mag, wen man mögen soll, und findet unsympathisch, wen man unsympathisch finden soll. Hier muss ich ein großes Kompliment an die Autorin aussprechen, denn das ist ihr wirklich gelungen.

    Mein kleiner Punktabzug geht an die Spannung. Ja, klingt komisch, weil ich das Buch insgesamt eigentlich megaspannend finde, aber in der Mitte passiert teilweise zu wenig, um letztendlich perfekt zu sein. Hier hätte ich mir noch ein bisschen mehr gewünscht. Dabei ist das überhaupt nicht respektierlich gemeint, denn die Dynamik ist im vorderen Teil vorhanden und überschlägt sich am Ende.

    Das Thema an sich hat mich sehr nachdenklich gestimmt, denn wer hat nicht schon einmal Mobbing an Schulen erfahren müssen? Das ganze per App zu tun (auch wenn es unter dem Deckmantel der Aufdeckung von Geheimnissen läuft), sodass es auch wirklich jeder mitbekommen kann, wenn gewünscht, das ist noch mal eine Stufe härter, als es zu meiner Zeit früher war. Daher kann ich mich gut in die vier Protagonisten hineinversetzen und mir annähernd vorstellen, was sie durchmachen müssen.

    Für mich ein spannendes Buch, das absolut halten kann, was es verspricht. Ein perfider Plot, der am Ende in einem Feuerwerk aufgeht, Charaktere, die Sympathien wecken, und ein Setting, das einem die Idylle einer Kleinstadt vorgaukelt, die an vielen Stellen nicht so unschuldig ist, wie sie es vorgibt, zu sein …

    4,5 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Nicky Mohini, 05.04.2018

    Als Buch bewertet

    "One of us is lying" ist ein unglaublich spannender Pageturner.

    An einem eigentlich ganz normalen Nachmittag findet das Nachsitzen an der Bayview High statt. Anwesend sind das Superhirn Bronwyn, der Dealer Nate, die perfekte Addy und der Baseballstar Cooper, sowie Simon, einer der meistgehassten Jungen der Schule. Mit seiner App verbreitet er die Geheimnisse der anderen und Gerüchte, ohne Rücksicht auf Verluste. Völlig unerwartet bricht Simon im Nachsitzen zusammen und verstirbt später im Krankenhaus. Die Polizei beginnt mit ihren Mordermittlungen und sie finden heraus, dass Simon einen neuen Post veröffentlichen wollte, in dem die Hauptverdächtigen Bronwyn, Nate, Addy und Cooper im Fokus stehen sollten. Denn jeder der Vier hat ein riesengroßes Geheimnis und somit auch ein Motiv ...

    Das Cover zeigt je einen Bildausschnitt der Protagonisten Bronwyn, Nate, Addy und Cooper. Diese vier Bildausschnitte zeigen ein Gesicht, den Zeigefinger vor die Lippen gelegt um Stillschweigen zu signalisieren. Der Schriftzug des Titels ist in einem kräftigen Rot geschrieben, weshalb dieser einem sofort ins Auge sticht.

    Bronwyn ist unglaublich schlau, organisiert und fleißig. Ihr größter Wunsch ist es, in Yale studieren zu dürfen und dafür würde sie einfach alles tun. Sie wirkt anfangs ein wenig unsicher und versteckt sich hinter ihrer Intelligenz. Doch für ihre Schwester kommt sie aus sich heraus und unterstützt sie, wo sie nur kann, da sie sie über alles liebt.

    Nate ist bereits öfter auf die schiefe Bahn geraten, als es gut für ihn ist. Welchen Wert das Dealen für ihn wirklich hat, weiß niemand, außer ihm selbst. Doch das ist nicht alles, was ihn ausmacht. Nate ist nicht nur unglaublich interessant, sondern wirkt auch sehr unnahbar und geheimnisvoll und das mag ich an ihm.

    Addy ist eine wahre Schönheit und sehr beliebt. Die Wahl zur Homecoming-Queen ist ihr so gut wie sicher, doch hinter ihrer Fassade steckt ein ganz anderes Mädchen. Es scheint, als hätte sie noch nicht zu sich selbst gefunden und es fällt ihr sehr schwer, aus sich heraus zu kommen, zumindest von allein.

    Cooper liebt Baseball und ist ein Spitzensportler. Auch er gehört zu den beliebten Teenagern der Schule und es wirkt, als würde es ihm an nichts fehlen. Auf den ersten Blick wirkt er nahezu perfekt, was mir anfangs ein wenig unheimlich war. Doch auch hinter Cooper verbirgt sich ein tiefgründiger Charakter.

    Die Geschichte ist eine atemberaubende, geheimnisvolle Achterbahnfahrt der Gefühle. Permanent haben sich mir die Fragen gestellt: Wer spricht die Wahrheit? Wer lügt? Wer hat etwas zu verbergen? Und wer hätte aus dem Tod von Simon profitieren können? Ich war beim Lesen wie elektrisiert und damit verdient dieses Buch es definitiv, zu meinen Lese-Highlights 2018 zu gehören.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden