Oxford Studies in Ancient Documents: Proxeny and Polis (eBook / PDF)

Institutional Networks in the Ancient Greek World

William Mack

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Oxford Studies in Ancient Documents: Proxeny and Polis".

Kommentar verfassen
Known from ancient authors such as Herodotus, Thucydides, and Plato, and more than 2,500 inscriptions, proxeny (a form of public guest-friendship) is the best attested interstate institution of the ancient world. Proxeny and Polis offers a...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook125.25 €

Download bestellen
Sprache: Englisch

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 65132433

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Oxford Studies in Ancient Documents: Proxeny and Polis"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Günter S., 18.10.2018

    Das Buch ist das neueste, das sich mit dem Phänomen Proxenie beschäftigt, das letzte ist 1984 (Christian Marek) und der letzte große Artikel 1973 (Friedrich Gschnitzer RE Suppl. XIII) erschienen. Zwar ist die Proxenie eine Randerscheinung der klassischen Zeit, doch eine wichtige. Auch dieses Buch kann nicht alle offenen Fragen beantworten, doch ist neben den im Appendix angeführten Quellen die Exegese sehr hilfreich und kann noch verfeinert werden.
    Wer sich mit dem Thema intensiv beschäftigen möchte, dem sei dieses Buch auf das Wärmste empfohlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Ähnliche Artikel finden