Paul Peck ermittelt: Das fünfte Kreuz: Österreich Krimi, Max Oban

Paul Peck ermittelt: Das fünfte Kreuz: Österreich Krimi (eBook / ePub)

Max Oban

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

5 von 5 Sternen

5 Sterne6
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Paul Peck ermittelt: Das fünfte Kreuz: Österreich Krimi".

Kommentar verfassen
Ein toter Physikprofessor in der Toilette des Regionalzugs von München nach Salzburg und am Tag darauf eine weitere Leiche in der Universitätsbibliothek Salzburg. Zwei Morde, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, wenn nicht in...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.90 €

eBook7.99 €

Sie sparen 38%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 66782335

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Paul Peck ermittelt: Das fünfte Kreuz: Österreich Krimi"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    7 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gerhard Übleis, 21.03.2015

    Als Buch bewertet

    Wie bei Paul Peck üblich: Spannend und humorvoll. Außer in Salzburg ermittelt Paul Peck diesmal in Wales und in Ostdeutschland. Bis zuletzt hatte ich keine Idee, wer der "Große Unbekannte" ist. So soll es auch sein. Und der Roman musste an einem halben Wochenende dran glauben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Erika, 13.05.2015

    Als eBook bewertet

    Eines der besten Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe.
    Warum: Intelligent geschrieben (guter Schreibstil, einige interessante Seitenblicke auf Kultur und Kunst), mit Humor gewürzt, lebendige Figuren, einiges Interessantes über die DDR-Zeit) und vorallem Spannung bis zur vorletzten Seite.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja Focker, 21.04.2015

    Als Buch bewertet

    Die Polizei glaubt fest an einen Serienmörder, der es auf Uni-Professoren abgesehen hat. Detektiv Paul Peck ist da anderer Meinung. Als er eine belastbare Spur findet, gerät er plötzlich selbst ins Visier des Mörders. Spannung bis zum Schluss - verbunden mit Humor und Salzburger Lokalkolorit.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Georg, 12.05.2015

    Als eBook bewertet

    Zuerst glaubte ich an einen Serienmörder, der es auf Hochschulprofessoren abgesehen hat, doch dann geschehen eigenartige Dinge ... ich habe die spannenden Ermittlungen des Detektivs Paul Peck nit Genuss verfolgt, diesmal in Stadt und Land Salzburg, Wales sowie in Johanngeorgenstadt, einer geheimnisvollen ehemaligen Bergbausiedlung in Ostdeutschland. Eine interessante Geschichte mit Spannung und viel Humor.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Uschi, 15.05.2015

    Als Buch bewertet

    Mit einem Mord im Zug beginnt er und mit einer mordsmäßigen Überraschung endet der Krimi. Dazwischen liegen 280 Seiten, gespickt mit Spannung, Humor und vielerlei pfiffigen Anspielungen und Seitenhieben. Ein Krimi, (gottseidank) mal ohne blutrünstige Verstümmelung der Opfer und ohne geheimnisvollen Zeichen, die in die Haut der Opfer geschnitten sind. Trotzdem spannend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Zsadista, 28.04.2015

    Als Buch bewertet

    Ein Toter in der Toilette des Zuges von München nach Salzburg, dazu eine zweite Leiche in der Universitätsbibliothek. Beides Professoren, ermordet mit einem verzierten Dolch. Ist es vielleicht ein Serienmörder oder sind es gar Ritualmorde? Für die Presse ist es sofort klar, ein Serienmörder geht um. Und wer tritt bei so einer Sache mit auf den Plan? Genau, Paul Peck, Detektiv mit Leib und Seele. Und seine Seele heißt Sophia und ist ihres Standes Buchhändlerin. Sie steht Paul in Rat und Tat zur Seite. Aber dann findet Paul ein seltsames altes Foto. Wie hängen die Morde, Dolche und das Foto zusammen?

    „Das fünfte Kreuz“ ist der vierte Fall in der Reihe mit dem Detektiv Paul Peck. Optisch ist das Buch richtig gut aufgemacht. Das Kreuz mit dem Feuer ist ein richtiger Hingucker. Sehr schön finde ich auch, dass das Bild auf der Innenseite noch einmal zu finden ist. Dazu kommt im Anschluss eine sehr witzige und aufschlussreiche Karte und einem Personenregister.

    Der Schreibstil des Autors ist flüssig, spannend und humorvoll. Das ist der erste Fall den ich von Paul Peck gelesen habe. Ich bin ohne Probleme in die Handlung hinein gekommen. Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt und sind mir mit ihrem Humor gleich ans Herz gewachsen.

    „Das fünfte Kreuz“ ist ein guter Krimi, den ich gerne als Sofa-Lektüre weiter empfehlen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors