Phoenicia Chroniken: Magie des Feuers, Kristina Licht

Phoenicia Chroniken: Magie des Feuers (eBook / ePub)

Kristina Licht

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Phoenicia Chroniken: Magie des Feuers".

Kommentar verfassen
Nici führt ein perfektes Leben. Sie ist schön, sie ist beliebt, sie ist glücklich.
Nach ihrem siebzehnten Geburtstag häufen sich jedoch schreckliche Ereignisse. Ein Feuer zerstört ihr Zimmer, ihre beste Freundin verschwindet spurlos, sie muss...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 14.30 €

eBook4.99 €

Sie sparen 65%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 91562149

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Phoenicia Chroniken: Magie des Feuers"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Charleens Traumbibliothek, 28.12.2017

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung:
    Das Cover finde ich sehr ansprechend. Es zeigt eine junge Frau - vielleicht die Protagonistin Nici. Auch haben die Orchideen einen Bezug zum Buch. Auf mich wirkt es sehr stimmig.

    Der Schreibstil von Kristina Licht ist sehr bildgewaltig, modern und flüssig zu lesen. Ich bin ganz schnell durch die Seiten geflogen und hatte viel Spaß am Lesen.

    Als Protagonistin haben wir hier die 17-jährige Nici, ein sympathisches junges Mädchen. Von der ersten Seite an mochte ich sie. Nici ist selbstbewusst und weiß genau, was sie möchte. Ein thraumatisches Erlebnis in ihrer frühen Kindheit lässt sie nicht mehr an die wahre Liebe glauben. Dadurch wirkt sie nicht zu sehr perfekt, sondern einfach nur natürlich.
    Ich moche auch alle Nebencharaktere. Sie sind sehr facettenreich und ich konnt ihr Handeln stets nachvollziehen.

    Die Handlung hat mich von der ersten Seite an begeistert. Es geht direkt los, ohne großes Vorgeplänkel. Kristina Licht hat hier eine interessante neue Welt voller Magie geschaffen, die einer Bedrohung ausgesetzt ist. Sie hat einen guten Spannungsbogen eingebaut und aufgrund der verwendeten Ich-Perspektive, konnte ich mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und auch in den emotionalen Szenen sehr gut mitfiebern. Es war sehr interessant, die Entwicklung der Charaktere, aber auch der Handlung zu verfolgen und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich kann meine Begeisterung hier leider kaum in Worte fassen - ihr müsst es einfach selbst lesen! Es ist in meinen Augen einfach rundum perfekt.

    Am Ende gibt es einen ganz fiesen Cliffhanger, so dass ich nun sehnsüchtig dem zweiten Band entgegen fieber.

    Fazit:
    "Magie des Feuers" von Kristina Licht ist in meinen Augen rundum perfekt gelungen. Ich habe die Handlung, die Charaktere und ihren lockeren Schreibstil einfach geliebt. Ihr müsst dieses Buch lesen!

    5/5 Punkte
    (Perfekt)

    Vielen Dank an den Talawah Verlag zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Morgenstern, 09.12.2017

    Als eBook bewertet

    An ihrem 17. Geburtstag bricht Nicis bisher heile Welt zusammen. Sie kommt erstmals in Kontakt mit magischen Gestalten und findet sich bald als Gefangene in einer magischen Welt wieder. Ihre Lehrzeit beginnt und ausgerechnet Jean Sandler, jener furchteinflößende Magier, der sie entführt hat, fungiert als ihr Mentor. Doch dieser unfreundliche Kerl birgt ein dunkles Geheimnis, dem Nici immer mehr auf die Spur kommt. Bald muss sie erkennen, dass ganz Phoenicia in Gefahr schwebt.

    Das Buch ist in Ich-Form und Vergangenheit geschrieben. Meist behält es die Perspektive von Nici bei, diesem aufsässigen Mädchen mit der wachen Kombinationsgabe.
    Im Gegensatz dazu Jean, der finstere, geheimnisvolle, verschlossene Mann, von dem der Leser einfach nicht sagen kann, ob er denn nun auf der Seite der Guten oder auf der Seite der Bösen kämpft, Protagonisten, mit denen ich so gerne, weitere Stunden verbringen will.

    Der Schreibstil des Buches hat mich tief in das Geschehen hineingezogen, ließ mich bangen, hoffen, träumen, ich konnte es einfach nicht zur Seite legen, auch wenn mir die Vernunft sagte, dass ich lieber mal schlafen sollte, weil ich am nächsten Morgen so früh aufstehen musste.
    Eine wundervolle Geschichte, von der ich unbedingt wissen muss, wie sie weitergeht. Leider ist der Folgeband noch nicht auf dem Markt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Claudia W., 02.09.2018

    Als eBook bewertet

    Mich haben bei „Magie des Feuers“ beides sehr angesprochen, der Klappentext und auch das Cover und daher konnte ich an dem Buch kaum vorbei. Den Schreibstil fand ich sehr gelungen und auch der Start konnte mich gut packen, allerdings lies es im Verlauf der Geschichte etwas nach und ich empfand es als etwas schleppend. Erst zum Ende hin konnte das Buch mich wieder so richtig packen und lässt mich mit dem Ende doch sehr neugierig zurück.

    Die Protagonisten finde ich interessant allerdings finde ich sie auch etwas zu oberflächlich. Mich konnte Nicita nicht gänzlich überzeugen. Sie ist zwar wahnsinnig neugierig und bringt sich damit in Gefahr aber sie ist auch Kämpferisch. Nur fehlt mir einfach etwas der Draht zu ihr. Wir werden einfach nicht gänzlich warm miteinander.
    Jean gefällt mir allerdings sehr gut. Ich mag allein schon sein erstes Auftrete sehr und auch das er so abweisend und, ja auch etwas herrisch, ist. Er ist mir sympathisch und ich habe schnell das Gefühl das er mehr verbirgt als er zeigt.

    Die Idee und die Umsetzung finde ich größtenteils sehr gelungen. Der Einstieg ist mir recht leicht gefallen und das Anfang konnte mich auch gut fesseln. Allerdings lies das etwas nach und mir kam die Geschichte über Längen etwas träge vor, das ändert sich aber zum Ende hin wieder und ich bin nun sehr neugierig wie es weiter geht.
    Mir kam das Tempo etwas zu schwach vor und auch die Spannung lässt im großen Teil etwas nach dennoch habe ich „Magie des Feuers“ gern gelesen und fühlte mich auch gut unterhalten. Ich wünsche mir allerdings das es in Band Zwei so weiter geht wie dieser Band Eins geendet hat.

    Das Cover finde ich sehr gelungen und es stach mir durchaus ins Auge. Auch den Klappentext finde ich gelungen und er hat mich sehr neugierig auf die Geschichte gemacht.



    Fazit:
    Insgesamt ist „Magie des Feuers“ gelungen allerdings konnte mich die Geschichte über Längen nicht optimal fesseln. Mit der Protagonisten werde ich noch nicht so gänzlich warm, hier erhoffe ich mir aber in der Fortsetzung auch etwas mehr. Dennoch fühle ich mich gut unterhalten und kann „Magie des Feuers“ sehr empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors