Privatdetektiv Marten Hendriksen: Hendriksen und der mörderische Zufall: Der erste Fall (eBook / ePub)

Ole Hansen

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne2
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Privatdetektiv Marten Hendriksen: Hendriksen und der mörderische Zufall: Der erste Fall".

Kommentar verfassen
Privatdetektiv Marten Hendriksens erster Fall: Der fesselnde Krimi »Hendriksen und der mörderische Zufall« von Ole Hansen jetzt als eBook bei dotbooks.

Eine Bewährungsprobe, die es in sich hat! Die Herrin eines herrschaftlichen Anwesens bittet...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook5.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 109164839

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Privatdetektiv Marten Hendriksen: Hendriksen und der mörderische Zufall: Der erste Fall"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    Gisela E., 11.04.2019

    Origineller, äußerst interessanter Ermittler

    Der frischgebackene Privatdetektiv Marten Hendriksen wird zu einem Fall gebeten, bei dem es ihn in ein Schloss verschlägt: Während der Renovierungsarbeiten auf Schloss Bolkow gab es Schwerverletzte und einen Toten, des Nachts scheinen Gespenster durch die Zimmer zu streifen… Ist nun auch die junge Schlossherrin in Gefahr? Hendriksen macht sich mit seiner Assistentin auf, um die Ereignisse aufzuklären.

    Mit dem Privatdetektiv Marten Hendriksen hat der Autor Ole Hansen eine interessante Figur geschaffen. Eher schmächtig gebaut, sprüht Hendriksen vor originellen Ideen und vor allem mit seiner Beobachtungsgabe, die ihn die versteckten Hinweise schnell entdecken lässt. Und auch wenn er manchmal gehörig einstecken muss, hat er eine gewiefte Assistentin, die ihn aus vielen brenzligen Situationen herausboxen kann. Nicht zu vergessen die Rentner-Gang, die er von seinem Vorgänger Jeremias Voss geerbt hat. Seine Kenntnisse als ehemaliger Rechtsmediziner bringen ihm durchaus Vorteile, wenn er schnell beurteilen kann, auf welche Weise ein Mord getarnt wurde. Dass er dabei auch verschiedene Rollen übernehmen kann (wie z.B. den schrulligen Doktor für Parapsychologie), gibt dem Buch eine humorvolle Richtung. Dazu trägt auch die Rentner-Gang bei, die er von seinem Vorgänger Jeremias Voss geerbt hat, sowie deren äußerst originelle Auftritte und deren plattdeutscher Dialekt. Allerdings empfinde ich manche der Ereignisse etwas zu konstruiert, bis hin zum Showdown, der mir viel zu aufgesetzt vorkommt.

    Während ich die Figur des Marten Hendriksen und seines Teams sehr originell empfinde und gerne mehr davon lesen möchte, bin ich von diesem Buch nicht wirklich überzeugt. Dennoch, diese Reihe hat Potenzial, deswegen vergebe ich vier von fünf Sternen und hoffe, dass die nächsten Fälle weniger bombastisch, dafür aber glaubwürdiger sein werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Gertie G., 11.04.2019

    Dies ist der Auftakt einer neuen Reihe rund um die Hamburger Detektei von Jeremias Voss. Der gute Voss hat ja nach zehn höchst turbulenten wie auch erfolgreichen Fällen geheiratet und sein Büro für Ermittlungen an Dr. Marten Hendriksen verkauft.

    In seinem ersten Fall muss sich Hendriksen, ein Pathologe mit Leichenallergie, mit paranormalen Erscheinungen beschäftigen, denn auf Schloss Bolkow scheint es nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Gemeinsam mit Assistentin Lizzi, eine ehemaligen Angehörigen einer Eliteeinheit, versucht er dem Spuk auf den Grund zu gehen. Dass es dabei nicht ohne Blessuren für Marten abgeht, versteht sich von selbst, weigert er sich doch beharrlich eine Schusswaffe mitzuführen oder sie gar zu gebrauchen.

    Werden Marten und Lizzi den ominösen Spuk beenden können? Und vor allem, wer oder was steckt dahinter?

    Meine Meinung:

    Die Figur des Dr. Marten Hendriksen finde ich sympathisch. Ein Pathologe, der im Laufe der Jahre eine Allergie gegen seinen Beruf entwickelt hat, ist eine witzige Idee. Mit seiner Vorliebe für Pfefferminztee verblüfft er Freund und Feind. Aufgrund seiner eher schmächtigen Gestalt wird er manchmal unterschätzt. Er ist eher ein Asket, denn ein Genussmensch.

    Auch Lizzi, als martialisches Gegenüber gefällt mir. Die beiden ergänzen sich recht gut. Jeder hat so seine Stärken.

    Recht gut ist die Lage der Bevölkerung geschildert. Ein Dorf mit hoher Arbeitslosigkeit am Rande Deutschlands, in dem die Männer (fast) jeden Job annehmen, auch wenn sie davon ausgehen müssen, dass dieser nicht ganz legal ist. Die Umtriebe von Fans rechter Politik und ihre mehr oder weniger subtilen Machenschaften, sind hier auch gut beschrieben.

    Petra erscheint mir ein wenig ambivalent. Einerseits hat sie mit ihrem Besitz hochfliegende Pläne andererseits sind wenig konkrete ZDF (Zahlen, Daten und Fakten) vorhanden.

    Obwohl diese Reihe scheinbar nahtlos an die Vorgänger-Reihe rund um Jeremias Voss anschließt, holpert es ein wenig. Die lieb gewonnenen Figuren wie Voss, Silke Moorbach oder Vera Bornstedt fehlen einfach. Erst als die Rentnergang samt Hund Nero in Erscheinung treten, ist für mein Empfinden, die gewohnte Dynamik (wieder) vorhanden.
    Aber, wie heißt es so schön? Ein neues Spiel, ein neues Glück. Ich denke DocMarten und Lizzi werden ihren Weg machen. Der zweite Fall liegt schon lesebereit auf dem Tolino und wird demnächst in Angriff genommen.

    Fazit:

    Eine neue Krimi-Reihe, mit durchaus sympathischen Ermittlern, die sich aber noch ein wenig weiterentwickeln müssen, daher diesmal nur 3 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Ines Z., 08.04.2019

    Der neue Krimi des Autors rund um den neuen Ermittler Marten Hendriksen,hält was er verspricht.Er ist ein besonderer Privatermittler,mit sehr originellen Charaktereigenschaften der weder Pistole noch Kraft brauch.nur sein schlaues Köpfchen ist nötig.Er geht so ganz anders an die Lösung des Falles heran,wie man es gewohnt ist von einem "Schnüffler".Ich fand es sehr interessant und auch spannend.Ein gelungener Start einer neuen Serie,die ich mit Sicherheit verfolgen werde.Die Spannung kommt hier nicht zu kurz. Die Reihe rund um den berühmten Hamburger Privatdetektiv Jeremias Voss kenne ich noch nicht ,aber da werde ich definitiv auch mal reinschnuppern.Der Autor Ole Hansen schrieb vorher über ihn.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors