Reihe Hanser: Patina (eBook / ePub)

Was ich liebe und was ich hasse

Jason Reynolds

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentar
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Reihe Hanser: Patina".

Kommentar verfassen
Wenn dir Flügel wachsen

PATINA rennt wie ein Blitz. Sie rennt für ihre Ma, die aufgrund ihrer Diabetes beide Beine verloren hat, sie rennt für ihre kleine Schwester Maddy, und sie rennt, um endlich all die Verantwortung, die auf ihr...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 15.40 €

eBook12.99 €

Sie sparen 16%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 100063957

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Reihe Hanser: Patina"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Nicole Katharina, 17.02.2019

    Als Buch bewertet

    Meine Meinung zum Buch:

    Patina
    Inhalt in meinen Worten:

    Patina ist ein Mädchen wie du und ich, und doch ganz anders. Nicht arm und nicht reich, nicht berühmt und doch berühmt. Ein Schicksal in ihrem Leben bringt sie dazu, das alles anders verläuft als sie es sich jemals hätte träumen lassen, doch ist das schlecht? Ist nicht mancher neuer Anfang genau das was man braucht um sich weiter zu entwickeln, nun das dürft ihr sie gerne Fragen.

    Aber Achtung, ihr solltet im Tempo von Patina mithalten und euch überraschen lassen, und manchmal ist ein merkwürdiger Zufall mehr als es auf den ersten Blick erscheinen lassen mag.


    Wie ich das Gelesene empfand:

    War der erste Teil wo es um Ghost ging noch nicht ganz realistisch und nachvollziehbar für mich, so war es bei Patina ganz anders. Ich konnte mich direkt in sie hineinversetzen und ihr Lebensschicksal berührte mich, aber irgendwie fand ich es schade, das ich mich am Ende wieder von ihr lösen musste, hätte ich doch gerne erfahren wie es mit ihr weitergeht, und was sie noch so alles erlebt, aber dafür gibt es bald ja das dritte Buch, wobei es dort dann um Sunny gehen wird. Doch irgendwie bekomme ich beim lesen des Buches bestimmt noch etwas von Patina mit, so ging es mir zumindest als ich Patina las, ich bekam noch etwas von der Entwicklung von Ghost mit, wenn auch nicht zu viel. Ich hoffe am Ende schreibt der Autor noch ein Buch von allen Kindern, so das ich noch einmal mit allen zusammen sein darf.



    Geschichte:

    Dieses Mal geht es um ein Mädchen. Um Patina. Sie ist für ihre Schwester zuständig, nicht ganz, aber sie tut all das, was ihre Mama nicht mehr kann, denn Mamli ist ganz anders, sie ist eigentlich die Tante, und die Mama sitzt zu Hause, muss eine Blutwäsche über sich ergehen lassen, denn sie hat Diabetes und muss noch zusätzlich ihre Nieren entlasten. Das kommt daher, zumindest glaubt das Patina, weil sie ganz viel Süßes gegessen hat, als der Vater ohne Vorwarnung gegangen ist.

    Patina ist nämlich eigentlich Halbwaise, und muss mit ihrer Schwester bei ihrer Patentante und Onkel groß werden, doch keine Angst, ihre Mama darf sie jederzeit sehen.

    Als dann etwas unvorstellbares passiert und sie merkt, wie wertvoll ihr jetziges Leben ist und jeder Verlust in ihrem Leben einfach zu tief geht.

    Das empfand ich realistisch und konnte ich gut nachempfinden.


    Spannung:

    Dieses Buch hatte ich ratzefatz durchgelesen, das lag auch daran, das immer wieder überraschendes und spannendes geschah und ich irgendwie nicht erahnte, was kommen wird, klar es geht um den Sport, um die Schule und anderes, und doch geht es um so vieles mehr, als nur Schule. Das berührt mich und machte mich irre neugierig auf die Geschichte, weswegen ich einfach mal einen Nachmittag in diesem Buch meine Zeit verbrachte.



    Charaktere:

    Es geht wie gesagt um Patina. Patina, sie ist ein Mädchen, das ich direkt in meiner Nachbarschaft treffen könnte, geht zur Schule, tut sich aber in der Schicki-Micki Schule nicht gerade leicht, vor allem mit ihren zwei Mitschülerinnen die sich gerne in das Rampenlicht stellen wollen, bis an einem Nachmittag die Wahrheit herausbricht. Zusammen müssen sie ein Referat erstellen, doch schnell ist klar, wer das wirklich macht.

    Patina gehört aber auch zu den Defenders, einer Laufgruppe. Dieses Mal lernen sie zu tanzen und das hilft ihnen beim Staffellauf.



    Empfehlung:

    Wer schon Band 1 der Reihe kennt, und mochte, wird bei Patina noch begeisterter sein, zumindest ging es mir so. Patina hat mich einfach mitgerissen und zum Mitlaufen angeregt. Ich konnte das Buch wie gesagt kaum aus der Hand legen und war ein bisschen über das Ende gefrustet.



    Bewertung:

    Dieses Mal gibt es fünf Sterne, denn das Buch riss mich mit und hat die Spannung nicht mehr abflauen lassen, genial!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors