Sommerträume auf Cape Cod (eBook / ePub)

Roman -

Ella Thompson

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Sommerträume auf Cape Cod".

Kommentar verfassen
Wenn die Begegnung mit deiner ehemals großen Liebe dein Herz zum Überlaufen bringt, dann bist du zu Hause

Elf Jahre ist es her, dass ein verhängnisvolles Ereignis auf Cape Cod Andrew Hunters Familie entzweite. Damals kehrte er dem Familiensitz...

Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Sommerträume auf Cape Cod
    10.30 €

Print-Originalausgabe 10.30 €

eBook9.99 €

Sie sparen 3%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 99136863

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Sommerträume auf Cape Cod"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    HanneK., 08.05.2019

    Als Buch bewertet

    Der zweite Band der Lighthouse-Saga spielt wiederum auf Cape Cod. Es beginnt allerdings in Boston, im General Hospital. Dort praktiziert der zweite Sohn des Hunter Clan, Andrew. Durch einen gravierenden Vorfall in der Klinik ist er derzeit außer Funktion.. Da erreicht ihn ein Anruf vom Telefon seines Vaters. In der Leitung dessen derzeitige Geliebte, die ihn dringend um Hilfe bittet. Sie seien auf Cape Cod im Strandhaus, Sunset Cove. Trotz aller Dissonanzen zwischen ihm und dem Vater fährt er wie ein Verrückter dorthin. Und erhält genau die Klatsche von Theodor wie erwartet. Dieser leitet das Finanzimperium Hounter Bonston Bank. Und obwohl er im vergangenen Jahr schon ernsthaft an den Nieren erkrankt war, hält er sich nicht mehr an die ärztlichen Vorschriften. Alkohol und blaue Tabletten vertragen sich halt nicht. Und der jüngste war er auch nicht mehr.
    Zitat S. 17
    Er gestand es sich selten ein, aber es ließ ihn nicht kalt, wenn sein Vater wie ein Hurrikan durch sein Leben fegte und eine Spur der seelischen Verwüstung hinterließ

    Der Vater mit Anhang reist ab, Andrew bleibt. Die Erschöpfung des Dienstes fordert seinen Tribut und er schläft erst einmal stundenlang in einem Stück. Sein Bruder Niclas, wir kennen ihn aus dem ersten Band, ist die Person, die ihm nahe steht. Cape Cod, nein da wollte Andrew ansich nicht bleiben. Lebte hier doch Holly, die ihm vor langer Zeit das Herz gebrochen hatte. Es werden etliche Figuren aus dem Vorband eine Rolle spielen. Hauptperson hierin sind Andrew und Holly.
    Eine weitere Familie spielt eine Rolle und zwar die Söhne von Isabelle Cartwright-De Winter sowie deren Bruder Francis. Dieser hat einen ganz schlechten Einfluß auf die beiden und so hat sich Isabelle entschlossen, beide nach Cape Cod in das Haus der Familie Harbour Hill zu verbannen. In der Hoffnung, dass diese keinen weiteren Ärger mehr achen. Für den Haushalt wird Dolores sorgen. Isabelle verbietet ihrem Bruder, sich den Söhnen auch nur ansatzweise zu nähern. Er soll aus ihrem Leben verschwinden, sonst … Der Geldhahn würde ihm zugedreht. Denn noch hatte Isabelles Mann die Hand über den Treuhandfond des Bruders. Man ahnt es schon, dass Francis sich nicht daran halten wird. Und erfährt so in der Handlung, welches Erlebnis vor Jahren den Riß zwischen Holly und Andrew hervorgerufen hat. Und welches böses hinterlistiges Spiel Francis damals gespielt hatte und auch jetzt in der Gegenwart für großen Ärger sorgen wird.
    Die Protagonisten sind wie schon zuvor gut aufgestellt und lebendig gezeichnet.
    Die Autorin hat mit der Fortsetzung der Lighthouse Saga "Sommerträume auf Cape Cod" einen weiteren lesenswerten Roman der Hunter Brüder geschrieben. Der Schreibstil ermöglicht ein flüssiges Lesen und so kommen nie Längen auf.
    Auch das Cover ist absolut gelungen. Es wird noch einen dritten Band geben. Was mir bei dieser Reihe wirklich gefällt, das alle Cover zusammen ein Wiedererkennungsmerkmal haben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Rebecca K., 08.04.2019

    Als Buch bewertet

    Inzwischen sind elf Jahre vergangen in denen Andrew nicht mehr auf dem Sommersitz der Familie auf Cape Cod war.
    Nun ist Andrew aber auf dem Weg genau dorthin da er einen Rückzugsort für seine Auszeit benötigt.
    Es gibt aber nicht nur gute Erinnerungen an die Sommer in Sunset Cove, denn Holly lebt immer noch auf der Insel und begegnet ihm nicht gerade sehr freundlich als sie aufeinander treffen.
    Mit der Zeit kommen sie sich aber immer Näher nur Andrew ist sich nicht Sicher ob er ihr vertrauen kann da sie ihm schon einmal das Herz gebrochen hat.

    Nachdem ich den Auftakt der Lighthouse Saga von Ella Thompson gelesen hatte war klar, dass ich den zweiten Teil der Trilogie auch unbedingt lesen muss und so habe ich mich schon gefreut mit diesem zu beginnen.
    Mir ist der Einstieg in den Roman sehr leicht gefallen und ich bin auch wieder sehr gut durchgekommen, so dass ich ihn innerhalb kürzester Zeit verschlungen hatte.
    Viele der Figuren kennt man schon von Teil eins und die neu hinzugekommenen Figuren waren gut beschrieben und integriert, so dass alles ein rundes Bild für den Leser ergeben hat.
    Wie schon beim ersten Teil war der Hauptteil des Romans aus den Sichtweisen von Andrew und Holly erzählt, aber es gab auch noch andere Erzählstränge die die Handlung einfach noch runder gemacht haben.
    Wie schon beim ersten Teil gab es auch hier nicht nur die Liebesgeschichte, sondern auch noch einen leicht kriminellen Handlungsstrang und so war die Spannung immer recht hoch gehalten.
    Dem Handlungsverlauf konnte man immer sehr gut folgen und auch alle Entscheidungen die getroffen wurden konnte man nachvollziehen während des Lesens.
    Auch der Spannungsbogen war wirklich bis zum Schluss gespannt und man konnte sich so seine Gedanken machen was wohl noch alles passieren wird und ob alles auch gut ausgeht.
    Die Handlungsorte waren alle so beschrieben, dass man sich alle während des Lesens gut vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte.
    Auch die Figuren des Romans konnte man sich anhand der Beschreibungen sehr gut vorstellen.
    Alles in allem hat mir dieser Teil wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon jetzt auf den dritten und Leser auch den letzten Teil der Trilogie.
    Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Sommerträume auf Cape Cod (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach