Stein (eBook / ePub)

Thriller

Reinhard Kleindl

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Stein".

Kommentar verfassen
Die ehemalige Wiener Mordermittlerin Anja Grabner will den Fall, der sie ihre Karriere kostete, einfach nur vergessen: die Entführung des Bankiers Bert Köhler, das grausame Katz-und-Maus-Spiel des Täters, die Lösegeldforderungen, denen Körperteile...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 10.30 €

eBook9.99 €

Sie sparen 3%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 99146342

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Stein"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    nellsche, 13.11.2018

    Als Buch bewertet

    Obwohl die ehemalige Mordermittlerin Anja Grabner den Fall, der sie ihre Karriere gekostet hat, einfach vergessen will, ist sie nun wieder mittendrin. Vor fünf Jahren wurde der Bankier Bert Köhler entführt und ist seitdem nicht wieder aufgetaucht. Die Spuren führten damals in den Ort Stein, verloren sich dort jedoch. Doch nun kehrt Anja aufgrund eines Anrufs ihres ehemaligen Partners zurück nach Stein und durchleuchtet den Fall erneut.

    Dieser Thriller hat mir insgesamt gut gefallen.
    Der sehr gut zu lesende Schreibstil ermöglichte es mir, sofort in die Geschichte reinzufinden. Ich konnte mir die Geschehnisse und die Personen sehr gut vorstellen und den Abläufen prima folgen.

    Hervorragend dargestellt waren das Dorf Stein sowie die Bewohner und deren Zusammenhalt. Sie kamen mir alle sehr merkwürdig vor und ich habe keinem von ihnen über den Weg getraut. Wussten Sie mehr, als sie zugaben? Die düstere Atmosphäre war wirklich sehr gelungen und super eingefangen. 
    Mit der Protagonistin Anja hatte ich allerdings meine Probleme. Ich konnte sie und ihr Verhalten, insbesondere die Alleingänge, ganz häufig nicht verstehen. Obwohl sie ja eine erfahrene Polizistin war, wirkten ihre Handlungen teilweise völlig unüberlegt. Ich habe mir so manches Mal wegen ihrer Aktionen die Haare gerauft. Dennoch war sie eine mutige und interessante Ermittlerin, die eben ganz eigen war. 
    Toll fand ich die Rückblenden, die im gesamten Buch eingebunden waren, und durch die man als Leser auch von den damaligen Ermittlungen zu Köhlers Entführung erfährt. Anja war seinerzeit in die Ermittlungen involviert, doch der Fall konnte nie aufgeklärt werden. Durch die kursive Schrift dieser Passagen konnte ich sie sehr gut von den aktuellen Geschehnissen auseinanderhalten. 
    Die Spannung wurde gut aufgebaut und ich war lange am Rätseln, was damals mit Köhler geschehen sein könnte, wer ihn entführt und verstümmelt hat und wer dahinterstecken könnte. Auch habe ich mich gefragt, ob er eventuell noch am Leben sein könnte. Die Auflösung brachte mir dann das schlüssige Ende, das mir gut gefiel. 

    Ein düsterer und spannender Thriller, den ich gerne gelesen habe und dem ich 4 von 5 Sternen gebe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Sunshine, 29.10.2018

    Als Buch bewertet

    Bei "Stein" handelt es sich um einen Thriller von Reinhard Kleindl, der als österreichischer Extremsportler - vor allem durch Slacklinen - bekannt geworden ist.
    Inhaltlich geht es um die ehemalige Mordermittlerin Anja Grabner, deren früherer Fall, weswegen sie ihre Karriere aufgegeben hat, sich wieder durch neue Hinweise in ihr Leben drängt.
    Obwohl sie diesen Fall um die Entführung des Bankiers Bert Köhler nur vergessen wollte, ist sie plötzlich wieder mitten in den Ermittlungen in dem kleinen österreichischen Ort Stein, dessen skurrile Bewohner ein grausames Geheimnis hüten.
    Der Charakter der Anja Grabner ist mit Ecken und Kanten und wirkt vor allem am Anfang manchmal sehr unfreundlich auf den Leser. Im Laufe der Ermittlungen kann sie jedoch ein paar Sympathiepunkte sammeln. Zum Ende wirkte sie sehr naiv und dumm, da sie sich in grosse Gefahr begibt ohne ihren ehemaligen Kollegen miteinbeziehen.
    Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, da durch Rückblenden immer mehr Bruchstücke und und Hinweise aus dem Fall ersichtlich werden, so dass man selbst miträtseln kann. Ausserdem gibt es auch Sequenzen, in denen man die Gespräche des Entführers mit dem Opfer lesen kann, es ist jedoch bis kurz vor Schluss nicht ganz klar, ob diese in der Vergangenheit oder Gegenwart spielen.
    Es handelt sich hierbei um einen echten Pageturner, da man immer wieder spannende Szenen hat und Hinweise bekommt, die aber wirklich erst zum Schluss zu ihrer Auflösung finden.
    Was bei mir jedoch nicht aufkommen wollte ist das "Gänsehaut - Feeling", so dass ich das Buch eher in das Genre Krimi einordnen würde, aber das ist ja eher subjektiv und vielleicht bei jedem anders.
    Alles in Allem ein spannender Auftakt, der hoffentlich noch weitere Fälle mit der Ermittlerin Anja Grabner bereit hält.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Stein (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden