Sturmherz, Corina Bomann

Sturmherz (eBook / ePub)

Roman

Corina Bomann

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
57 Kommentare
Kommentare lesen (57)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Sturmherz".

Kommentar verfassen
Alexa Petri hat schon seit vielen Jahren ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter Cornelia. Doch nun liegt Cornelia im Koma, und Alexa muss ihre Vormundschaft übernehmen. Sie findet einen Brief, der Cornelia in einem ganz neuen Licht erscheinen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 11.30 €

eBook9.99 €

Sie sparen 12%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 76066968

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Sturmherz"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    36 von 52 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andreas R., 14.02.2017

    Als Buch bewertet

    eine tragische Liebesgeschichte

    Corinna Bomann hat mit ihrem neuen Buch " Sturmherz " wieder einen Volltreffer gelandet. Eine Geschichte, die eine zurückliegende Naturkatastrophe mit einer tragischen Liebesgeschichte verbindet.

    Alexa Petrie, die Protagonistin dieses Romans hat schon seit ihrer Jugend ein schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter, die ihr jegliche Zuneigung verweigert. Als sie erfährt, dass ihre Mutter einen Schlaganfall erlitten hat, wird sie vor die Entscheidung gestellt, ob die sie Pflegschaft für ihre Mutter übernehmen will. In diesem Zusammenhang erfährt sie von der tragischen Liebesgeschichte ihrer Mutter, die sich um die Hamburger Flutkatastrophe herum ereignete und bis weit in die Zukunft hineinreichte.

    Corinna Bomann hat einfach ein Händchen dafür ihre Geschichte so zu gestalten , dass man sich kaum von den Seiten ihrer Bücher lösen kann. Ich habe mit gelitten, vieles Wissenswerte über die Flutkatastrophe von 1963 erfahren und mich mit der Protagonistin über so manche Fortschritte ihrer Mutter und das Lüften von Geheimnissen gefreut.
    Die Geschichte ist so spannend aufgebaut und flüssig geschrieben, dass das Buch wieder viel zu schnell durchgelesen war.Nun heißt es wieder warten auf neuen Lesestoff von Corinna Bomann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    17 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hannelore B., 12.02.2017

    Als Buch bewertet

    Ich liebe das Cover, weil ich mag wenn es schon einen Bezug zur Geschichte hat.
    Meine Meinung: Sehr gefühlvoll geschrieben. Man kann sich Alexa richtig vorstellen mit ihren zuerst widerstreitenden Gefühlen, die dann immer positiver werden. Auch ihre Mutter ist sehr gut beschrieben, die Verzweiflung, wenn sich durch die Aphasie die Worte nicht richtig bilden lassen und auch die langsame Besserung in ihrem Zustand und in ihren Gefühlen zu ihrer Tochter. Auch die Nebencharaktere hab ich sofort gemocht, Richard, Ethan, Frau Jensen, Heidi und wie sie alle heißen.Sie sind sehr detailliert beschrieben und man kann sich gleich in jeden hinein denken. Vor allem ist da auch noch die Sturmflut, die ganz Hamburg betrifft, viele Schicksale ändert und Neuanfänge fordert.
    Zur Geschichte:Alexa Petri, eine in Berlin lebende Eventmanagerin, muß nach Hamburg, ihre Mutter liegt nach einem Schlaganfall im Koma.Sie fährt auch ziemlich prompt, obwohl sie nicht weiß wie sie sich verhalten soll, denn ihre Mutter und sie hatten ein sehr abgekühltes Verhältnis. In Hamburg angekommen, muß sie sich ziemlich schnell mit der Tatsache abfinden, daß ihre Mutter einen Vormund braucht. Sie wird vom Anwalt angehalten, in der Wohnung ihrer Mutter nach einem Testament, einer Pflegeverfügung oder ähnlichem zu schauen. Nach dem Fund eines Briefes erfährt sie mehr über ihre Mutter und Richard Henderson. Sie fängt sogar an nachzurechnen, wessen Kind sie eigentlich ist oder sein könnte. Eines Tages steht genau dieser Richard Henderson mit seinem Sohn Ethan vor der Buchhandlung ihrer Mutter. Er wollte Cornelia noch einmal sehen und sich aussprechen. Das ist leider nicht möglich und so erzählt er Alexa die Geschichte von Conni und ihm. Alexa lernt ihre Mutter neu, ja jetzt erst kennen. Auch Ethan ist sehr angetan von Alexa, wobei diese noch ihre Zweifel hat, sind sie jetzt Geschwister oder nicht?
    Das alles wird schön im Vorwärts und Rückwärts erzählt und abwechselnd von Richard und Cornelia, dazwischen werden noch Gegenwartskapitel von Alexa eingeschoben. Man will ja auch wissen, wie es mit ihr weitergeht.
    Es gibt noch einiges zu lösen und viel zu erfahren, daß müssen sie alles selber lesen.
    Ich habe das Buch supergerne gelesen, für mich ist es eine absolute Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anita S., 15.02.2017

    Als Buch bewertet

    Wundervolle Lebens- Liebes- Familiengeschichte mit Spannung bis zum Schluss
    Ich liebe die Bücher von Corina Bomann und auch mit Sturmherz hat sie bei mir ins Schwarze getroffen.
    Es ist eine Geschichte fürs Herz mit historischen Elementen verflochten und dadurch sehr faszinierend.

    Der Schreibstil ist angenehm und hält fesselnd an den richtigen Stellen bei der Handlung.
    Der Erzählstil wechselt spannend zwischen Gegenwart und Vergangenheit der 60er Jahre.

    Die Protagonisten müssen einiges durchstehen und wachsen dabei über sich hinaus.
    Die Charaktere sind authentisch gezeichnet und erleben emotionale interessante Familiengeschichte vor dem interessanten Thema der deutschen Geschichte der Hamburger Sturmflut 1961.

    Bis zum Ende wird der Spannungsbogen kontinuierlich gehalten und überrascht am Ende auch nochmal.

    Aus dem Ullstein Verlag 530 Seiten gute Unterhaltung, Wunderschönes Cover das sehr einladend ist mit passenden Titel. Der Einband wirkt sehr realistisch und liegt total angenehm in der Hand.
    10,99 € im deutschen Handel

    Von mir eine definitive Leseempfehlung mit 5 emotionalen Sternen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    14 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    zitroenchen, 26.02.2017

    Als Buch bewertet

    Auch dieser Roman von Corina Bomann hat mich wieder gefesselt.

    Alexa und ihre Mutter Cornelia haben ein sehr schwieriges Verhältnis. Seit Cornelia kurze Zeit verschwunden ist als Alexa 11 Jahre alt war, versucht Alexa die Liebe der Mutter zu gewinnen, hat aber das Gefühl nie genug zu sein.
    Nun lebt Alexa ihr eigenes Leben in Berlin und die Beziehung zueinander ist sehr unterkühlt.
    Da hat Cornelia einen Schlaganfall und Alexa reist nach Hamburg und will die Vormundschaft für ihre Mutter beantragen. Kann sie das bei diesem Verhältnis?
    Auf der Suche nach einer Patientenverfügung fällt Alexa ein Brief in die Hand.... und in der Buchhandlung der Mutter erscheint ein berühmter amerikanischer Autor, der nach Cornelia sucht...

    Nach und nach erfährt Alexa die Geschichte ihrer Mutter, die sehr eng mit der Sturmflut 1962 in Hamburg verknüpft ist.

    Der Roman hat wie gewohnt zwei Erzählstränge: Alexa im heute, die sich überlegen muß, wie es mit ihrer Mutter weitergeht und den Mühlen von Krankenhaus und Gesetz um die Pflegschaft / Vormundschaft ihrer Mutter kämpft.
    Im zweiten Erzählstrang das Leben der jungen Cornelia und Rick dem Austauschstudenten. Eine Liebe die durch die Sturmflut verhindert wird und dem Leben nach der großen Liebe.

    Das Buch hat mich in allen Erzählsträngen gefesselt. Ich liebe ja Hamburg und die Sturmflut nun so lesen zu dürfen war ein Vergnügen. Ebenfalls die Liebe der beiden in der "strengen" Zeit.
    Ebenso hat mir Alexa im hier und jetzt gefallen. Die Protagonisten sind real, die Probleme nachvollziehbar.
    Geheimnisse hat wohl jede Familie - aber machen sie wirklich Sinn?

    Der Roman geht wieder absolut zu Herzen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors