Ullstein eBooks: Silicon Wahnsinn (eBook / ePub)

Wie ich mal mit Schatzi nach Kalifornien auswanderte

Katja Kessler

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ullstein eBooks: Silicon Wahnsinn".

Kommentar verfassen
"Wir waren gerade zehn Jahre verheiratet. Andere Ehefrauen bekommen da ja gern einen Ring, eine Reise oder einen neuen Busen spendiert. Mir schenkte mein Kerl mal eben ein neues Leben."
Als ihr Mann für ein Jahr ins kalifornische Silicon Valley...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook8.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 59942615

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ullstein eBooks: Silicon Wahnsinn"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 2 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silvia B., 08.07.2015

    Als Buch bewertet

    Katja Kesslers verbringt mit ihrem Mann und ihren 4 kleinen Kinder ein Jahr im kalifornischen Silicon Valley. Es ist ein Reisebericht der wenig Spannung
    enthält. Auch der Schreibstil nervt nach einigen Kapiteln etwas. Schatzi hier und Schatzi da und dann ist es wieder ihr Kerl hier und ihr Kerl da und jedes Kind hat ständig irgendwelche Verletzungen und ständig herrscht Chaos und alles geht schief von Anfang bis Ende. Das kann man ja kaum glauben.
    Ich hatte mir den Roman witzig und kurzweilig vorgestellt, wurde aber leider enttäuscht. Schade

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anne O., 02.09.2014

    Als Buch bewertet

    Der Klappentext liest sich locker und lustig. So stellte ich mir dann auch das Buch vor. Aber das Buch hielt das, was das Cover versprach. Ätzend und mit Gewalt lustig sein. Anfangs habe ich das Buch zügig gelesen und musste auch ab und zu schmunzeln. Aber als Katja Kessler von ihrem Schatzi schrieb, wurde ich doch kritisch. Schatz hätte ich ja noch gelten lassen, aber für einen gestandenen, erfolgreichen Mann "Schatzi"... Das war mir doch zu viel "Lockerheit". Dann habe ich noch versucht querbeet einige Kapitel zu lesen. Aber ich komme mit Katja Kesslers Humor nicht klar. Er ist so aufgesetzt wie das "lustige" Gesicht von ihr im Einband. Ansonsten ist das Buch ja mit Bildchen nett aufgemacht. Ich quäle mich durch manches Buch, denn was ich anfange, beende ich auch. Aber jetzt habe ich das erste Mal ein Buch zur Seite gelegt. Vielleicht hole ich es noch mal hervor, aber ich bezweifel es

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    zitroenchen, 02.12.2014

    Als eBook bewertet

    Katja Kessler beschreibt in ihrem biographischen Roman, wie sie am 10. Hochzeitstag von Schatzi (Kai Dieckmann - Chef der BILD-Zeitung) erfährt, daß dieser für zehn Monate beruflich nach Amerika - Silicon Valley muß.
    Nach vielen Umzügen endlich in Potsdam zuhause, geht die Überlegung los: mit vier Kindern Strohwitwe zuhause und durch die Welt jetten - oder mitgehen.
    Katja beschließt mitzugehen. Also ab nach Amerika, Schule suchen, Wohnung finden...
    Sie darf dann schon mal ein Monat früher nach Amerika und im Hotel wohnen. Schatzi wird mit seinen Arbeitskollegen eine WG gründen und Katja ist auch in Amerika Strohwitwe.
    Alleine die Visumgeschichte ist zum Brüllen, dann kennt sie bald die Angestellten im Krankenhaus besser, als die neue Nachbarn. Neue Freunde finden, Einkaufen, Auto fahren, alles nicht so einfach, wie gedacht.

    Katja Kessler schreibt mit wahnsinnig viel Witz und Selbstironie diesen wunderbaren seichten Roman. Es gibt sehr viele Stellen zum Lachen und andere, wo man einfach nur den Kopf schütteln kann und denkt - "wärst doch lieber daheim geblieben".
    Bin absolut begeistert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Inge W., 12.08.2014

    Als Buch bewertet

    Silicon Wahnsinn nennt Katja Kessler die Herausforderungen in Kalifornien. In ihrem sehr lustigen Rückblick erfährt man nicht nur viel über Amerika, sonder auch über die deutsche Mentalität. Geschrieben in Tagebuch Form von Katja Kessler, Ehefrau von Kai Diekmann, Bild Chef, der die Buchseiten mit Fotos von der Reise durch das Silicon Valley illustrierte. Ein Buch leicht geschrieben, mit amerikanischem Witz und deutschem Charme. Die kleinen Erlebnisse sind zwar alltäglich und doch vielen bereits bekannt. Jedoch sind die Kolummnen erfrischend leicht, humorvoll und offen und ehrlich geschrieben. Als ihr Mann für ein Jahr ins Silicon Valley nach Kalifornien umzieht, muss sie Hausund Havel tschüs sagen. Mit Humor und Lebensweisheit meistert Katja Kessler einiges. Ich kann das Buch nur empfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lisa R., 27.12.2015

    Als Buch bewertet

    In " Silicon Wahnsinn" erzählt Katja Kessler ihre Geschichte , wie sie mit ihrer Familie ein Jahr nach Kaliforniern auswanderte. Ihr Mann Kai Diekmann muss aus geschäftlichen Gründen nach Silicon Valley und kurzentschlossen entscheidet sich nun Frau Kessler samt Kindern für ein Jahr mit auszuwandern. Was nun in diesem Jahr an Hürden, Problemen und Ereignissen auf sie wartet , beschreibt sie sehr anschaulich und humorvoll. Jedoch gefällt mir der Schreibstil nicht sonderlich. Das Cover ist quietschebunt und lässt schon drauf schließen, dass es sich um ein Buch zum Schmökern handelt, aber eben ohne großartigen Tiefgang. Die Gestaltung im Buch gefällt mir dagegen sehr gut. Immer mal wieder anschauliche Bilder und an den Buchecken die Gestaltungen wie in einem Planer. Leider waren mir einige Passagen doch etwas zu - gezwungen - auf Biegen und Brechen lustig sein zu müssen. Zudem hab ich mich gewundert, dass im Nebensatz am Ende doch mal ein Aupair erwähnt wird, was im ganzen Buch keine Rolle fand. Zudem ging mir das andauernde Schatzi hier Schatzi da ganz schön auf die Nerven. Insgesamt ein witziges Buch, dennoch für mich kein Ansporn weitere Bücher der Autorin zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra B., 29.08.2014

    Als Buch bewertet

    Sehr lustig und kurzweilig geschrieben.
    Tolles Buch mit vielen Fotos und lustigen Notizen.
    Man möchte am liebsten mit den 'Diekmann Fun Tours' mitreisen und die USA erleben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    I. Schneider, 29.11.2014

    Als Buch bewertet

    kurzweilig zu lesen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    thora, 13.10.2014

    Als Buch bewertet

    Katja´s Mann wird von der Firma für ein Jahr nach Silicon Vally versetzt. Nach kurzem überlegen haben sie entschlossen mit der gesamten Familie für dieses Jahr umzusiedeln. Katja wird zur Organisatorin der ganzen Aktion. In Silicon Wahnsinn wird toll beschrieben in was für Fettnäpfchen eine deutsche Familie in den USA treten kann und wie Katja sich als Strohwitwe mit den 4 Kids in der neuen Umgebung zurechtfinden muss. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich fand den Aufbau als Tagebuch und mit Fotos sehr gut. Ich konnte mir oft ein schmunzeln nicht verkneifen. Silicon Wahnsinn wurde sehr humorvoll geschrieben. Ich fand es auch toll das in diesem Buch Passagen in Englisch integriert wurden. Ich finde das Buch ist wirklich sehr lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors