Ulm-Trilogie (eBook / ePub)

"Die Launen des Teufels", "Das Erbe der Gräfin" und "Die Heilerin des Sultans"
 
 
Merken
Teilen
Magazin
Merken
Teilen
Magazin
 
 
Die Launen des Teufels

Ulm anno 1349:
Um Gott ein Denkmal zu setzen, beschließen die Bürger der Handelsmetropole den Bau eines himmelstürmenden Münsters. Der habgierige Glockengießer Conrad setzt alles daran, von dem geplanten Bauvorhaben zu...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5434501

eBook9.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5434501

eBook9.99
Download bestellen
Die Launen des Teufels

Ulm anno 1349:
Um Gott ein Denkmal zu setzen, beschließen die Bürger der Handelsmetropole den Bau eines himmelstürmenden Münsters. Der habgierige Glockengießer Conrad setzt alles daran, von dem geplanten Bauvorhaben zu...

Kommentare zu "Ulm-Trilogie"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    152 von 192 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Thomas Vogt, 17.03.2015

    Warum habe ich diese Autorin erst jetzt entdeckt? Was für ein wunderbares Trio an prallen, saftigen Mittelaltergeschichten. In diesen drei Romanen rund um den Bau des Ulmer Münsters entführt uns Silvia Stolzenburg nicht nur ins mittelalterliche Ulm, wir reisen mit ihr in den fernen Orient an den Hof des Sultans Bayezid. Die Schreibweise ist atmosphärisch und spannend, man fiebert mit den Figuren mit und die Autorin ist nicht zimperlich, was die Beschreibung der dunklen Seiten des Mittelalters angeht. Toller Schmökerstoff für alle, die gern in ferne Zeiten reisen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    108 von 153 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    L. Grimminger, 24.03.2015

    Eigentlich lese ich historische Romane nur selten. Aber eine Freundin hat mir diese drei Bücher empfohlen, weil die Autorin aus der Gegend stammt. Lesen sich stellenweise fast wie ein Krimi. Mir hat besonders gut gefallen, dass die Geschichte aus der Sicht von mehreren Personen geschildert wird. Das bringt unheimlich viel Spannung ins Spiel. Werde wohl die Fortsetzungen auch lesen ...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    87 von 137 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    S. Kuehn, 02.04.2015

    Tolle Reihe! Mir hat sehr gut gefallen, dass nicht alle Frauen Superwoman sind, sondern sich historisch korrekt verhalten. Die Stimmung der Zeit, vor allem die Pest, sind sehr gut und authentisch eingefangen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    65 von 97 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gudrun L., 20.08.2015

    In diesen drei prallen Mittelalterschmökern entführt uns Silvia Stolzenburg in die Zeit des Spätmittelalters. Die Pest bricht über Europa herein, und der Aberglaube der Menschen kennt keine Grenzen. Juden werden verbrannt, weil sie für das Unglück verantwortlich gemacht werden, Millionen von Kranken sterben. In dieser furchtbaren Zeit muss die vierzehnjährige Anabel um ihre Ehre und ihre Liebe zu Bertram, dem Lehrling ihres Vaters kämpfen. Viele Wirren und Schicksalsschläge muss sie meistern, bis ihr die Gräfin von Württemberg begegnet.
    Im zweiten Teil der Trilogie stehen der Sohn der Gräfin und Brigitta von Ensingen, die Tochter des Münsterbaumeisters, im Mittelpunkt. Auch sie müssen viele Hindernisse überwinden, bis sie endlich zusammenfinden und in Frieden leben können.
    Der exotischste Teil ist der dritte. In diesem Band reist der Leser mit Falk von Katzenstein über Venedig nach Konstantinopel an den Hof des Sultans Bayezid. Dort lernt er Sapphira, eine junge Heilerin, kennen und lieben. Das Leben am Hof wird genauso bildhaft und atmosphärisch beschrieben wie das Leben in der Stadt und auf dem Land.
    Eine klare Leseempfehlung für alle, die gut recherchierte, atmosphärische und spannende historische Romane lieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    63 von 100 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jutta K., 11.05.2015

    Ulm im 14. Jahrhundert. Die Bürger der Stadt beschließen, eine gewaltige Kirche zu bauen, um Gott zu ehren. Doch nicht alle haben lautere Motive. Conrad, der Glockengießer der Stadt, nutzt die Gelegenheit, um seine Tochter Anabel gegen einen Sitz im Rat der Stadt einzutauschen. Dann kommt die Pest. Der erste Band der Trilogie, "Die Launen des Teufels" beschreibt das dunkle Mittelalter in all seiner Grausamkeit. Zwar kommt der Münsterbau (aus verständlichen Gründen) in diesem Roman ein bisschen kurz, was im zweiten Teil aber völlig wettgemacht wird. "Das Erbe der Gräfin" setzt einige Jahre später an, ist aber kein bisschen weniger spannend. Hier lernen wir Wulf von Katzenstein kennen und Brigitta von Ensingen, die Tochter des berühmten Münsterbaumeisters. Nach diesen beiden Romanen konnte ich es kaum erwarten, den dritten Teil zu lesen. Ich bin zwar noch nicht ganz fertig, aber auch "Die Heilerin des Sultans" ist ein wundervoller Schmöker. Exotisch, spannend und ganz toll geschrieben. Man taucht ein in eine Welt wie aus 1001 Nacht!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Silvia Stolzenburg