Unsere wunderbaren Jahre (eBook / ePub)

Ein deutsches Märchen. Roman

Peter Prange

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
15 Kommentare
Kommentare lesen (15)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Unsere wunderbaren Jahre".

Kommentar verfassen
Wie wir wurden, was wir sind: Der Bestseller-Roman über die Bundesrepublik – eine bewegende Familiengeschichte von Erfolgsautor Peter Prange, in der die gesamte Nachkriegszeit bis zur Gegenwart lebendig wird.

Es ist der 20. Juni 1948....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 13.40 €

eBook9.99 €

Sie sparen 25%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 75879882

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Unsere wunderbaren Jahre"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • Ulrike F.
    Ulrike F., 24.10.2016 Als Buch bewertet

    Ich liebe die 50er Jahre – Petticoats, Rock’n Roll und Nierentische. Besonders fasziniert hat mich immer der Optimismus dieser Zeit. Trotz der Erfahrung von Tod, Schuld und Verrat aus dem gerade erst beendeten Krieg blickten die Menschen voller Zuversicht in die Zukunft. Auch die drei Töchter der Unternehmerfamilie Wolf aus der norddeutschen Provinz haben große Pläne. Nicht alle Träume werden in Erfüllung gehen und mancher Umweg führt zu einem überraschenden Ziel. Auf fast 1.000 Seiten entwirft der Autor Peter Prange ein pralles Gesellschaftsbild der beiden deutschen Staaten von der Währungsreform bis zum Fall der Mauer. Ich habe das Schicksal der Schwestern Wolf gespannt verfolgt und mich gleichzeitig über die genau recherchierte Darstellung der jüngeren deutschen Geschichte gefreut.

  • 5 Sterne

    67 von 78 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Erika B., 13.10.2016

    Als eBook bewertet

    spannend von der ersten bis zur letzten Seite erzählt der Autor anschaulich die Stimmung der Nachkriegzeiten bis in die heutige Zeit, ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    34 von 46 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika S., 26.11.2016

    Als Buch bewertet

    Gleich zu Beginn muss ich sagen, ich bin ein Prange-Fan der ersten Stunde! Auf jedes seiner Bücher bin ich gespannt und ganz besonders auf dieses hier, ist die Handlung doch in Altena angesiedelt, einer kleinen alten Industriestadt, die nicht nur wegen ihrer Burg hoch über der Stadt berühmt ist, sondern auch wegen der Drahtziehereien. Altena ist ein Nachbarstädtchen meiner eigenen Stadt. Ich kenne Altena persönlich und so ist es nochmal ein ganz anderes Erlebnis diesen Roman gelesen zu haben.

    Peter Prange entführt den Leser diesmal in das Nachkriegs-Deutschland. Die D-Mark wird ausgegeben. Jeder Bürger erhält 40 D-Mark. Was werden die Menschen mit diesem Geld machen? Was werden die Schwestern Ruth, Ulla und Gundel, was werden die Freunde Tommy, Benno und Bernd damit machen? Was für Wünsche haben sie und was für Träume?

    Ruth, das schwarze Schaf der Familie und vom Vater verstoßen. Benno, der Schuhverkäufer, der schnell auf Erfolgskurs ist und zum Unternehmer wird. Ulla, die davon träumt, einmal Ärztin zu sein und von ihren 40 D-Mark die Einschreibungsgebühren fürs Studium in Tübingen bezahlt. Und da ist Tommy, der Hallodri, der rüber macht in die DDR, um dort ein neues, ein anderes Leben zu führen. Tommy, der hofft, endlich einen Ort zu finden, an dem er anerkannt wird.

    „Unsere wunderbaren Jahre – Ein deutsches Märchen“ - ein Roman, ein Deutschland-Roman, der zeigt, wie lebendig Geschichte sein kann. Eine Geschichte, die fesselt und begeistert. Ein Roman, in dem es um die Hoffnungen und Träume sechs junger Leute geht. Von der Nachkriegszeit über das Wirtschaftswunder bis hin zum Mauerfall. Lebenswege, Schicksale.

    Die Geschichte ist fiktiv, jedoch in Anlehnung an wahre Begebenheiten. Einige Personen sind erfunden, einige gibt es tatsächlich. So kommen auch der Autor selbst und sein Vater in kleinen Nebenrollen vor, bei denen ich mir manchesmal ein breites Grinsen nicht verkneifen konnte. Wer den Autor persönlich kennt, weiß, was ich meine.

    „Unsere wunderbaren Jahre“ - ein Buch, das jeder lesen sollte. Es ist ein sehr wichtiges Buch über einen Teil der deutsch-deutschen Geschichte. Spannend und authentisch und defintiv eines der stärksten Bücher meines persönlichen Lese-Herbstes 2016. Man muss Altena nicht kennen, um sich dort als Leser zurechtzufinden. Peter Prange schafft es hervorragend, das Flair der kleinen Industriestadt an der Lenne wiederzugeben, die mir heute eher ruhig und verschlafen vorkommt.

    Und wer selbst einmal nach Altena kommen sollte, der muss unbedingt mit dem im Buch beschriebenen Erlebsnisaufzug hoch zur Burg fahren!

    „Unsere wunderbaren Jahre“ - Unbedingt lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    24 von 36 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wolfgang K., 17.11.2016

    Als eBook bewertet

    Ein wunderbares Buch. Spannend bis zum Schluß. Man fühlte sich zurück versetzt und durchlebte vieles nochmal. Auch wenn es nur ein deutsches Märchen war, kamen mir einige Ereignisse so lebendig vor und die Erinnerungen stiegen hoch. Ich werde es bestimmt noch einmal lesen. Es erinnerte mich stark an das Bernstein-Amulett. Ich glaube auch aus diesem Buch wird einmal ein Film.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    23 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Erika S., 09.11.2016

    Als eBook bewertet

    Ein super Buch - flüssig und spannend geschrieben. Man fühlt sich wirklich in die Zeit versetzt und ich konnte mir alles
    richtig vorstellen. Kann ich nur empfehlen - habe lange auf so etwas gewartet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andreas H., 09.11.2016

    Als Buch bewertet

    Prange gibt einen lebendigen und spannenden Überblick unserer Gesellschaft zwischen dem Nachkriegsdeutschland und der zweiten Bundesrepublik. Lebendige Protagonisten und eine Handlung zwischen Ost-Berlin und Altena in NRW. Fesselnd und authentisch. Kurzum das Geschenk für jeden Best Ager, der in Erinnerungen schwelgen kann und jeden jungen Menschen der sich in die Zeit hineinbegeben will. Klasse und filmreif!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    21 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Brigitte E., 12.11.2016

    Als Buch bewertet

    es ist ein sehr schönes buch,es liest sich sehr gut,man verinnerlicht die handelnden
    personen,fühlt und lebt mit ihnen.es ist sehr gute beschreibung des zeitgeschehen.das bch
    hat mich begeistert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Chattys Bücherblog, 03.02.2018

    Als Buch bewertet

    Als "Der große Deutschland Roman" wird dieser historische Roman angeprießen. Klar, dass ich nun auch neugierig war. Wie man bereits aus dem Klappentext und Cover erkennen kann, schickt der Autor seine Leser in das Jahr 1948/1949, die Zeit der Währungsreform.

    Schnell lernt man die Protagonisten, ihr Leben und ihre Hoffnung auf Wohlstand kennen. Hier kommt nun leider schon mein erster Kritikpunkt: Die Protagonisten.

    Sicher hat sich der Autor sehr viel Mühe gegeben und stellenweise kann man die einzelnen Charakterzüge auch sehr gut erkennen. Jedoch ist es auch so, dass mich diese Protagonisten nicht wirklich überzeugt haben. Langweilige, unglaubwürdige und auch sehr merkwürdige Dialoge haben nicht unbedingt dazu geführt, dass ich großes Gefallen an dem Roman hatte. Im Gegenteil! Mehrfalls war ich versucht, einfach ein paar Seiten zu überspringen.

    Die Handlungsstränge waren ebenfalls nicht ansprechend. Was ich auch etwas störend fand, waren die geschichtlichen Fakten, die meiner Meinung nach, ziemlich platt einfach mal in die Story geworfen wurden. Zu den Fakten wurden dann noch schnell zwei, drei Sätze darum gepackt, um einen Roman daraus zu machen. Hm.... man merkt wohl: Es hat mir nicht gefallen.

    Fazit:

    Leider hatte ich mir von den fast 1000 Seiten mehr Unterhaltung erwartet. Eine Story, die mich nicht so wirklich gepackt hat und Protagonisten, die bis zum Schluß ziemlich farblos blieben. Schade! Ich hatte wirklich mehr erwartet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Unsere wunderbaren Jahre (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden