Weihnachten im kleinen Brautladen am Strand (eBook / ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
Was gibt es Romantischeres als eine Winterwunderland-Traumhochzeit? Als Holly in den kleinen Ort St. Aidan und in den Brautladen Brides by the Sea zurückkehrt, ist sie fest entschlossen, sich vor all dieser Romantik und den Weihnachtsfeiertagen zu...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 112282354

Gedruckte Verlagsausgabe 10.30 €
eBook-22%7.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 112282354

Gedruckte Verlagsausgabe 10.30 €
eBook-22%7.99
Download bestellen
Was gibt es Romantischeres als eine Winterwunderland-Traumhochzeit? Als Holly in den kleinen Ort St. Aidan und in den Brautladen Brides by the Sea zurückkehrt, ist sie fest entschlossen, sich vor all dieser Romantik und den Weihnachtsfeiertagen zu...

Kommentare zu "Weihnachten im kleinen Brautladen am Strand"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 1 Sterne

    13 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 08.09.2019

    Es soll nur ein Freundschaftsdienst sein, den Holly ihrer Freundin mit den Hochzeitsfotos erfüllen will, die ausgerechnet zur Weihnachtszeit in St. Aidan stattfinden soll. Holly hat keine Lust auf Kerzen, Glitzer, Weihnachtsduft und dieses ganze romantisch-verspielte Zeug, das einen zurück in die Kindheit versetzt oder aber auch deutlich macht, wie allein man sich selbst ohne einen liebenden Partner fühlt. Aber dann kommt doch alles so ganz anders, als Holly sich das vorgestellt hat, denn die Weihnachtszeit ist voller ungeahnter Überraschungen…
    Mit „Weihnachten im kleinen Brautladen am Strand“ legt Jane Linfoot den vierten Band um das kleine Hochzeitsgeschäft und die Wedding-Shop-Clique im englischen Küstenort St. Aidan vor. Der flüssig-leichte Schreibstil mit den farbenfrohen Beschreibungen des pittoresken kleinen Örtchens in Cornwall lassen den Leser gedanklich schnell dorthin reisen, um sich erneut auf die Erlebnisse der Protagnisten einzulassen, ihre Verbundenheit untereinander mitzuerleben und gleichzeitig eine weitere Romanze entstehen zu sehen. Leider ist es mit diesem Buch so wie bei vielen, wenn die Serie immer länger wird: sie nutzt sich ab, wird zur „Schnäppchenhöhle“ im literarischen Sinne und die Langeweile ist vorprogrammiert, da sich die Dinge auf die eine oder andere Weise wiederholen und dadurch die Luft irgendwie raus ist. Selbst die weihnachtliche Stimmung fehlte in diesem Buch, die schon gewisse Gefühle beim Lesen weckt. Hier war einfach nichts davon zu spüren, zudem fehlte es an überraschenden Wendungen, die meist eine gewisse Spannung versprechen. Dies Geschichte ist einfach nur 08/15, in bewährter Manier gestrickt, doch leider diesmal völlig wirkungslos.
    Die Charaktere hinterlassen keinen bleibenden Eindruck, wirken eindimensional und gesichtslos. So versucht man als Leser gar nicht erst, sich in sie hineinzuversetzen, erlebt sie von Ferne und vergisst sie auch schnell wieder. Gefühlvolle Momente sind Mangelware, so dass sich Frustration breit macht mit dem Eindruck, betrogen worden zu sein.
    „Weihnachten im kleinen Brautladen am Strand“ kann weder mit einer schönen Romanze noch mit einer interessanten Geschichte punkten. Hier ging es wahrscheinlich darum, auf den Erfolgszug der vorangegangenen Bände aufzuspringen und ganz schnell noch etwas aufs Papier zu bringen. Das ist leider gründlich schief gegangen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücher in meiner Hand, 02.10.2019

    Weihnachten ist nahe - dies merkt Holly bereits, als sie aus dem Bahnhof in St. Aidan tritt und nur noch eine Kutsche mit Santa Claus und einem Weihnachstelf als Taxi zur Verfügung steht, um sie zu ihrem Ziel, dem - mittlerweile nicht mehr - kleinen Brautladen am See zu bringen.

    Foodstylistin Holly will einen ruhigen Monat in der Wohnung oben im "Brides by the Sea" verbringen. Obwohl sie Weihnachten liebt, will sie dieses Jahr über die Festtage alleine sein. Denn vor einem Jahr ist sie vor einem Heiratsantrag davon gerannt ist. Ihr ist eigentlich klar, dass Luc und sie nicht zusammen passen, aber sie trauert ihm dennoch nach. Der Leser versteht dies nicht wirklich, denn es ist klar, dass weder sie ihn noch er sie jemals richtig geliebt hat. Aber da Holly sich immer schon in zweiter Reihe hinter ihrer Schwester sah, hat sie wohl das Gefühl, dass es auch in der Liebe so sein muss.

    Deshalb macht sie auch keine Freudensprünge, als sie nicht nur die Strandhochzeit von ihren Freunden fotografieren soll - der Grund wieso sie nach Hause nach St. Aidan kam - sondern einige andere auch. Denn Jules, der Hausfotograf von "Brides by the Sea" ist erkrankt. Holly traut es sich nicht zu Jules würdig zu vertreten, ihr Selbstwertgefühl ist sehr gering.

    Dem Team vom Brautladen ist aber schnell klar, dass Holly fotografieren kann, sogar Jules ist eifersüchtig. Holly bekommt Unterstützung vom örtlichen Weinhändler und Bierbrauer Rory, den sie von früher aus der Schule kennt. Holly meint, er hätte sie immer gehänselt und mag auch jetzt seine Sprüche nicht. Und dennoch merkt sie immer mehr, dass Rory derjenige ist, der sie am besten kennt.

    Rory ist ein toller Charakter. Über ihn erfährt man zuerst sehr wenig, denn Holly ist mit ihren Vorurteilen ihm gegenüber beschäftigt. Erst nach der Hälfte sieht man ihn mit ganz anderen Augen. Einiges hat sich schon abgezeichnet: er kümmert sich alleine um seine Nichte und den Babyneffen. Die Mutter der beiden, Rorys Schwester, musste sich einer Herzoperation unterziehen. Daneben kümmert er sich weiter um sein Geschäft und auch um Holly und wird Teil des Brautladen-Teams.

    Jess ist mit Bart im Skiurlaub, aber immer bestens über alles informiert. Poppy gönnt sich keine Ruhe, obwohl sie hochschwanger ist. Immie will es werden. Nur Lilly und Sera bleiben hier blass, werden nur nebenbei erwähnt. Dafür packt die Feuerwehr wieder mit an, diesmal an einem für gestandene Feuerwehrmänner eher ungewöhnlichen "Projekt" ;-)

    Schwierige Kunden fehlen auch dieses Mal nicht, diesmal in Figur der Brautmutter Marilyn, der die Hochzeitsplanung ihres Sohnes und seiner Braut nicht passt. Doch das Team hat alles im Griff.

    Die Liebesgeschichte in diesem Band entwickelt sich langsam, aber zart, und wird schön und glaubhaft beschrieben.

    Schon auf den ersten Seiten hat mich die Geschichte gepackt. Mitgefühl und Freundschaft werden in St. Aidan gross geschrieben, humorvolle Szenen und Freudentränen wechseln sich ab. Ein ganz grosses Plus ist Rory, dessen Entwicklung am eindrücklichsten geschildert wurde - endlich mal viel Gefühl! "Weihnachten im kleinen Brautladen am Strand" ist somit für mich der beste Teil der Serie.

    Der Alkohol fliesst nicht mehr so stark wie in den vorherigen Bänden, aber Hunger auf Cupcakes und Kuchen bekommt man dank Poppys Backkünsten jedesmal wenn sie in der Küche steht - und das tut sie gefühlt auf jeder fünften Seite. Zum Glück gibt es als Anhang einige Rezepte zum Nachbacken. Beim Geniessen der Köstlichkeiten kann man sich dann nochmals an die Zeit im Brautladen "Brides by the Sea" zu erinnern.

    Fazit: Weihnachtlich romantisch und somit der perfekte Abschluss der Wedding-Shop-Reihe!
    4 Punkte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Jane Linfoot

Weitere Empfehlungen zu „Weihnachten im kleinen Brautladen am Strand (eBook / ePub)