Die Spezialisten - Im Namen der Opfer (1. Staffel, 10 Folgen) (DVDs)

Für Seh- und Hörgeschädigte geeignet. 430 Min.

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Spezialisten - Im Namen der Opfer (1. Staffel, 10 Folgen)".

Kommentar verfassen
"Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!" - Nach diesem Motto rollt das interdisziplinäre Spezial-Team des LKA Berlin um Rechtsmedizinerin Dr. Katrin Stoll (Valerie Niehaus) und Kriminalhauptkommissar Mirko Kiefer (David Rott) ungelöste...

DVDs13.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 90222818

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Spezialisten - Im Namen der Opfer (1. Staffel, 10 Folgen)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    https://www.buecherwesen.de, 13.10.2017

    Meine Meinung:
    Normalerweise bin ich kein großer Fan von Filmen oder Serien aus Deutschland. Es ist nicht so, dass es gar nichts sehenswertes geben würde, aber meiner Meinung nach leider viel zu wenig.
    Daher bin ich deutschen Produktionen eher etwas zweifelnder gegenüber eingestellt.
    Die Spezialisten, konnten mich aber eines Besseren belehren!
    Ich kenne die Serie Cold Case, die dasselbe Thema behandelt und habe diese sehr gerne gesehen.
    Daher war es für mich recht einfach den Spezialisten eine Chance zu geben, weil ich das Thema mit den Opfern aus recht alten Fällen, die nie ganz aufgelöst wurden, einfach genial finde.
    Für mich ist immer das Wichtigste, dass ich gut unterhalten werde und nicht das Gefühl habe, meine Zeit verschwendet zu haben.
    Sehr wichtig ist auch, dass die Ermittler und das Team sympathisch sind. Mit Henrik Mertens und Valerie Niehaus, sowie dem ganzen Team, hat das sehr gut geklappt.
    Ich finde die Fälle sehr abwechslungsreich und auch sehr spannend, doch hatte ich bei manchen doch das Gefühl, dass es doch etwas sehr an den Haaren herbeigezogen wirkt.
    Nebenbei erfährt man auch immer wieder etwas über das Privatleben der Protagonisten des Teams, aber auch die Beziehung zwischen den beiden Hauptermittlern, zieht sich durch die ganze Staffel und man erfährt einiges über deren Vergangenheit.
    Ich bin sehr begeistert von dieser Staffel und muss sagen, dass ich die zweite Staffel hoffentlich schon bald sehen kann.

    Mein Fazit:

    Spitzen Serienstart einer tollen deutschen Produktion, die mich von Anfang an in seinen Bann gezogen hat!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Simone P., 20.10.2017

    An ihrem ersten Tag macht sich Dr. Katrin Stoll sehr unbeliebt. Und das nicht nur bei mir. Sie versucht ihren Kollegen nicht auf Augenhöhe (was diese gewohnt sind) zu begegnen, sondern gibt ihnen Aufgaben, obwohl dies nicht ihr Job ist. Des weiteren mischt sie sich gerne in Fälle ein. Sie handelt oft im Alleingang, ohne das sie überhaupt die Befugnis dafür hat. Ich empfand ihren Charakter als sehr unsympathisch. Zum Einstand ging sie dann mit ihrem Kollegen Kriminalhauptkommissar Mirko Kiefer ins Bett. Wäre dies nicht schon unpassend genug gewesen? Wenn ich nachsichtig bin, dann wäre das okay. Man kann nicht alles vorhersehen und so etwas kann durchaus passieren. Vielleicht ist es die große Liebe. Doch sehr taktvoll gehen die beiden damit nicht um. Gegen Turteln möchte ich gar keine Einwände erheben. Wenn man dies jedoch vor einem Trauernden Hinterbliebenen macht, ist das nicht in Ordnung. Dies ist aber auch schon alles, was ich am Inhalt dieser Krimiserie zu meckern habe. Denn nach und nach versucht Katrin Stoll sich in die Herzen ihrer Kollegen und Kolleginnen zu schleichen und schafft dies auch. Das ganze Team arbeitet gut und auf Augenhöhe zusammen. Daran gewöhnt sich auch die Rechtsmedizinerin. Das absolute Highlight für mich war Katy Karrenbauer . Ich habe sie schon immer in „Hinter Gittern“ bewundert und sie bereichert diese Serie mit ihrer Art enorm. Man könnte etwas mehr von ihr mitbekommen, jedoch agiert sie als Chefin eher im Hintergrund und hält alles zusammen. Jeder Charakter hat hier seine persönlichen Probleme, die er mehr oder weniger mit zum Arbeitsplatz nimmt. Die Arbeit lenkt zwar ab, kann aber nicht die ganze Welt abschotten. Jannik Meissner (Merlin Rose) ist einfach schön anzusehen und die Sticheleien zwischen ihm und Frau Lehberger sind klasse.
    Zu den Fällen muss ich sagen, ich bin begeistert von den Machern der Serie. Jede Folge beinhaltet einen interessanten Fall der gelöst wird. Die Morde oder das Verschwinden der einzelnen Personen ist in der Vergangenheit passiert, wozu es Rückblicke gibt. Für diese Rückblicke ist es ganz wichtig auf die Details zu achten. Gab es damals schon Handys, was trugen die Menschen für Klamotten und was war zur damaligen Zeit ein wichtiges Thema. Das kam hier alles sehr gut rüber.
    Es muss schlimm sein, nicht zu wissen, was mit einem geliebten Menschen passiert ist. Lebt dieser vielleicht noch? Wenn ja, wieso meldet er sich nicht? Wenn er tot ist, warum werden wir nicht benachrichtigt? War es ein Unfall oder ein Mord? Wie und warum ist es genau passiert? Ich möchte mir das gar nicht vorstellen. Das muss sehr schlimm für betroffene sein. Und um diese Fragen zu beantworten, ist das Team unter Frau Lehberger (Katy Karrenbauer) zuständig. „Die Spezialisten“ erinnert ein wenig an „Cold Case“. Ich selber habe oft lachen müssen und würde mir auch eine weitere Staffel anschauen. Auch, wenn ich gerade gesehen habe, das viele Rollen ausgetauscht wurden und ich nicht weiß, ob sie mir genauso gut gefallen würde.

    Die Serie beinhaltet 3 DVD´s. Auf der zweiten und dritten DVD gibt es Extras zu finden. Auf DVD zwei sind dies Interviews mit den jeweiligen Darstellern zu ihren Rollen. Die Fragen sind sich sehr ähnlich, was ich sogar besser finde, als wenn alle verschieden wären. Auf der dritten DVD geht es in den Extras um den Trailer und die Rollenprofile.
    Man kann alle Folgen direkt hintereinander schauen oder im Episoden - Modus. Ich selber schaue Serien immer im Episoden – Modus. So weiß ich genau, wo ich bin. Allerdings musste ich bei jeder Folge den Untertitel aufs neue ausstellen, obwohl ich die Einstellungen nicht verändert habe. Dies war extrem nervig. Ob es an mir oder dem Episoden – Modus lag, kann ich nicht sagen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Die Spezialisten - Im Namen der Opfer (1. Staffel, 10 Folgen) (DVDs)