20%¹ Rabatt auf W-Klammer Artikel!
Gleich Code kopieren:

Sisi - Staffel 1 (DVD)

2 DVDs
 
 
Merken
Merken
 
 
Neuverfilmung des bekannten Stoffs als komplexe Dramaserie: Sisis Leben wird als emotionales, konfliktreiches Drama erzählt, das die Kaiserin als die komplexe Figur zeichnet, die sie war: Tochter, Schwester, Frau, Geliebte, Mutter, Freundin und...
lieferbar

Bestellnummer: 141270413

DVD 24.99
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Sisi - Staffel 1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 4 Sterne

    41 von 74 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra M., 27.02.2022

    Verifizierter Kommentar

    Jeder Sisi Film enthält ein Stück Wahrheit, der Ernst Marischka Film war nur Verschönung der Geschichte, das einzig wahre war der Tod der Tochter und die vielen Reisen/ Flucht aus Wien. Beim Xaver Schwarzenberg Film kam man der Wahrheit noch ein Stück näher, Sisi wurde als selbstbewusste Frau dargestellt, die ihrer Zeit vorraus war. Bei der neuesten Verfilmung wird auch die Rolle des Kaisers besser dargestellt, den im Krieg und bei Attentate griff er hatte durch - er hat nie Gnade walten lassen, auch nicht bei Frau und Kinder - er hielt an seinem Standpunkt fest, duldete keine andere Meinung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    48 von 93 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Martina S., 31.12.2021

    Wer hat eigentlich dieses Drehbuch geschrieben ? Man muss nicht besonders geschichtsfest sein um zu wissen wieviel Blödsinn da gezeigt wurde. Selbst die alten Filme haben sich da ja mehr an die Realität gehalten. Der Kaiser wurde als gewalttätig dargestellt und Sisi, die 16 jährige, holte eine Prostituierte als Kammerzofe nach Schönbrunn. Da hatte ja wirklich jemand viel Fantasie. Irgendwie fehlten mir auch andere Personen. Der Kaiser hatte Brüder, einen Vater….. und Graf Grünne war übrigens über 20 Jahre älter als der Kaiser und hat nie seinen Arm verloren, etc., etc.,……..Ich frage mich wirklich warum RTL den Film als Neuverfilmung von Sisi deklarieren musste. Alles in diesem Film ist soweit weg von Sisi wie Paris Hilton vom Krümelmonster. Hätte RTL diese Serie „ Prinzessin Hildegard vom Auenland“ genannt hätte ich die Handlung zwar immer noch überzogen gefunden, hätte mich aber nicht so über die vermeintliche Neuverfilmung geärgert. Wirklich schade, dass man hier nicht mit „keinem Stern“ bewerten kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    40 von 78 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Birgit S., 22.02.2022 bei bewertet

    Habe die Filme teilweise zu Weihnachten gesehen und muss leider sagen ein solcher M i s t kann nur bei RTL produziert werden. Schon das Titelbild (Sisis Kleid) ist eher 1950iger als dass es authentisch wäre. Diesen Schnitt mit dem Stoff, so etwas gab es damals definitiv nicht. Ebenso verhält es sich mit der Handlung. Leider kann man nicht ohne Sterne bewerten, denn dies hätten die Filme tatsächlich verdient. Gut, die Filme mit Romy Schneider sind etwas kitschig, aber immer noch bei weitem schöner als das hier. Ebenso wie der Zweiteiler aus 2009.
    Außerdem sollte man den Darstellerinnen auch die Kleider kürzen, denn zu damaliger Zeit ist keine Frau mit im Rock verkrallten Händen herumgelaufen. Aber das nur nebenbei.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    50 von 103 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kathrin L., 24.12.2021

    Verifizierter Kommentar

    Eine der Top-Neuverfilmungen
    die genauso mithält, wie das
    Original.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •