Der Kreidemann, 6 Audio-CDs

Thriller, Lesung. Gekürzte Ausgabe. 450 Min.

C. J. Tudor

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Kreidemann, 6 Audio-CDs".

Kommentar verfassen
Jeder hat ein Geheimnis. Jeder macht sich schuldig. Und Kinder sind nicht immer unschuldig ...

Alles begann an dem Tag, als der zwölfjährige Eddie den Kreidemann zum ersten Mal traf. Der Kreidemann war es auch, der Eddie auf die Idee mit den...

Ebenfalls erhältlich

  • Hörbuch-Download - Der Kreidemann
    21.95 €

Hörbuch11.20 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 93275751

Auf meinen Merkzettel
Alpine Naturprodukte - Gutes aus Österreich
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Kreidemann, 6 Audio-CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    H. N., 29.06.2018

    1986: Der zwölfjährige Eddie Adams und seine Freunde finden mitten im Wald ein totes Mädchen - erschlagen und zerstückelt. Ein Täter wird gesucht und schnell auch jemand beschuldigt - Mister Halloran, der seltsame Albino. Bleich, dürr, nicht aus der Gegend stammend und Lehrer an Eddies Schule. Natürlich musste er es gewesen sein, hatte er doch ein heimliches Verhältnis mit dem toten Mädchen. Seiner Festnahme entzieht er sich durch Selbstmord, das reicht den Behörden. Doch Eddie kann nicht aufhören, an die gemalten Kreidezeichnungen zu denken, die ihn und seine Freunde zu dem toten Mädchen geführt haben.
    2016: Der erwachsene Eddie erhält Besuch von ausgerechnet dem einen Freund aus Kindertagen, den er am wenigsten leiden kann. Doch der erklärt, er wüsste, wer das Mädchen damals wirklich umgebracht hat - bevor er jedoch Eddie mehr erzählen kann, stirbt er unter seltsamen Umständen. Eddie wird den Verdacht nicht los, dass das Verbrechen von damals noch immer sorgfältig von jemandem gehütet wird ...

    Ich hatte mich richtig gefreut, diesen Krimi gelesen, weil ich die Leseprobe schon sehr gut fand. Ich mag es, wenn Kinder aus den Achtzigern in Sachen verwickelt werden, da ist alles noch irgendwie entschleunigt, keiner hat ein Handy, die machen Zeug zusammen, auf die wir heute kaum kämen. Und eigentlich hat mir sowohl das Geschehen in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart gefallen, obwohl ich mit der Lösung am Ende nicht ganz glücklich bin. Ja, bestimmt ist das möglich, aber sehr wahrscheinlich ist das nicht. Das Buch hätte auch ganz großes Kino sein können, wenn manche Sachen nicht ganz so oft wiederholt oder einiges gestrafft worden wäre. Mir zum Beispiel waren die luziden Träume von Eddie zu viel - es nimmt mir die Spannung und den beabsichtigten Grusel, wenn ich weiß, dass jemand träumt. Und dass so viele Leute sprichwörtlich Leichen im Keller haben ... muss man mögen.
    Hervorheben muss ich auf jeden Fall die Leistung des Sprechers Devid Striesow, der die Geschichte mit großem Geschick und Talent gestemmt und sogar in meinen Augen aufgewertet hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dirk (dirkliestundtestet.blogspot.de), 30.08.2018

    Eddie ist ein zwölfjähriger Junge aus Alderbury. Er ist teil einer Gang aus Fat Gav, Metal Mickey, Hoppo und Nicky. Von einem Lehrer wird er auf die Idee gebracht, sich mit seinen Freunden über Kreidezeichnungen zu verständigen. Daraufhin bekommt jeder seiner Freunde ein Farbe zugewiesen und sie benutzen bestimmte Symbole um sich zu verabreden.
    Doch plötzlich werden sie durch die Kreidezeichnungen zu einer Mädchenleiche im Wald geführt. Bei weiteren Todesfällen tauchen ebenfalls Strichmännchen aus Kreide auf.

    Dreißig Jahre später denken die Kinder von damals nicht mehr an die Kreidezeichnungen, als plötzlich ein Brief mit einem Strichmännchen auftaucht. Eddie ist inzwischen Lehrer. Als ihn ein alter Freund besucht, kommt dieser kurz darauf ums Leben. Besteht hierbei ein Zusammenhang zu den Vorkommnissen vor dreißig Jahren?

    Der Kreidemann ist der erste Roman der Autorin C.J. Tudor. Jetzt wurde er auch ins Deutsche übersetzt.

    Die Geschichte um Eddie spielt in den Jahren 1986 und 2016. Nach und nach erfahren wir, was 1986 passiert ist. Dabei gelingt es der Autorin, eine gewisse Spannung aufzubauen und immer wieder überraschende Wendungen einzubauen. Das Rätsel um den fehlenden Kopf des toten Mädchens klärt sich erst am Ende des Buches, was dem Leser bzw. Hörer lange grübeln lässt. Die verschiedenen Charaktere gefallen mir sehr gut.

    Gelesen wird das Hörbuch von Devid Striesow, den ich bisher als Schauspieler aus dem Tatort kenne. Es gelingt ihm sehr gut die verschiedenen Charaktere durch unterschiedlichen Einsatz seiner Stimme zu verkörpern.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der Kreidemann, 6 Audio-CDs “