Die Ärztin: Die Wege der Liebe, 1 MP3-CD

MP3 Format, Lesung. Ungekürzte Ausgabe. 975 Min.

Helene Sommerfeld

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Ärztin: Die Wege der Liebe, 1 MP3-CD".

Kommentar verfassen
Berlin, 1915: In der Millionenstadt steht die Ärztin Ricarda an Hunger leidenden Frauen bei. Gleichzeitig bangt sie um ihre Kinder. Sohn Georg kämpft als Soldat an der Front. Tochter Henny hat ein sorgsam gehütetes Geheimnis enthüllt und zieht...

Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Die Ärztin: Die Wege der Liebe
    10.30 €

UVP 15.50 €

Hörbuch10.30 €

Sie sparen 34%

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6101860

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = versandkostenfrei
Für versandkostenfreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Ärztin: Die Wege der Liebe, 1 MP3-CD"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Claudia S., 13.10.2019

    Der dritte Band steht den ersten beiden in nichts nach

    Selten kann eine Reihe oder auch eine Trilogie so fesseln und von Anfang bis Ende Neues bringen. Dem Autorenduo „Helene Sommerfeld“ ist es gelungen, „Die Ärztin“ so anzulegen, dass keine Sekunde Langeweile entsteht und man selbst dann gefesselt ist, wenn man sonst nie historische Romane liest. Die Veränderungen dieser Zeit werden so bildhaft geschildert, dass man sich fühlt, als lebe man mit Ricarda, Jette, Käthe, Siegfried, Hennie und den anderen ebenfalls im Jahre 1915. Auch die goldenen Zwanziger bekommen ihren Raum und man wird quasi hineingezogen.

    Die Geschichte der Medizin, der Frauen, der Veränderungen, Liebe und Familie – all das wird hier so wunderbar erzählt, dass man gar nicht anders kann, als regelrecht süchtig zu werden. Man erlebt mit, wie die Menschen der damaligen Zeit mit den Schicksalsschlägen umgehen und für eine bessere Zukunft kämpfen. Geburten und Todesfälle gehören auch dazu und gehen beide ins Herz, denn man kommt einfach nicht umhin, mit den Figuren zu fühlen. Selbst die unsympathischen Charaktere schaffen es, den Leser zu faszinieren.

    In diesem Teil gibt es wieder starke Frauen, die mit den Entbehrungen der damaligen Zeit und des Krieges klarkommen müssen. Aber es gibt auch Aufdeckungen von Geheimnissen, die das Leben so einiger Personen durcheinanderwirbeln und wieder neue Verwicklungen auslösen. Doch alles passt so perfekt ineinander, nichts wirkt zurechtgebogen.

    Der Wandel der Zeit wird glaubhaft und verständlich geschildert. An Ricardas Leben kann man quasi sehen, wie sich alles verändert hat. Dennoch zeigt die Story auch, dass sich gewisse Dinge im Leben immer gerne wiederholen und auf ihre Weise schrecklich oder schön, zerstörend oder weiterführend, sinnlos oder sinnvoll sind. Und immer wieder gibt es Krieg – der niemals Sinn macht.

    Großartig, wie das Autorenpaar diesen großen Bogen schlagen konnte, ohne sich zwischendurch zu verlaufen. Ich bin mehr als begeistert! Ein Kreis schließt sich auf unbeschreiblich perfekte, aber logische und in sich stimmige Art und Weise. Auch wenn ich traurig bin, dass dies wohl der letzte Teil der Reihe sein wird, denn ich könnte noch ewig weiterlauschen und möchte die Familie(n) sehr gerne noch weiter begleiten. Eine Exkursion bis ins Heute wäre meiner Meinung nach doch wunderbar!

    Beate Rysopp trägt einen sehr großen Teil dazu bei, dass ich so begeistert bin. Ihre Stimme ist wie geschaffen für historische Romane und starke Frauen. Gekonnt lässt sie mit ihr die Figuren lebendig werden, vermittelt Freude und Liebe ebenso lebendig, wie Trauer und Leid, aber auch Hass und Ekel. Die ganze Bandbreite möglicher Gefühle kann man bei ihr sehr gut hören. Wunderbar und einzigartig!

    Keine Frage – auch der dritte Teil ist perfekt gelungen und mir fünf Sterne wert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Nicole B., 27.09.2019

    Es ist das Jahr 1915. Ricarda Thomasius und ihre Familie leben in Berlin . Die Ärztin muss schon bald ihre Praxis aufgeben und wird ihre Arbeit an der Charité fortführen. Ihr Sohn Georg wird im Krieg vermisst. Henny und sie haben nach einer Meinungsverschiedenheit kein gutes Verhältnis mehr zu einander. Die jüngste der Kinder, die wilde Antonia bringt sich auch noch in Gefahr...... Das Hörbuch hält viele spannende Wendungen bereit ,dazu wird alles mit der Zeitgeschichte vereint. Es ist also ein sehr interessantes Hörbuch welches vorwiegend von starken Frauen in einer schwierigen Zeit handelt. Die Erzählstränge wechseln immer wieder zwischen den einzelnen Kindern und Ricarda ab und dies wurde gut verständlich gemacht. Man kommt also gut mit und die Spannung hält sich. Die Hörbuch Sprecherin Beate Rysopp passt hervorragende zu „Die Ärztin“ , sie setzt das Buch richtig gut um. Das Ende ist gut in sich abgeschlossen, mann würde aber trotzdem gerne wissen wie es mit der Familie weitergehen wird. Für dieses Hörbuch kann ich nur eine klare Empfehlung aussprechen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Glüxklaus, 10.10.2019

    Im dritten Teil der Serie um die Ärztin Ricarda Thomasius beherrscht der erste Weltkrieg das Geschehen. Ricarda lebt mit ihrer Familie in Berlin. Als Tochter Henny heiratet und nach Amerika ziehen will, kommt es zum Bruch der beiden Frauen. Auch um Georg muss Ricarda bangen, er kämpft an der Front um sein Leben. Antonia, die jüngste Tochter, träumt zunächst davon, Tierärztin zu werden. Die Ereignisse überschlagen sich immer wieder. Ricarda bleibt sich auch in diesem Teil treu, hat immer das Wohl ihrer Patienten im Auge und versucht, stets das Richtige zu tun. Nicht immer gelingt ihr das, die Zeiten sind schwer. „Dies ist ein schlechter Zeitpunkt, um Recht zu haben“, kommentiert Ehemann Siegfried treffend, als Ricarda wieder einmal merkt, dass es nicht immer möglich ist, nach seinem Gewissen zu handeln, weil es die Umstände einfach nicht zulassen.

    Die ersten beiden Bände der Serie habe ich sehr gerne gelesen. Ich war skeptisch, ob mir das Hörbuch des dritten Teils genauso gefallen würde. Würde ich wirklich genug Muse haben, um der sechzehn Stunden dauernden Lesung konzentriert zu folgen?
    Meine Bedenken waren völlig unbegründet. Beate Rysopp liest auf eine wunderbare Art so packend, dass ich sofort in der Geschichte gefangen war. Sie hat eine sehr angenehme Stimme, betont gut und verleiht manchen Charakteren wie Florentine einen ganz individuellen Touch. Dadurch konnte ich mir alles sehr lebendig vorstellen.
    Auch wenn mir Ricarda und Henny nicht sehr sympathisch sind, weil sie beide oft unnahbar und zuweilen gar selbstgerecht wirken, war ich von der Geschichte, die niemals langweilig wurde, total gefesselt. Nebenher habe ich noch einiges über die historischen Ereignisse um die Zeit des ersten Weltkrieg und der Weimarer Republik erfahren. Ein absolut gelungener historischer Roman, den ich jedem ans Herz legen möchte, der dieses Genre mag. Zwar endet das Buch stimmig, aber ich hätte nichts dagegen, wenn es doch noch zu einer Fortsetzung der Reihe käme. Stoff dazu liefert dieser Band allemal.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors