Doctor Who: Technophobie, 1 Audio-CD

Hörspiel. , Hörspiel. CD Standard Audio Format. 75 Min.

Matt Fitton

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Doctor Who: Technophobie, 1 Audio-CD".

Kommentar verfassen
Erstmals auf Deutsch: Das Hörspiel-Originalabenteuer mit dem 10. Doktor und Donna Noble aus der BBC-Serie DOCTOR WHO

Als der Doktor und Donna das Technische Museum in London besuchen, um einen Blick in die Zukunft zu werfen, läuft nicht alles...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Hörbuch7.90 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 93061711

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Doctor Who: Technophobie, 1 Audio-CD"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    The Librarian, 24.05.2018

    Es handelt sich hier um eine Hörspielumsetzung aus der Welt von Dr. Who.

    Meine Meinung zum Cover:
    Auch auf diesem Cover ist der Doctor höchstpersönlich zu sehen. Die vielen Motive passen zum Inhalt. Die Gestaltung ist stimmig.

    Meine Meinung zur Geschichte:
    Diese Geschichte war für mich besonders überraschend. Ich hätte nicht gedacht, dass sich die Technophobie auf diese Weise äußern wird. Auf den Grund wäre ich genauso nicht gekommen. Die Geschichte selbst wurde sehr bildhaft gestaltet, obwohl mich die Sprünge manchmal etwas irritiert haben. Sie konnte mich schnell begeistern und ich versuchte mit dem Doctor zusammen hinter das Rätsel zu kommen.

    Meine Meinung zu den Sprechern:
    Die Stimmen der Sprecher haben es sehr schnell geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. Zusammen haben sie den Figuren Leben eingehaucht. Axel Malzacher spricht dabei den Doctor auf eine besondere Art und Weise. Für mich ist der Doctor ein wenig verrückt und dennoch genial. Axel Malzacher hat es geschafft, diese Emotionen in seine Stimme hineinzubringen. Sie haben meinen zweiten Ausflug in die Welt von Dr. Who zu einem intensiven Erlebnis gemacht. Eindrucksvoll war es auf jeden Fall, wie sie die Angst der Figuren darstellten. Sie war zum Greifen nah.

    Meine Meinung zur technischen Umsetzung:
    Wie auch schon beim Hörspiel zu den „Zeitdieben“ waren die Geräusche immer klar zu hören. Ich konnte sie auseinanderhalten und sie passten zu den Situationen. Zusammen mit den Sprechern gaben sie ein tolles Gesamtbild ab. Dadurch entstand ein geniales Hörerlebnis.

    Mein Fazit:
    Auch dieses Hörbuch nahm mich in ein spannendes Abenteuer mit. Ich fieberte mit und wollte wissen, was hinter dem Rätsel steckt. Die Geschichte ist bildhaft inszeniert und ich war schnell begeistert. Zumal ich auch nie gedacht hatte, dass sich die Technophobie auf diese Weise äußern wird und was die Gründe dafür sind. Alles in allem echt genial! Ich kann hier eine klare Hörempfehlung für alle Dr. Who Fans aussprechen! Oder für die, die es noch werden wollen.

    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

    Das Hörspiel wurde mir als Rezensionsexemplar von Bastei Lübbe zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Ina R., 08.05.2018

    Viel gibt es nicht zu sagen, denn mit "Technophobie" bekommt man hier nun schlicht ein weiteres typisches Doctor Who Abenteuer mit Doctor und Donna zu hören. Natürlich wollen (mal wieder) alle die Erde erobern - diesmal indem man erst mal eine Technophobie auslöst - und der Doktor muss eingreifen. Also ein typisches, kurzweiliges, nettes, kleines Doctor Who Abenteuer, wie es auch während Staffel 4 im TV hätte zu sehen sein können.

    Kordula Leiße, die Synchronsprecherin, welche Donna in der TV-Serie gesprochen hat, schlüpft mühelos erneut in die Rolle und präsentiert uns eine Donna, wie man sie aus dem TV kennt.

    Auch Axel Malzacher, der hier - nachdem er David Tennant schon in Broadchurch sprach - nun neu als 10. Doktor gecastet wurde, weil Philip Brammer ja tragischerweise bereits 2014 viel zu früh verstarb, spricht einen beachtlichen 10. Doktor. Allerdings einen, der klar dem englischen Original nachempfunden wurde.

    Dazu sollte man wohl sagen, Malzacher überträgt so manche Eigenart, die David Tennant seinem Doktor im englischen Original verleiht, ins Deutsche ... und spricht hier klar den 10. Doktor, wie David Tennant das tut und eher weniger einen 10. Doktor, wie Philip Brammer ihn interpretierte.

    Das funktioniert für mich, die auch OT schaut (und hört) ganz wunderbar, jedoch mag es gut sein, dass der ein oder andere, der nur die deutsche Synchronfassung der TV Folgen kennt, einen Moment brauchen wird, um sich an die neue Stimme zu gewöhnen. Aber, da die tragischen Umstände ja eine Neubesetzung unumgänglich machten, ich denke, Malzacher ins Studio zu bitten, war hier die richtige Entscheidung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Doctor Who: Technophobie, 1 Audio-CD “

Ähnliche Artikel finden