5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 148214455

Buch (Gebunden) 15.50
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    16 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jürg K., 19.10.2023

    Als Buch bewertet

    Das Cover passt zur Geschichte und den Ort, an dem diese spielt. In Ostfriesland, um genau zu sein. Es gibt viele Arten sich auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. Einige beginnen Geschenke zu basteln, die anderen schreiben ihre Wunschliste. In den Ohren tönt der Gesang von Friede. Glück und Liebe. Ihm wurde dies zu viel. Er schuf Platz in der Kühltruhe für eine weitere Leiche. Einen Weihnachtsmann. Damit will er deren Reihen etwas lichten. Dabei wird ihm Ann Kathrin Klaasen, die Hexe nicht im Weg stehen. Als ich begann dieses Buch zu lesen wusste ich noch nicht auf welche spannende und fesselnde Reise ich mich begebe. Das Lesen hat mich von der ersten Seite an gepackt und die Spannung steigt mit jeder gelesenen Seite an. Man will gar nicht mehr mit lesen aufhören. Das Ende dieser sehr guten Geschichte verrate ich nicht. Dieses gelungene Buch kann ich nur empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    19 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra F.- magic mouse, 18.10.2023

    Als eBook bewertet

    Ich durfte bereits ein Rezensionsexemplar lesen! Die Weihnachtszeit ist ja eigentlich eine Zeit der Besinnung, in der Plätzchen gebacken werden und der Duft nach Glühwein und Lebkuchen durch die Innenstädte weht! Doch ihm geht die ganze Geschäftemacherei mit dem Fest gegen den Strich und er sorgt sich, wie jedes Jahr darum, ob noch genug Platz in seiner Tiefkühltruhe ist! Aber nicht für den Weihnachtsbraten, sondern für eine Leiche! Doch Ann Kathrin Klaasen bleibt ihm mit ihrem Team trotz einiger Ablenkungsmanöver weiterhin auf der Spur! Wird sie es schaffen, ihn zu enttarnen, bis er sie selbst ins Jenseits befördern kann? Ein völlig anderer Weihnachtskrimi mit viel morbidem schwarzen Humor, der mir in der ganzen so besinnlichen Vorweihnachtszeit viele spannende und lustige Lesestunden geschenkt hat! Absolute Leseempfehlung!-SandraFritz-magicmouse

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    16 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Johann B., 20.10.2023

    Als eBook bewertet

    Es soll ja Menschen geben, die Weihnachten nicht nur abscheulich finden. Nein, sie hassen dieses „Fest der Liebe“ sogar. Aber sind sie tatsächlich in der Lage, alle Weihnachtsmänner der Umgebung zu töten? Ja, solche Individuen gibt es und sie treiben ihr Unwesen in unmittelbarer Nähe von Ann-Kathrin Klaasen. Der erste Weihnachtskrimi von Klaus-Peter Wolf hält, was er verspricht.

    In dem Krimi „Der Weihnachtsmannkiller – Ein Winter Krimi aus Ostfriesland“ erfährt der Leser schnell, wer der Täter ist. Spannend ist hier, wie die Ermittler den Fall lösen und welche Motivation hinter den Morden steht. Wer die Krimis des Autors kennt weiß, dass Ann-Kathrin Klaasen stets als Hauptperson eine Rolle spielt. Dass sie in diesem Band tatsächlich das Hassobjekt eines Serienkillers ist, hat eine ganz neue Dimension.

    Die Bücher von Herrn Wolf sind keineswegs todernste Krimis über Mord und Totschlag. Sie sind zwar spannend und es gibt etliche, nicht vorhersehbare Wendungen. Aber der Humor kommt nie zu kurz. Es ist folglich eine Mischung aus spannender Lektüre und Situationskomik. Also ein Buch, dass perfekt zum Abschalten und Mitfiebern geeignet ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    9 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina P., 22.10.2023

    Als Buch bewertet

    Sinnerklaas muss sterben
    Viele mögen die Weihnachtszeit. Manche mögen sie nicht. Und einer ist so sehr Grinch, dass er als Weihnachtsmann bzw. Nikolaus verkleidete Mitbürger tötet. Diese Theorie vertritt zumindest Ann Kathrin Klaasen und stößt damit bei ihrer neuen Chefin zunächst auf taube Ohren. Die Medien nehmen diese Theorie jedoch begeistert auf und schon bald ist das Thema auch im Social Media in aller Munde bzw. Augen. Doch der Täter lässt sich hiervon nicht aufhalten und zieht weiter seine mörderische Spur quer durch Christstollen und Eierpunsch.
    Kaum liegen die ersten Marzipankartoffeln in den Regalen, überrascht uns Klaus-Peter Wolf mit einem mörderisch-guten Winterkrimi rund um Ann Kathrin Klaasen und ihr Team. Auch wenn der Autor uns fröhlich als Nikolaus verkleidet vom Cover entgegen lächelt - im Roman vergeht so manchem „Sinnerklaas“ das Lachen, als der Weihnachtskiller vor ihm steht.
    Der Roman reiht sich in die bisherigen Ostfriesland-Krimis des Autoren ein. Mit seinem ihm typischen Blick auf Details ist auch diesmal wieder der Wechsel zwischen Spannung und überspitzen Situationen gegeben, welcher für Klaus-Peter Wolfs Krimis so typisch ist. Leider müssen auch hier erst einige Mitbürger und Spekulatiuskekse dran glauben und die ErmittlerInnen in gefährliche Situationen geraten, bis auch dieser Fall als weiterer Erfolg für das Polizeirevier verbucht werden kann. Zum Glück für uns, denn sonst würden uns einige echt schräge Ereignisse entgehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Peter K., 18.11.2023

    Als Buch bewertet

    Advent in Ostfriesland
    Die Adventszeit in Ostfriesland ist alles andere als besinnlich. Zwar gibt es dort auch Weihnachtsmärkte, Glühwein, Weihnachtsgebäck und natürlich auch Weihnachtsmänner. Aber, wie sollte es auch anders sein, hier wird zumindest der Gabentisch der Leserinnen und Leser mit einem Serienkiller gedeckt, der reihenweise Weihnachtsmänner umbringt und sich darüber hinaus Ann Katrin Klaasen als Opfer ausgesucht hat. Natürlich kennen wir das von Klaus-Peter Wolf gar nicht anders. Denn unter einem Serienkiller geht in Ostfriesland und insbesondere in Norden natürlich gar nichts. Und so machen sich unsere Helden der Polizei, allen voran natürlich Ann-Katrin Klaasen, ihr Ehemann und Kollege Frank Weller, Jessie und selbstverständlich auch Rupert an die Arbeit, den Weihnachtsmannkiller zu entlarven und zur Strecke zu bringen.
    Klar, das Schema, das Klaus-Peter Wolf verwendet unterscheidet sich nicht wesentlich von den vorangegangenen Bänden der Ostfriesenkrimiereihe. Originell und gut gemacht ist das Buch aber auf jeden Fall. Und als Fan der ostfriesischen Polizei mit all ihren verschiedenen Charakteren ist auch dieser Band ein Muss. Enttäuscht wird man auf jeden Fall nicht. Mir hat die Lektüre wieder einmal kurzweilige Unterhaltung geboten und so hoffe ich auf noch zahlreiche Nachfolgebände der sympathischen Truppe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Alrik G., 26.12.2023

    Als Buch bewertet

    Das ist mein erstes Buch von dem Autor. Da ich regionale Geschichten mag und es Weihnachtszeit ist, habe ich zu diesem Krimi gegriffen.

    Den Schreibstil finde ich klasse, norddeutsch, unverblümt, gut und flüssig zu lesen.

    "Die meisten bereiteten sich auf das Weihnachtsfest vor, indem sie Strohsterne bastelten und Plätzchen in den Ofen schoben. Das Haus schmückten, Lämpchen anzündeten oder sich ein Rentier in den Vorgarten stellten. Ihm war das alles zuwider – er hatte andere Pläne. Er würde die Tiefkühltruhe frei machen für eine weitere Leiche. Für den nächsten Weihnachtsmann."

    Die Geschichte ist spannend geschrieben, man wird gut unterhalten und es wird nicht langweilig. Der trockene nordische Humor kommt in dieser Geschichte gut zur Geltung und es sind immer wieder Schmunzler dabei. Der Krimi bietet eine spannende Mischung aus unvorhersehbaren Wendungen und Humor. Wer regionale Krimigeschichten mag, der ist hier an der richtigen Stelle.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    6 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bücher-Maus, 24.10.2023

    Als Buch bewertet

    Die Filme nach den Büchern von Klaus-Peter Wolf kenne und liebe ich total.
    Jetzt hatte ich durch den Fischer-Verlag die Möglichkeit sein neustes Buch zulesen. Da ich Weihnachtskrimis liebe, war die Freude sehr gross.
    Ich gebe zu am Anfang hatte ich ein paar Probleme in die Geschichte zukommen. Wenn man eben schon Filme der Reihe um Ann-Kathrin Klaasen gesehen hat, ist man wohl im Kopf etwas festgelegter in seinr Fantasie.
    Als ich dann aber in der Geschichte war, fand ich es genial. Die Art von Humor ist genau mein Geschmack. Und wenn ich ehrlich bin, denk ich mir manchmal in der Vorweihnachtszeit auch, .... diese ersatz Weihnachtsmänner nerven... Das dann natürlich auch noch so kleine Dinge an die Oberfläche kommen, mit denen keiner gerechnet hat, macht das Buch noch besser.
    Einfach ein Rundum gelungerer "lustiger" Krimi aus der Weihnachtszeit,
    Die Welt der "Bücher-Maus" (Facebook)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jolanta S., 12.12.2023

    Als eBook bewertet

    Der Weihnachtsmannkiller. Eine etwas andere Geschichte auf 256 Seiten, als man sonst von dem Autor kennt. In der Zeit, wo sich die meisten aufs Weihnachtsfest vorbereiten, Strohsterne basteln, Wunschlisten schreiben, Plätzchen backen, Geschenke besorgen, Karten schreiben, Lieder hören macht der Protagonist was anderes. Er macht Platz in seiner Tiefkühltruhe für eine weitere Leiche. Für einen Weihnachtsmann, weil er meint, es gäbe zu viele von ihnen, die was Gutes auf dieser Welt tun. Wie viele werden es dieses Jahr sein, das weiß er noch nicht. Ann Kathrin Klassen, die größte aller Hexen, soll ihm dabei nicht in die Quere kommen. Sie soll das 24. Opfer sein.

    Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben, der Leser wird gut unterhalten, es ist nicht langweilig oder gar langatmig. Passend für die Vorweihnachstzeit, wenn die Abende lang sind, kann man sich gut mit diesem Buch vergnügen. Der Täter ist schon früh bekannt, trotzdem kann man weiter beim Lesen mitfiebern, grübeln und rätseln, was passieren könnte. Der trockene nordische Humor kommt in der Geschichte gut zur Geltung, deshalb kann man als Leser immer wieder schmunzeln, da hat sich der Autor schon was dabei gedacht.
    Wie viele Opfer wird es geben? Es bleibt rätselhaft, also viel Vergnügen.
    Ich vergebe 4 Sterne und empfehle es weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michaela B., 04.12.2023

    Als eBook bewertet

    Mit "Der Weihnachtsmannkiller" erzählt Bestsellerautor Klaus Peter Wolf, einen Weihnachtskrimi voller Spannung und Humor, aus Ostfriesland. In den Kurzkrimis bereiteten sich die Protagonisten auf das Weihnachtsfest vor. Das Haus schmückten, Lämpchen anzündeten oder sich ein Rentier in den Vorgarten stellten. Ihm war das alles zuwider - er hatte andere Pläne für Weihnachten. Er würde die Tiefkühltruhe frei machen für eine weitere Leiche. „Der Weihnachtsmannkiller“ ist mal ein ganz anderes Weihnachtsbuch. Während sich die meisten Menschen auf das Fest der Liebe freuen, ist hier ein Serienkiller am Werk, der Weihnachtsmänner umbringt. Das Buch ist aus verschiedenen Blickwinkeln geschrieben. Besonders die des Killers ist sehr interessant. Man erfährt einiges über seine Motive und seine Gedanken. Er hasst alles was mit Weihnachten zu tun hat. Der flüssige, bildhafte Schreibstil, ließt sich leicht. Die raue winterliche Schönheit von Ostfriesland wird einem bildlich dargestellt. Dem Autor gelang es von Anfang an, einen hohen Spannungsbogen zu schaffen, der sich dank vieler überraschender Wendungen immer weiter aufbaute. Es ist rasanter Wettlauf gegen die Zeit. "Der Weihnachtsmannkiller" ist ein mitreißender Weihnachtskrimi, den ich nur sehr empfehlen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Luise G., 19.11.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Ich haben alle Ostfriesenkrimis gelesen. Einer so fabelhaft wie der andere. Der Weihnachtsmannkiller ist so spannend, daß ich nur schwer aufhören konnte zu lesen um zu kochen oder zu essen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lena Maria T., 05.11.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als eBook bewertet

    kurzer, lustiger Krimi mit viel Humor und Sarkasmus geschrieben. Gut für zwischendurch um etwas zu lachen und abzuschalten. Zum Teil nur etwas zuuuuu unrealistische Polizeiarbeit..aber ein Buch muss meiner Meinung nach nicht immer komplett realistisch daher kommen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Robert P., 13.11.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Tolles Buch, mit super kompakten Format.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela H., 04.11.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Spannendes Buch, nicht zu dick, damit man auch bis zur Weihnachten den Killer erwischt hat :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annegret J., 20.11.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als eBook bewertet

    Ich mag Krimis mit Humor.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    Simone S., 11.11.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Ein etwas anderes weihnachtsbuch;-)
    Sehr unterhaltsam:-)))

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    siegrid s., 22.03.2024

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Ich habe alle Bücher von K-P-Wolf und bin großer Fan ...aber dieses Buch ( 250 Seiten ) hatte keine Spannung ! Ich bin richtig traurig ...und das für 15.00 Euro ....sorry !!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra F.- magic mouse, 18.10.2023

    Als Buch bewertet

    Ich durfte bereits ein Rezensionsexemplar lesen! Die Weihnachtszeit ist ja eigentlich eine Zeit der Besinnung, in der Plätzchen gebacken werden und der Duft nach Glühwein und Lebkuchen durch die Innenstädte weht! Doch ihm geht die ganze Geschäftemacherei mit dem Fest gegen den Strich und er sorgt sich, wie jedes Jahr darum, ob noch genug Platz in seiner Tiefkühltruhe ist! Aber nicht für den Weihnachtsbraten, sondern für eine Leiche! Doch Ann Kathrin Klaasen bleibt ihm mit ihrem Team trotz einiger Ablenkungsmanöver weiterhin auf der Spur! Wird sie es schaffen, ihn zu enttarnen, bis er sie selbst ins Jenseits befördern kann? Ein völlig anderer Weihnachtskrimi mit viel morbidem schwarzen Humor, der mir in der ganzen so besinnlichen Vorweihnachtszeit viele spannende und lustige Lesestunden geschenkt hat! Absolute Leseempfehlung!-SandraFritz-magicmouse

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kunde, 15.12.2023

    Als Buch bewertet

    Rund um Norden werden alljährlich Weihnachtsmänner vermißt. Und auch in diesem Jahr hat der Weihnachtsmannkiller bereits seine Tiefkühltruhe frei gemacht, denn er hat noch einige Namen von Weihnachtsmännern auf seiner Liste. Ann Kathrin Klaasen und ihr Team versuchen ihn zu fassen, bevor er sein nächstes Opfer erwischt - ohne zu ahnen, daß sie selbst zur Zielscheibe geworden ist!

    Mit "Der Weihnachtsmannkiller" beweist Klaus - Peter Wolf, daß er durchaus auch humorvolle Krimis schreiben kann. Selten kann man bei einem Krimi so herzhaft lachen! Mir kam es streckenweise so vor, als ob Klaus- Peter Wolf seine Charaktere selbst auf die Schippe nimmt und manche Charakterzüge auch einfach mal überspitzt darstellt. Ja, und in diesem Winter-Weihnachts-Krimi machen selbst Ann Kathrin Klaasen und Frank Weller Fehler, die ihnen sonst wohl nicht unterlaufen würden. Für besonders witzige Szenen sorgen Polizeidirektorin Schwarz, die einfach mal von ihren Untergebenen übersehen wird und der Weihnachtsmannkiller, der lieber Death Metal statt Weihnachtsmusik hört und Fischstäbchen statt Vanillekipferl ißt. Einfach herrlich. Klaus - Peter Wolf bleibt seiner Linie hier aber in einer Sache treu: Er beschreibt sein Norden absolut authentisch. Man ist wieder zu Gast im Café ten Cate, wandelt durch die weihnachtliche Osterstraße und findet sich am Norddeicher Yachthafen wieder. Da ich Norden und Norddeich sehr gut kenne, sind seine Bücher immer wie eine Urlaubserinnerung für mich. Klaus - Peter Wolf legt Wert auf Genauigkeit bei den Handlungsorten - und dies gefällt mir extrem gut! Trotz der humorvollen Art verfügt dieser Krimi übrigens auch über eine gewisse Spannung. Man weiß zwar eher als die Kommissare, wer sich hinter dem Killer verbirgt, doch trotzdem verfolgt man die Jagd auf ihn mit Spannung. Dieses Buch hat mich wirklich begeistert und ich schätze, es wird in der Weihnachtszeit mein ständiger Begleiter - falls sich Klaus - Peter Wolf nicht dazu hinreißen läßt, nächstes Jahr wieder so einen gelungenen Weihnachtskrimi zu schreiben. Was ich mir sehr wünschen würde!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dorothea B., 05.11.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Klaus-Peter Wolf lese ich immer gerne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christa C., 26.11.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als eBook bewertet

    Bin von dem Buch sehr enttäuscht!! Es steckt keine Logik dahinter und letzten Endes kommt man nicht dahinter, warum so viele Morde und warum gerade der Weihnachtsmann? Vielleicht fällt dem Autor beim nächsten Buch etwas besseres ein!!!
    Christa C.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein