Monday Club - Das erste Opfer, Krystyna Kuhn

Monday Club - Das erste Opfer

Krystyna Kuhn

Buch17.50 €

Leider schon ausverkauft

Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 66349135

Auf meinen Merkzettel

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:sehr gut
  • 4 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra A., 17.05.2016

    Das Buch "Monday Club - Das erste Opfer" ist im Juli 2015 im Oetinger Verlag als Hardcover erschienen und wurde von Krystyna Kuhn verfasst.

    Faye Mason, 16 Jahre alt, lebt in Bluehaven mit ihrem Vater und ihren Freunden. Sie leidet schon seit ihrer Kindheit unter der selten Schlafkrankheit idiopathische Insomnie. Dadurch kann sie teilweise Wahrheit und Einbildung nicht unterscheiden.
    Kurz nach Schulbeginn passiert etwas ganz Schreckliches: Ihre beste Freundin Amy stirbt bei einem Autounfall. Da sie wieder nicht schlafen kann, läuft sie durch die Straßen und kann ihren Augen kaum trauen. Sie sieht Amy mitten auf der Straße. Lebt sie doch noch? Und dann taucht auch noch Luke auf...
    Und was hat es nur mit dem geheimnisumwobenen Monday Club auf sich?


    Der Auftakt der Monday-Club Trilogie war auch mein erstes Buch der Autorin. Das Bild auf dem Umschlag weckt die Neugier, schläft das Mädchen oder verschließt sie nur die Augen vor etwas, vielleicht auch unbeabsichtigt?
    Die Farbgestaltung ist wunderschön und gefällt mir richtig gut. Innen im Umschlag, vorne und hinten, findet man auch noch eine Stadtübersicht, so kann man Faye verfolgen, wenn sie mal wieder einen ihrer nächtlichen Streifzüge unternimmt.
    Das Zitat bzw. die Notiz am Anfang weckt die Neugier und war ein guter Einstieg.
    Der Einstieg ins Buch hat mir gut gefallen, dann flacht es jedoch ein wenig ab, da sich die Geschichte etwas gezogen hat und nicht viel Neues passiert. Es wird jedoch wieder packend und hat mich bis zum Ende dann doch noch gefesselt.
    Die Kapitellänge passt perfekt, nicht zu kurz und nicht zu lang.
    Teilweise hatte ich auch wirklich Gänsehaut bei einigen Szenen und ich konnte mich gut in Faye hinein fühlen.


    Alles in allem ein toller Auftakt der Monday Club - Reihe, der mir gut gefallen hat!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein