10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

 
 
Merken
Merken
 
 
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 31315724

eBook (ePub)
Download bestellen
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 1 Sterne

    63 von 84 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    mamalena, 27.09.2009

    Als Buch bewertet

    Hallo!
    Ich finde das Buch furchtbar. Mein Muttersinstinkt sträubt sich total bei dem Gedanken, ein kleines, hilfloses Baby alleine im Dunkeln schreien zu lassen. Es ist doch auf Mama angewiesen. Ich will nicht wissen, inwiefern die Psyche des Kindes dauerhaft geschädigt wird durch das Ignorieren seiner Grundbedürfnisse. Stichwort Urvertrauen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    67 von 82 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    A. S., 21.12.2009

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch beinhaltet eine Methode "Ferbern" die in Boston entwickelt wurde um Eltern zu helfen die völlig am Ende waren, und für nichts mehr garantieren konnten. Für diese Eltern und vorallem Kinder ist es sicherlich besser wegzugehen und die Kinder schreien zu lassen um schlimmeres zu verhindern.
    Leider wird das Buch heute allen Eltern empfohlen auch wenn sie garkeine schwerwiegenden Probleme haben sndern sich ihr Kind nicht ihrem Tagesrhytmus anpasst. Kinder haben numal noch einen anderen Rhytmus wenn sie zur Welt kommen sie müssen UNSEREN erst lernen bz wir mussen uns aneinander anpassen aber BEHUTSAM und LIEBEVOLL nicht verlassen unter Tränen!!!

    Deshalb lege ich euch : Schlafen statt Schreien: Das liebevolle Einschlafbuch hier von Weltbild ans MUTTERHERZ

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    33 von 44 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Arzt, 11.02.2012

    Als Buch bewertet

    Ich wundere mich, dass es Eltern gibt, und ich kenne leider nur solche, die diese Methode gut finden und auch noch anwenden. Es ist eine Unverschämtheit zu behaupten, dass ein 6 Monate alter Säugling lernen kann (und will) alleine ein- und zu schlafen, und es ist eine Schande, dass es tatsächlich Leute gibt, die sich Eltern nennen und ihr eigenes Fleisch und Blut weinen lassen, nur damit SIE es ruhiger haben. Ich selber habe 2 Kinder, die Grosse hat erst mit 17 Monaten durchgeschlafen, von sich aus GELERNT(dieses Wort ist ja so beliebt), mein Kleiner schläft bis heute nicht durch (18 Mo) und wir leben noch. Und ob es ein dunkles Zimmer oder ein Spielplatz, etc. ist, ein Kind, geschweige denn einen Säugling als Mutter/Vater bewusst weinen zu lassen, ist ein Armutszeugnis. Bin selber Arzt und würde mich schämen, so ein Buch herausgebracht zu haben, gelesen nur, weil ich nur Lob hörte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    24 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    nadine, 11.01.2011

    Als Buch bewertet

    Ich habe es selbst durchgemacht kaum noch Schlaf zu finden. Die ganze Familie leidet darunter! Mit diesem Buch haben wir endlich eine Regelung gefunden. Natürlich ist es hart aber es lohnt sich. Mein Sohn ist tagsüber ausgeglichen weil er nachts endlich seine Ruhe findet (ich übrigens auch). Man sollte das Buch ganz lesen bevor man voreilige Schlüsse zieht und ausserdem bin ich keine schlechte Mutter, ich liebe mein Kind und will nur sein Bestes. Dazu gehören auch Harmonie und Ausgeglichenheit. Feste Regeln müssen sein, dass wird sein ganzes Leben so sein, diese Regeln müssen nicht allzu Streng sein aber es muss sie geben! Es ist einfach hilfreich und erleichert später auch einiges!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    24 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marianne F., 25.01.2011

    Als Buch bewertet

    Im Buch wird eine Methode propagiert, die im Allgemeinen als "Ferbern" bekannt ist. Die Methode ist (auch in Fachkreisen) umstritten. Wer überlegt, ob sie für das eigene Kind sinnvoll wäre, kann auch das Stichwort "Ferbern" in den Suchmaschinen eingeben und sich informieren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    franzi, 02.06.2013

    Als Buch bewertet

    Ich halte von diesem Buch und diesen Maßnahmen über haupt nichts. Für mich ist es eine reine Tyrannei der babys/ Kinder gegenüber. Es gibt andere hilfreiche Methoden und das ohne das Kind zu quälen. Ich bin selber Mama von zwei Kindern und weder meinen großen ( 6 jahre ) noch meinen kleinen ( 5 monate ) ziehe ich auf so eine Art und Weise groß.
    Es ist sogar von dem Bostener Kinderarzt revidiert worden und er bereut seine niedergeschrieben Texte. Kinder und Babys lernen mit der Zeit den Tages und Nachtrytmus dazu braucht man kein Lügenbuch. Es wurde sogar bewiesen das Kinder die auf diese Art erzogen wurden später an Alkohol- & Drogenproblemen leiden. Das zauberwort heißt Liebe und Zuwendung und nicht quälen nur um die Kinder schneller ins Bett zu bekommen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    12 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mami 2012, 03.08.2013

    Als Buch bewertet

    Liebe Eltern.
    Lasst um Himmels Willen eure hilflosen Baby niemals schreien!!!!
    Das hinterlässt so große Wunden in der kleinen Seele, was man sich kaum vorstellen kann.
    Und es ist, meiner Meinung nach, Kindesmisshandlung. Meine Freundin probierte die Methode aus, weil sie auch nicht mehr konnte und ihr Kleiner hat sogar nichts mehr gegessen, so unglücklich war er. Also wurde der ganze Sch... sofort abgebrochen, Kind wieder zu Mama und Papa ins Bett und nach ein paar Wochen hatte sich alles selbst geregelt...
    Meiner schläft auch schon immer neben uns im Bettchen oder bei uns mit. Hauptsache die Nähe der Eltern spüren, das ist ÜBERLEBENSWICHTIG! !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    18 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Astrid Engelsberger, 30.01.2009

    Als Buch bewertet

    Zuerst haben wir noch über den Titel gelacht, aber nach weiteren schlaflosen Nächten kauften wir es dann doch, so konnte es einfach nicht mehr weitergehen.
    Dieses Buch und speziell die Autorin sind ein wahrer Segen für Eltern mit aktiven und lautstarken Kindern. Nach zwei Nächten hat unsere Tochter so gut wie durchgeschlafen und auch das zu Bett bringen ist nun "babyleicht". Ich kann es wirklich allen Eltern nur wärmstens empfehlen, mit diesem (und anderen Büchern der Autorin) erfahren auch unerfahrene Erstlingseltern wie ihr Kind tickt und wie man sich nicht austricksen lässt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    20 von 34 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marie, 20.09.2010

    Als Buch bewertet

    Ich finde dieses Buch bietet sehr gute Anregungen und Hilfestellungen, wie man es sich und seinem Kind einfach machen kann, aber auch zeigt es, was Eltern ihren Kindern für Verhaltensweisen, meist ganz unbewußt, angewöhnen.
    Man lernt sehr viel über den Schlaf in den einzelnen Alterstufen und somit versteht man auch besser warum Kinder bestimmte Verhaltensmuster an den Tag legen.
    Weiterhin bietet es sehr viele Beispiele mit verschiedenen Lösungsmöglichketen der einzelnen Probleme.
    In diesem Buch wird auch niemandem geraten sein Kind im dunklen Zimmer allein im Bett liegen und schreien zu lassen. Wer solche Kommentare schreibt scheint dieses Buch nicht richtig gelesen bzw verstanden zu haben, denn ich als Mutter würde das selbst nicht übers Herz bringen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tamara G., 21.02.2021

    Als eBook bewertet

    Es funktioniert, ist aber einfach nur Kindesmisshandlung. Leider sind 0 Sterne nicht möglich. Bitte kauft dieses Buch nicht und tut das eurem Kind nicht an.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    13 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jane, 30.01.2012

    Als Buch bewertet

    Dieses Buch ist auf keinen Fall eine Anleitung zum Kindesmissbrauch. Es hilft Eltern und Kindern zum schlafen lernen. Wer das Buch richtig liesst und versteht, weiss das es hier nicht um schreien lassen geht, sondern ich helfe mein Kind endlich seine ruhe zufinden beim schlafen. Ein Kind braucht seinen Schlaf und mit diesen Buch kann man es ihm beibringen, allein und ohne fremde hilfe. Ich denke die, die das stark kritisieren haben das Buch entweder nicht verstanden oder wollen es nicht verstehen. Ganz groß geschrieben ist in diesem Buch NICHT SCHREIEN LASSEN!!!!!
    Bei uns hat es geklappt, mein Sohn kam Stündlich, irgendwann war ich so fertig und übermüdet das ich einfach nicht mehr konnte und wenn man dort angekommen ist, ist es das beste sich hilfe zu holen. Er schläft von abends 19:30 Uhr bis 6:30 Uhr ganz allein in seinen Bett. ohne weinen,ohne schreien

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    14 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia V, 05.01.2012

    Als Buch bewertet

    Ich habe 3 Kids und mußte nun anscheinend dieses Buch beim 3. kaufen. Am Anfang war ich auch skeptisch aber unser Sohn war anders wie die Großen, schlief seit über 1 Jahr keine Nacht durch und tags auch kaum. Ich lies mich eines besseren belehren. Ich kaufte das Buch, las es in 1 Tag durch und machte meine Erfahrungen. Es war hart, sehr hart. Ich schaute während des Schreiens gebannt in unser Aquarium oder arbeitete konsequent mit der Uhr. Da er schon über 1 Jahr ist, war es glaub ich besonders hart für ihn. Aber so konnte es nicht weiter gehen wir waren am Ende. Er lag immer bei uns jede Nacht. Er und wir konnten nicht richtig schlafen. Es dauerte 3 Tage dann schlief er durch. Ein Wunder. Ich sagte ihm immer "Du schläfts jetzt alleine, es ist alles in Ordnung, ich bin da". Kann ich nur empfehlen, uns hat´s geholfen. Wir schlafen wieder richtig durch, neue Lebensquali! Geduld und Kraft

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Saskia H., 26.09.2013

    Als Buch bewertet

    Als Mutter und Tagesmutter kann ich nur sagen: FINGER WEG von diesem Buch! Was ich sehr positiv fand, war das man etwas über das Schlafverhalten der Kinder erfährt und somit sein Kind besser verstehen kann. Aber unsere Tochter hat dank diesem Buch ein absolutes Trauma bekommen, was jetzt glücklicherweise wieder gelöst ist! Kinder brauchen Liebe und Zuneigung und keine Eltern die sie in ihrer Verzweiflung alleine lassen! Die finden schon ihren Weg und je mehr man da hineinpfuscht, um so schwieriger wird es für alle Beteiligten. Wichtig ist ein geregelter Tagesablauf und der Rest findet sich, wenns auch manchmal etwas länger dauert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Landolt, 18.10.2012

    Als Buch bewertet

    Ich kann nicht verstehen wie man das Kind zwingt, weinend, alleine einschlafen zu müssen, Babys alleine im Bettchen weinen zulassen, bis sie resigniert einschlafen, also ich hätte ein schlechtes Gewissen. Babys können unmöglich wissen das Mami/Papi ja wieder zurückkommen, (da Objektpermanenz noch nicht vorhanden) Meine Kleinen hab ich halt zu mir ins Bett genommen, es &ihnen ihre benötigte Zeit gegeben, heute schlafen die beiden, (2+4) wunderbar. Sehr viel hilft in diesen Schreistunden das 'Pucken' Baby einwickeln, einfach mal googlen, gibt ein sehr gutes Buch zum Thema: Das glücklichste Baby der Welt von Harvey Karp

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Time, 15.04.2013

    Als Buch bewertet

    Wie krank muss man sein um solche "Schlafmethoden" anwenden zu müssen bzw zu wollen ! Schäden die sich für das kind daraus ergeben können die erst Jahre später ihre Auswirkungen zeigen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 1 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer, 19.07.2020

    Verifizierter Kommentar
    Als eBook bewertet

    Nicht empfehlenswert. Es werden die Grundbedürfnisse des Babys ignoriert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    10 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    tscheseli, 09.11.2011

    Als Buch bewertet

    ich finde dieses buch toll. wir haben drei kleine kinder, die eigentlich gute schläfer sind, seit anfang. dennoch hatte jedes der drei eine phase, in der ich enorm froh war um dieses buch, denn die ratschläge funktionieren prima. ich bin keine schlechte mutter, wenn ich meine kinder fünf minuten im bett weinen lasse, sie dann tröste und für weitere fünf minuten wieder weg bin. bei unseren kindern hat es bereits nach zweimal fünf minuten geklappt und das ging zwei max. drei nächte so. klar, man kann sein kind auch die halbe nacht umsorgen, vielleicht sogar in sein eigenes bett nehmen und muss vielleicht, wenn das kind acht jahre alt ist, noch immer daneben im bett liegen, damit es einschlafen kann, ob dass dann schlussendlich besser ist, als das kind kurze zeit weinen zu lassen...
    ich kann dieses buch allen eltern wärmstens empfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    6 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michy N., 16.09.2013

    Als Buch bewertet

    Als ich dieses Buch im Netz gefunden habe und meiner Mutter davon erzählte, sagte sie "Aber erwarte keine Wunder"

    Aber wenn man es liest, dann steigt die Hoffnung ins Unermessliche und man erwartet schon irgendwie ein Wunder.

    Das wiederum ist nicht schlimm, denn man bekommt sein Wunder auch. Mein kleiner hat nicht durch geschlafen seit er 5 Monate als geworden war. Er wurde mehrmals die Nacht wach manchmal sogar jede Stunde. Das Einschlafen hat bis zu zwei Stunden gedauert. Egal ob abends oder tagsüber.

    Nachdem ich den Ein- und Durchschlafplan durchgezogen habe ging nach zwei Tagen das Einschlafen ohne Probleme. Hingelegt, raus gegangen, Kind hat geschlafen. Durchschlafen hat ab dem vierten Tag funktioniert. Ich war begeistert und der Papi war froh, dass Mami nicht mehr so übermüdet ist.

    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen...es ist ein Wunder :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mama S., 17.11.2011

    Als Buch bewertet

    Sehr gutes Buch um auch über die eigenen Fehler nachzudenken, welche einen oft selber gar nicht bewusst sind. Man muss auch den Kindern mal die Chance geben, alleine schlafen zu lernen und zu dürfen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    8 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    franzi, 02.06.2013

    Als Buch bewertet

    Ich halte von diesem Buch und diesen Maßnahmen über haupt nichts. Für mich ist es eine reine Tyrannei der babys/ Kinder gegenüber. Es gibt andere hilfreiche Methoden und das ohne das Kind zu quälen. Ich bin selber Mama von zwei Kindern und weder meinen großen ( 6 jahre ) noch meinen kleinen ( 5 monate ) ziehe ich auf so eine Art und Weise groß.
    Es ist sogar von dem Bostener Kinderarzt revidiert worden und er bereut seine niedergeschrieben Texte. Kinder und Babys lernen mit der Zeit den Tages und Nachtrytmus dazu braucht man kein Lügenbuch. Es wurde sogar bewiesen das Kinder die auf diese Art erzogen wurden später an Alkohol- & Drogenproblemen leiden. Das zauberwort heißt Liebe und Zuwendung und nicht quälen nur um die Kinder schneller ins Bett zu bekommen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein