10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

 
 
Merken
Merken
 
 
Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 144895288

eBook (ePub)
Download bestellen
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    97 von 122 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Tanja P., 02.02.2023

    Als Buch bewertet

    Guten Tag, guten Tag, ich will mein Leben zurück

    „Guten Tag, guten Tag, ich will mein Leben zurück
    Guten Tag, ich gebe zu ich war am Anfang entzückt
    Aber euer Leben zwickt und drückt nur dann nicht
    Wenn man sich bückt“

    Wer von Euch kann sich noch an das Lied von „Wir sind Helden“ erinnern? Ich kann es immer noch auswendig und es ist mir beim Lesen von Jojo Moyes‘ „Mein Leben in Deinem“ nicht aus dem Kopf gegangen, weil es die Situation von Sam und Nisha meisterhaft beschreibt.

    „Es ist, als würde ich mit einem Geist leben. Ich weiß nicht mal genau, ob er überhaupt nicht wahrnimmt, dass ich da bin.“ (S. 229) Sams Mann Phil hat erst seinen Vater und dann seinen Job verloren, Depressionen, die er nicht behandeln lässt, und liegt den ganzen Tag im Bett oder auf der Couch. Seitdem hängt alles an ihr. Sie muss das Geld verdienen, einkaufen, putzen, den Hund Gassi führen und sich um ihre in den 60ern festgesteckt gebliebenen Eltern kümmern – also auch bei ihnen einkaufen, putzen und sich sagen lassen, dass sie eine schlechte Ehefrau ist und ihren Mann entmannt, weil sie die Hauptverdienerin ist. Doch ihr Leben ändert sich, als sie im Fitnessstudio die falsche Tasche erwischt und ihre beruflichen Termine in fremden Designer High Heels und einer teuren Jacke erledigen muss …

    „Ich habe keinen Ort, an den ich gehen kann.“ (S. 48) Nisha hat ihren Mann Carl auf eine Geschäftsreise nach London begleitet, als im Fitnessstudio ihre Tasche mit den maßgefertigten Louboutins und der Chanel-Jacke verschwindet und sie von Carls Security nicht mehr in das gemietete Penthouse des Hotels gelassen wird. Sie strandet in Flipflops und Bademantel in der Lobby, ohne Ausweis, Geld oder Kleidung, in der Hand die Scheidungsvereinbarung, die ihr Mann aber nur im Tausch gegen die gestohlenen Schuhe unterschreiben will. Was ist passiert? Bis vor wenigen Stunden war ihr Leben doch noch ein Jetset-Traum?!

    Jojo Moyes lässt ihre Protagonistinnen erst ins fast Bodenlose stürzen, bis sie sich wieder aufrappeln und die Veränderungen als zweite Chance begreifen.
    „Gehe hundert Schritte in den Schuhen eines anderen, wenn Du ihn verstehen willst“, rät ein indianisches Sprichwort, und tatsächlich haben Sam und Nisha sofort Bilder vor Augen, wer bzw. wie die andere Frau ist, deren Kleidung und Schuhe sie jetzt tragen. Doch schon Sams erste Schritte in den Louboutins machen ihr klar, dass Nishas Leben auch unbequeme Seiten haben muss („Ich komme mir vor, als würde ich auf Essstäbchen laufen.“ (S. 17)). Und Nisha wollte nie wieder in die Situation kommen, solche hässlichen, bequemen, unauffälligen Schuhe zu tragen, wie die von Sam – sie kann sich nur zu gut an das Gefühl erinnern und hatte gehofft, es für immer hinter sich zu haben.

    Jojo Moyes trifft die traurig-trostlose Grundstimmung perfekt, in der sich die beiden Frauen befinden.
    Sam reibt sich zwischen der Sorge um ihren Mann und ihrem unverschämten Chef, der sie mobbt, auf. Sie duckt und schlängelt sich so unauffällig wie möglich durchs Leben. Ihre fast erwachsene Tochter versucht ihr immer wieder klarzumachen, dass Frauen heute nicht mehr die „Sklaven“ ihre Eltern, Chefs und Ehemänner sind, aber sie fühlt sich für alles verantwortlich und zuständig. Nur wenn sie die Louboutins trägt, bekommt sie eine Ahnung, wie ihr Leben auch sein könnte. „Sie geben mir das Gefühl, eine andere Version von mir selbst zu sein, glaube ich. Wenn ich könnte, würde ich sie jeden Tag tragen.“ (S. 226)
    Nisha war es gewöhnt, (an)gesehen und bewundert zu werden. Sie hat Carl 18 Jahre lang den Rücken frei gehalten und ihm jeden Wunsch von den Augen abgelesen, während er ihr ein scheinbar sorgenfreies Luxusleben ermöglicht hat. Jetzt hat sie nichts mehr und wird von der Ungläubigkeit über Carls perfiden Plan, ihrem Rachedurst und der Sorge um ihren Sohn im New Yorker Internat gleichzeitig fast aufgefressen und angetrieben. Durch Zufall findet sie einen Job und Frauen, die zu Freundinnen werden und ihr helfen wollen, ihr altes Leben zurückzubekommen.

    Jojo Moyes hat sich mit ihrem Plot wieder mal selbst übertroffen. Sie zeigt, dass uns Fremde manchmal mehr Empathie entgegenbringen als Familie oder angeblich gute Bekannte, was Freundschaft bedeutet und was man zusammen erreichen kann.
    Ich habe mit den Frauen mitgelitten und mitgefiebert und Carl leidenschaftlich gehasst. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und das furiose Ende, das ich zwar erahnt, aber anders erwartet hatte, hat mich sehr überrascht. Ein echtes Lesehighlight.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    13 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    mimitatis_buecherkiste, 16.03.2023

    Als Buch bewertet

    Sam ist gestresst; im Job läuft es schlecht, der neue Chef hat sich auf Sam eingeschossen und mobbt sie fürchterlich, zu Hause wächst ihr alles über den Kopf, ihr depressiver Mann ist da seit Monaten keine Hilfe. Einen kleinen Ausgleich erhofft sie sich in einem Luxus-Sportstudio, den Gutschein gab es von ihrer Tochter, wo sie nach ihrem Besuch mit Grauen feststellt, dass sie die falsche Sporttasche mitgenommen hat. Zur gleichen Zeit passiert der verwöhnten und mit einem Millionär verheirateten Nisha nichts Gutes; ihr Mann schmeißt sie von einer Minute auf die andere aus seinem Leben, ihr einziger Besitz ist ihre Sporttasche. Umso größer ihr Entsetzen, als sie merkt, dass diese vertauscht wurde und sie nicht einmal mehr etwas zum anziehen besitzt.

    Das Leben der zwei Frauen könnte unterschiedlicher nicht sein und trotz des Umstandes, dass sich ihre Wege am Anfang des Buches kreuzten, dauerte es sehr lange, bis sie sich tatsächlich begegneten. Bis dahin konnte ich parallel verfolgen, was im Alltag der beiden passierte. Ich fand die Gegenüberstellung dieser so unterschiedlichen Charaktere, die in verschiedenen Welten lebten, interessant und oft sehr amüsant. Der Alltag von Sam war vollgepackt, denn neben ihrer Arbeit gab es noch die Eltern, die Zuwendung forderten. Von ihrem Mann förmlich im Stich gelassen, hat sie verzweifelt versucht, alles am Laufen zu halten und zu funktionieren. Dies mit der bis dato verwöhnten Nisha zu vergleichen, die es gewöhnt war, nichts selbst erledigen zu müssen, die Assistenten und Chauffeure sowie Bedienstete kaum noch wahrgenommen hat, weil diese selbstverständlich waren, war spannend und sehr unterhaltsam.

    Beide Frauen mussten letztendlich kämpfen, jede auf ihre Weise. Mir hat die Entwicklung der Charaktere gefallen und auch wenn das ein oder andere Klischee bedient worden ist, wurde es nie kitschig oder übermäßig rührselig. Natürlich gab es viele Situationen, die mich berührten und auch zum weinen brachten, aber genauso oft musste ich schmunzeln oder sogar laut lachen. Die Mischung aus Familiengeschichte, Drama und einer kleinen Prise Krimi war fantastisch, ich war so gespannt, wie die Geschichte ausgeht. Das Ende hat mich überrascht, damit habe ich nicht gerechnet, allerdings war es genau der richtige Abschluss für dieses großartige Buch.

    Seit Jahren lese ich Bücher der Autorin und wurde noch nie enttäuscht. Als ich hörte, dass ein neues Buch erscheint, war meine Freude groß und wieder einmal hat Jojo Moyes mir unvergessliche Lesestunden beschert. Von mir gibt es fünf Sterne mit Sternchen und eine Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Azyria Sun, 02.03.2023

    Als eBook bewertet

    Eine wundervoll unterhaltsame Frauen-Clique

    Worum geht’s?
    Sams Mann Phil ist mit einer Depression ans Bett gefesselt. Ihr neuer Chef mobbt sie und ihr ganzes Leben scheint ihr aus der Hand zu gleiten. Als sie unter Zeitdruck im Fitnessstudio aus Versehen die Tasche einer anderen Frau mitnimmt, ändert deren Inhalt ihr Leben und führt Frauen zusammen, die sich ansonsten nie begegnet wären.

    Meine Meinung:
    Jojo Moyes neuer Roman „Mein Leben in deinem“ (Rowohlt Wunderlich, 02/2023) ist ein absoluter Wohlfühlroman. Ein Buch, in dem die Autorin wieder zeigt, wie gut sie Gefühle in Szenen umsetzen kann, die einen schmunzeln lassen, die voll sind mit Emotionen und die jeden ihrer Romane zu einem absoluten Lesegenuss machen.

    In diesem Buch dürfen wir die gestresste Sam begleiten, der ihr Leben über den Kopf wächst. Die toughe Jasmine, die alles für sich und ihre Tochter Grace tut. Andrea, Sams beste Freundin, die mit dem Krebs kämpft. Und nicht zuletzt Nisha, die quasi vom Millionär zum Tellerwäscher wird. Alles in allem vier total unterschiedliche Frauen, die komplett unterschiedliche Leben führen und sich wohl niemals begegnet wären, wäre da nicht der Zufall mit der Verwechslung gewesen. Ein Zufall, den Jojo Moyes absolut unterhaltsam in diesem Pageturner umgesetzt hat.

    Und ich muss sagen: Es war einfach schön, zumindest eine zeitlang Teil am Leben dieser Protagonistinnen haben zu dürfen. Ich denke, jede/r Leser/in kann sich in mindestens einer Situation wiederfinden. Zu erleben, wie es den Frauen damit erging, wie sie dennoch gekämpft haben und wie sie sich letztendlich gefunden haben, war einfach nur schön. Vor allem, als die vier sich dann in einer Clique zusammengeschlossen und gemeinsam gekämpft, geplant, gelacht und geweint haben – wer wäre nicht gerne Teil dieser Clique gewesen? Ja, dies war wieder ein absoluter Wohlfühlroman, der alle möglichen Emotionen in sich vereint hatte. Ein Buch, das ein bisschen wie ein Hollywood-Film ist mit Happy End, aber ohne kitschig zu sein. Ich habe die Lektüre sehr genossen und kann sie allen Jojo Moyes Fans und allen, die aus dem Alltag in eine kleine Welt aus Herz und Humor abtauchen möchten nur empfehlen!

    Fazit:
    „Mein Leben in deinem“ von Jojo Moyes ist wieder ein Roman, der einem zu Herzen geht. Ein Buch mit lustigen Szenen und emotionalen Momenten. Mit Protagonistinnen, deren Clique man sich zu gerne anschließen möchte. Und ein Buch, das eine absolute Wohlfühlgeschichte enthält. Kurzweilig zu lesen und durch den leichten aber tiefgründigen Schreibstil der Autorin wieder ein absoluter Pageturner!

    5 Sterne von mir und ich wäre zu gerne noch länger Teil dieser wundervollen Clique gewesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Chrissi die Büchereule, 05.07.2023

    Als Buch bewertet

    Wow was war das ich habe wieder geweint am Ende des Buches, es war bewegend und ein Wechselbad der Gefühle, ich bin immer noch ganz durcheinander. Versuche meine Gefühle mal in Worte zu fassen, hoffe es gelingt mir. Es ist nicht das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe, damals bei Ein ganzes halbes Jahr habe ich auf einmal geweint. Daher war ich auf dieses Buch gespannt.

    Seien wir doch mal ehrlich, träumen wir nicht alle davon, manchmal jemand anderer zu sein. Weil der Alltag einen mal wieder über den Kopf wächst, ich konnte mich da mit Sam identifizieren mit geht es auch manchmal so. Ich denke man hat manchmal im inneren Angst was zu verpassen, sieht nicht das der andere vielleicht auch ein Schicksal oder Probleme hat. Bei manchen sieht das Leben auch so leicht aus.

    Manchmal geht das Schicksal komische Wege , dies erlebt auch Sam , ihr Wunsch wird erfüllt, im Fitnessstudio verwechselt sie ihre Tasche, sie ist neugierig, auf diese Frau . Dieses Leben sieht von aussen perfekt aus,alles schick , glamörius und schön. Was sie aber nicht weiss, das genau diese Frau was Lebensverändertes erlebt hat und sie nur noch diese Tasche bestitzt.

    Beide Frauen waren sehr unterschiedlich und ihre Geschichten und ihre Leben, haben mich bewegt, manche Situationen zum Weinen gebracht und doch hat man immer eins gespürt, sie geben nicht auf. Egal was passiert, sie sind mutig. Ich konnte mich mit beiden identifizieren und sie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die Geschichte war ein Wechselbad der Gefühle. Irgendwie waren die beiden so verschieden, aber hatten auch irgendwie viel gemeinsam. Es war tolle Momente in dem Buch, wo ich auch mal lachen musste, aber auch sehr bewegend. Man hat gar nicht gemerkt wie schnell man durch dieses Buch war, es war besonders, ging ans Herz und das Ende war einfach fantastisch. Dieses Buch wird mich noch länger begleiten und es muss in mein Regal, ich werde es wieder lesen und nochmal eintauchen in diese tolle Geschichte.

    Buchempfehlung!!! Man fliegt, nur durch die Seiten! Wechselbad der Gefühle!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Filiz C., 07.03.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als eBook bewertet

    Absolute Buchempfehlung! Spannend, emotional und auch sehr humorvoll. Richtig klasse!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    8 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ingrid h., 20.02.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Wieder ein tränenreiches Buch...aber dieses Mal eher Lachtränen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 11.02.2023

    Als Buch bewertet

    Auf den neuen Roman der Bestsellerautorin, die mit ihren Romanen immer mein Herz berührt, habe ich mich schon riesig gefreut. Sie entführt uns nach London und hier lernen wir zwei außergewöhnliche Frauen kennen und lieben.
    Der Inhalt: Einmal in das Leben einer anderen schlüpfen, davon träumt Sam, wenn ihr der Alltag mal wieder über den Kopf wächst. Als sie im Sportstudio versehentlich die falsche Tasche mitnimmt, kann sie nicht widerstehen. Der Inhalt ist so anders als ihre schlichten Klamotten. Eine wunderschöne Chanel-Jacke und ein Paar glamouröse High Heels. Als Sam die Kleidungsstücke anzieht, fühlt sie sich für einen Moment wie eine andere Frau. Eine Frau ohne Geldsorgen, ohne Ehemann, der nur noch auf dem Sofa sitzt - sie fühlt sich unbeschwert, selbstbewusst, frei. Nisha ist diese Frau. Von außen scheint ihr Leben perfekt. Ein erfolgreicher, wohlhabender Mann, ein Kleiderschrank voller Designerstücke. Doch Nisha war nicht immer die Frau, die sie heute ist. Und ihr sorgsam aufgebautes Leben droht gerade wie ein Kartenhaus einzustürzen. Bis ihr Sam begegnet. Denn manchmal kann ein einziger Moment alles verändern.
    Wow! Was für eine unter die Haut gehende und bewegende Geschichte. Die Autorin ist einfach eine Meisterin ihres Faches. Noch jetzt nach Beendigung der Lektüre läuft alles wie ein Film vor meinem inneren Auge ab. Ich lerne wirklich zwei ganz besondere Protagonistinnen kennen und tauche in zwei völlig verschiedene Welten ein. Und dann treffen Sam und Nisha aufeinander und ein großes Abenteuer beginnt. Die Protagonistinnen sind so wunderbar beschrieben, ich sehe sie förmlich vor mir und höre ihre Stimmen. Die ist Sam, die es zurzeit im Leben nicht leicht hat und die allein für den Unterhalt der Familie sorgen muss. Und kaum zu glauben „Kleider machen Leute“. Durch die neuen vertauschten Kleidungsstücke fühlt sie sich plötzlich als etwas Besonderes. Und kaum zu glauben wie sie auf andere Leute wirkt. Aber dann ist da Nisha, die ein Leben im Reichtum gewöhnt ist, und plötzlich vor dem Nichts steht. Sie erfährt jetzt, was Freundschaft und Solidarität bedeutet und was es heißt, sich auf den anderen verlassen zu können. Und was es heißt, eine zweite Chance auf das Glück zu bekommen. Gemeinsam erleben die Frauen ein großes Abenteuer und der Spannungsbogen ist einfach fantastisch. Denn kaum zu glauben, was in dieser Geschichte so alles passiert. Ich werde beim Lesen von zahlreichen Emotionen übermannt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, habe es regelrecht verschlungen.
    Für mich ein absolutes Lesehighlight, das mir unterhaltsame, berührende und spannende Lesestunden beschert hat. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Meisterwerk, das übrigens von einem Traumcover geziert wird, 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    gagamaus, 13.06.2023

    Als Buch bewertet

    Ich bin ein Moyes-Fan, also bei neuem immer in freudiger Erwartung. Die wurde auch diesmal nicht enttäuscht. Das Hörbuch wird wunderbar von Luise Helm gelesen. Eine meiner absoluten Lieblingssprecherinnen, da ihre Stimme warm ist und auf eine angenehme weise liest und moduliert.

    Die Geschichte über zwei Frauen, die auf den ersten Blick nicht unterschiedlichere Leben führen könnten aber schnell erkennen, dass sie einander ziemlich falsch eingeschätzt haben, ist klug und realitätsnah erzählt. Man kann mitleiden, mitlachen, auch mal den Kopf schütteln. Aber immer mit Verständnis und den Darstellerinnen zugewandt. Ein bisschen was kann man vielleicht auch für das eigene Leben rausziehen auch wenn es für mich nicht so wichtig war, was mir die Autorin sagen will sondern, ob ich mich abgeholt und gut unterhalten fühlte. Und das hat Frau Moyes wieder geschafft. Hörerherz was will man mehr.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lena, 17.02.2024

    Als Buch bewertet

    Sam löst, kurz bevor er verfällt, den Gutschein für ein hippes Sportstudio ein. Unter Zeitdruck und auf dem Weg zur Arbeit, wo ihr neuer Chef ihr das Leben schwermacht, merkt sie zunächst nicht, dass sie ihre Sporttasche verwechselt hat. Notgedrungen schlüpft sie in die Schuhe einer anderen Frau und merkt, wie anders die Männer auf sie reagieren und wie sie mit ihrer neu gewonnenen Attraktivität mehr Erfolg im Beruf hat.
    Die andere Frau, Nisha, ärgert sich über den Verlust ihrer Luxuskleidung. Es kommt jedoch noch viel schlimmer, als ihr Ehemann sie nach fast zwanzig Jahren Ehe abserviert und mittellos zurücklässt. In ihrer Not geht Nisha, die sich über Jahre ihr Leben an der Seite eines Millionärs hart erarbeitet hat, in einem Hotel putzen. Ihr Mann stellt ihr ein Ultimatum und möchte nur in eine ordentliche Scheidung einwilligen, wenn Nisha die gestohlenen High Heels zurück beschaffen kann. Nisha, die die Suche bereits aufgegeben hatte, macht sich erneut auf die Suche nach der unbekannten Frau mit ihrer Sporttasche.

    "Mein Leben in deinem" wird abwechselnd aus der Perspektive einer der beiden Hauptfiguren erzählt. Während Sam, die bodenständiger und nahbarer ist, schnell das Mitgefühl weckt, dauert es ein wenig bis man hinter die Fassade der versnobten Nisha blicken kann.
    Die Handlung verläuft überraschend lange parallel zwischen den Leben von Sam und Nisha. Solange erlebt man deren Probleme mit und die zahlreichen Hürden, denen sie begegnen müssen. Sam leidet unter den Schikanen ihres Chefs und erfährt Zuhause keinen Rückhalt durch ihren depressiven Ehemann. Nisha steht vor dem Nichts, hat weder Geld, noch Obdach, noch Freunde, die ihr helfen.
    Durch die unterschiedlichen Leben, in die man eintaucht und die bildhafte und empathische Darstellung, ist die Geschichte unterhaltsam und abwechslungsreich.
    Während man darauf wartet, dass die beiden Frauen sich endlich begegnen, fragt man sich gespannt, was es mit dem eigenartigen Verhalten von Nishas Ehemann auf sich hat und welches Geheimnis, die Schuhe umgibt. Daneben geben die Nebencharaktere der Geschichte weitere Impulse, wenn man mehr über das Leiden von Sams Ehemann erfährt und Nisha in Jasmin eine gute Freundin findet, die sie selbstlos unterstützt.

    "Mein Leben in deinem" handelt von Mobbing, Depressionen, Armut, Ungerechtigkeit und Verrat, aber auch von Zuversicht, Freundschaft und Frauensolidarität. Lange ist der Roman eher negativ und melancholisch und erzählt die parallelen Leben von Sam und Nisha sehr ausführlich, bis die Handlungsstränge zusammengeführt werden, die Geschichte eine positive, optimistischere Richtung einschlägt und die geballte Frauenpower die Schwierigkeiten aus dem Weg schafft. Der Roman entwickelt sodann eine Dynamik und wechselt zwischen berührenden, spannenden und amüsanten Momenten, während die Frauen um ihr Glück kämpfen und sich der uneingeschränkten Unterstützung ihrer neunen Freundinnen sicher sein können.
    Die Geschichte ist lebendig und mit individuell gezeichneten Charakteren. Sie ist nicht unbedingt aus dem Leben gegriffen, damit aber kreativ, dramatisch und durch unerwartete Krimielemente am Ende spannend erzählt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elfriede S., 17.07.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Ich bin Leide achaftliche Leserin von Moyes. Sie ist eine fantastische Autorin. Schon "Ein ganzes halbes Jahr" und noch viele andere Bücher von ihr haben mich fasziniert. Aber dieses Buch ist einfach toll! Man kann sich richtig in die beiden Frauen, um die es in dem Buch geht, richtig hinein denken
    Die Solidarität unter den Frauen, man wuerde sich das im wirklichen Leben wuenschen. Aber das Ende war super, super. Ich war am Ende richtig glücklich und ich glaube, ich lese das nochmal. Jetzt habe ich es erstmal einer Garten Nachbarin ausgeliehen. Alles Gute an die Autorin und ich bin auf weitere schoene Romane von ihr gespannt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ulrike W., 14.03.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als eBook bewertet

    jojo moyes " Mein Leben in deinem " ist wieder herrvorragend und leider zu schnell ausgelesen. Habe bisher alle Bücher von jojo moyes gelesen und bin immer wieder begeistert. Auch der Service von Weltbild ist ausgezeichnet. Habe einen Tolino und bestelle per EMail eBooks, kaum abgesendet schon auf meinem Tolino eingelangt. Einfach SUPER Dankeschön

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Babette H., 16.02.2023

    Als Buch bewertet

    Sehr sehr schönes Buch. Am Anfang etwas holprig, ich brauchte etwas Zeit mich einzulesen. Dann sehr schön geschrieben. Ich hasse Carl! Teilweise mit einem Schmunzeln im Gesicht, teilweise verblüfft wie fies manche Männer sein können. Auf jeden Fall lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christine S., 10.03.2023

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Ich bin mit Weltbild sehr zufrieden, in jeder Hinsicht

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Vanessa, 09.03.2023

    Als Buch bewertet

    ❥︎ Rezension

    Nachdem 'Ein ganzes halbes Jahr' schon zu meinen All-Time-Favorits zählt, war mir schnell klar, dass ich das neue Buch von Jojo Moyes lesen möchte.

    Und dieses Cover hatte es mir auch wirklich gleich angetan. So schlicht und trotzdem ein absoluter Blickfang. Für mich ist hier alles so stimmig, harmonisch und es wirkt auch nicht überladen. Ganz große #coverliebe

    Der Klappentext hat meine Neugier nur noch mehr geweckt.

    Der Schreibstil war dann gewohnt angenehm und leicht, sodass ich mich schnell eingefunden habe und recht gut vorankam.

    Die Geschichte wird abwechselnd aus beiden Perspektiven von Sam und Nisha erzählt. Es war spannend und man konnte somit in beide Sichtweisen hineinblicken.

    Von Anfang an war ich gefesselt von der Story. Von den beiden von Grund auf verschiedenen Frauen, die aus gegensätzlichen Leben kommen. Doch haben sie Einiges gemeinsam. Und das Schicksal führt sie auf kuriose Art zusammen.
    Die Clique bestehend aus Sam, Nisha, Jasemine und Andrea habe ich einfach nur in mein Herz geschlossen und war gerne Teil davon während des Lesens.
    Die Charaktere sind einfach aus dem Leben gegriffen und das liebe ich. Hier und da habe ich mich in den Freundinnen wiederentdeckt.

    Ich hatte tolle Lese- bzw. Hörstunden, denn auch hier habe ich parallel dazu dem Audiobook gelauscht, wenn ich gerade nicht lesen konnte. Ja, mittlerweile bewährt sich dieses Prinzip bei mir richtig gut. Und der Haushalt bleibt so auch nicht ganz auf der Strecke 🤪.

    Die Sprecherin Luise Helm fand ich angenehm und sehr passend.

    Einzig ein paar Abschnitte waren für mich etwas in die Länge gezogen, worauf man auch hätte verzichten können. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung 🤷🏻‍♀️

    ❥︎ Fazit

    Sam & Nisha, eine vertauschte Fitnesstasche 👜 und die Louboutins 👡

    Ein wirklich unterhaltsamer und spannender Roman über das Leben, die Freundschaft und zweite Chancen, der mich sehr zum Nachdenken angeregt hat.

    Gerade mit dieser Wendung zum Schluss habe ich überhaupt nicht gerechnet. Und so habe ich das Buch schlussendlich mit einem Schmunzeln und gutem Gefühl zugeklappt.

    Von mir auf alle Fälle eine Lese- und Hörempfehlung 📚🎧. Auch gerade für Jojo Moyes Fans ein Must-Have im Regal.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ingrid H., 02.02.2024

    Verifizierter Kommentar
    Als Buch bewertet

    Schnelle perfekte Lieferung

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein