Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
Güldane Altekrüger
vor einem Jahr
Güldane Altekrüger

Abnehmen mit Brot und Kuchen Teil 3

4.5Sterne
(3)

Nicht nur ein Augenschmaus: Das Rezept für die "Elbwoge" aus "Abnehmen mit Brot und Kuchen Teil 3" finden Sie weiter unten.

So bleibt das genussvolle Advents-Kaffeekränzchen ohne Folgen auf der Waage

Kuchen zum Abnehmen – geht das überhaupt? Backbuch-Autorin Güldane Altekrüger beweist: ja, unbedingt! Nach dem Mega-Erfolg ihrer ersten beiden "Abnehmen mit Brot und Kuchen"-Bände, präsentiert die Hobbybäckerin, die zur Bestsellerautorin wurde, jetzt Teil 3.

Ihr Erfolgs-Rezept: Güldane Altekrüger tauscht bei Brot und Kuchen die Dickmacher-Zutaten gegen gesunde Alternativen aus: Haferkleie anstelle von Mehl beispielsweise oder Magerquark und Apfelmus anstelle von Butter. Gesüßt wird mit Zuckerersatzstoffen. Mit Begeisterung experimentiert sie in ihrer Küche, um immer wieder neue Rezepte für gesunde Backwaren zu kreieren. Denn für sie steht fest: Ganz ohne Brot und Brötchen – oder in der Adventszeit Stollen, Lebkuchen oder Plätzchen – geht Abnehmen und gesunde Ernährung einfach nicht.

Anders, aber immer köstlich!

Verzicht muss nicht sein ist Güldane Altekrügers Motto! Im neuen Buch "Abnehmen mit Brot und Kuchen Teil 3" finden sich gleich 64 neue Rezepte für Genuss ohne Reue. Mit dabei sind in Band 3 auch viele herzhafte Teiggerichte wie Pasta, Pizza und Enchiladas sowie Dips und Snacks und ein paar türkische Spezialitäten. Und natürlich kommen auch köstliche Kuchen für den Adventskaffee (wie Bratapfelkuchen, yummy!) oder Leckereien für die Plätzchendose (wie Kokosmakronen oder Vanilleplätzchen, herrlich!) nicht zu kurz. Nicht nur ein Augenschmaus ist auch diese Elbwoge, wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!

Güldane Altekrüger im Video-Talk

Schauen Sie rein: Die Bestsellerautorin spricht über den dritten Band ihrer Erfolgsreihe und verrät ihre persönlichen Buchtipps.

Elbwoge (nach einem Kuchen-Rezept aus "Abnehmen mit Brot und Kuchen")

Vorbereitung: Minuten Kochzeit: /Backzeit: 45 Minuten
Zutaten
3 Eier
100 ml entrahmte Milch
Süße für 80 g Zucker
150 g Dinkelmehl Typ 1050
Vanille
1 Päckchen Backpulver
1 geriebener Apfel
10 g Backkakao
300 g TK-Sauerkirschen (oder frische)
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
500 ml entrahmte Milch 0,3%
Süße für 60 g Zucker
300 g Magerquark
6 Blatt Gelatine (oder Agar Agar)
20 g Zartbitterkuvertüre

außerdem:
26er Springform
Backpapier
Zubereitung

Auf 175° Ober/Unterhitze den Ofen vorheizen.

3 Eier, 100 ml entrahmte Milch 0,3% und Süße für 80 g Zucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen.

150 g Dinkelmehl Typ 1050, Vanille und 1 Päckchen Backpulver dazugeben und auf höchster Stufe mind. 2 Minuten rühren.

Einen geriebenen Apfel unter den Teig heben.

Eine 26er Springform mit Backpapier auskleiden und 2/3 des Teiges hineingeben.

10 g Backkakao in den restlichen Teig geben, verrühren und kleckerweise in der Springform verteilen.

Aufgetaute 300 g TK-Sauerkirschen (oder frische) gut abgetropft auf dem Teig verteilen.

Etwa 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 500 ml entrahmte Milch 0,3% und Süße für 60 g Zucker aufkochen. Den Pudding sofort in eine Schüssel kippen und mit Frischhaltefolie bedecken, um eine Hautbildung zu vermeiden. Abkühlen lassen.

Den Kuchen aus dem Ofen holen und ebenfalls abkühlen lassen.

300 g Magerquark zum Pudding geben und verrühren.

6 Blatt Gelatine (oder Agar Agar) in kaltem Wasser einweichen. In einem Topf erwärmen bis sie sich aufgelöst hat. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Creme nach und nach dazugeben, gut verrühren. Anschließend auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen.

Etwa 2 Stunden kalt stellen.

20 g Zartbitterkuvertüre erwärmen und den Kuchen damit verzieren.

(Die Nährwertangaben beziehen sich auf 1 Stück/12)

Quelle: "Abnehmen mit Brot und Kuchen Teil 3" von Güldane Altekrüger

Inhaltsstoffe
Energie
141 kcal
Fett
3 g
Kohlenhydrate
18 g
Protein
10 g

Gesunde und köstliche Küche bei Weltbild entdecken