vor 2 Wochen

Sophia Thiel - Deutschlands nahbare Fitness-Queen

Mit Bodyweight-Training zur Traumfigur - Sophia Thiel zeigt, wie es geht

Foto: Dan Carabas

Wenn das mal nicht zu den gefassten Neujahrsvorsätzen passt: Eine junge Frau aus Rosenheim zeigt allen wie es geht! Was genau? Wie wir schlank, stark und wirklich fit werden! Sophia Thiel hat den Weg vom einst pummeligen Mädchen zum Fitnessmodel mit Traumkörper bereits geschafft. Ein steiniger Weg, der aber sogar Spaß machen kann, wenn man die guten Vorsätze mit Kraft und Köpfchen angeht.

Die heute 23-jährige Sophia Thiel (geb. 13. März 1995) gilt derzeit als Deutschlands bekanntester Fitness-Star mit über 1,3 Millionen Fans auf Facebook und ebenso vielen Abonnenten auf Instagram. Auf allen Kanälen von Youtube, Facebook, Instagram bis hin zu gedruckten Büchern gewährt "Pumping Sophia" Einblick in ihr Training, ihre Ernährung, ihre komplette Lebenswelt. Ihre Follower und Leser lieben sie für ihre ehrlichen Ratschläge und ihre natürliche, herzliche Art. Sie ist ein nahbares Vorbild für alle, die mit Übergewicht und fehlender Fitness kämpfen und etwas dagegen tun möchten.

Thiels Rezept: 70 Prozent Ernährung und 30 Prozent Training

Authentizität ist Sophias größtes Plus. Das liegt auch an ihrem eigenen glaubwürdigen Lebensweg: Mit 17 hatte sie keine Lust mehr, dick zu sein und begleitete ihren damaligen Freund ins Fitnessstudio. Schnell merkte sie, dass man mit Kraftsport tatsächlich seinen Körper ideal formen kann. Allerdings nur, wenn man gleichzeitig auch die Ernährung umstellt. Wie sie selbst sagt, besteht der Erfolg aus ca. 70 Prozent Ernährung und 30 Prozent Training. In einem ihrer Youtube-Videos gibt sie zu, dass auch ihr das anfangs nicht immer gelungen ist. Oft aß sie zu wenig oder das Falsche und fühlte sich dann schlapp und kraftlos. Doch langsam verinnerlichte sie ihr Ziel und hat innerhalb von drei Jahren mit gesunder Ernährung und regelmäßigem Training 30 Kilo abgenommen.

"Ja, gut und schön, aber mein innerer Schweinehund...", werden jetzt manche denken. Damit man nicht schon in der nächsten Runde wieder aussteigt, empfiehlt Sophia Thiel, sich realistische Ziele zu setzen. Kleine Etappen-Vorsätze wie „Ich melde mich in einem coolen Fitnessstudio an“ sind besser als demotivierende, weit entfernte Ziele wie „Ich will Bikini-Model werden“, so Sophia Thiel in einem Interview mit der Zeitschrift Cosmopolitan.

Training auch ohne Studio und Geräte

Mit ihrem sichtbaren Superbody und ihrer positiven Ausstrahlung inspiriert und motiviert Sophia viele Menschen, ihr körperliches Wohlbefinden selbst in die Hand zu nehmen. Ihr umfassendes Wissen über effektives Training und gute Ernährung, sogenanntes "clean eating" (dabei geht es nicht ums Kalorienzählen, sondern den bewussten Umgang mit gesunden Lebensmitteln, gibt sie weiter in ihrem neuen Fitness-Buch „Fit & stark mit Sophia“. Aus 100 Übungen für den ganzen Körper und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, vielen Bildern und Trainingsplänen kann man sich die für sich passenden heraussuchen. Je nach persönlichem Fitness-Level wird mit effektiven Bodyweight-Übungen trainiert. Das sind spezielle Kraftübungen mit dem eigenen Körpergewicht. Sie können immer und überall durchgeführt werden. Man braucht kein Studio, keine Geräte, kann zu Hause trainieren, im Urlaub, im Hotelzimmer, notfalls einen kurzen Trainingskick im Büro einlegen. Eine schön definierte Bikini-Figur mit flachem Bauch, schlanker Taille und straffen Beinen sowie mehr Wohlbefinden im eigenen Körper rücken in erreichbare Nähe. Dazu muss man tatsächlich kein Fitness-Profi sein. Man kann bei Null starten und sich schnell über mess- und sichtbare Erfolge freuen. Und sich richtig wohlzufühlen in seinem Körper stärkt auch das Selbstbewusstsein ungemein.

Sophia Thiel: "Wenn man sein Leben auf Social Media teilt, muss man lernen, mit Kritik umzugehen"

Frau Thiel, Ihr neues Buch heißt „Fit & stark mit Sophia. Erfolgreich trainieren ohne Geräte“. Für wen eignet sich dieses Training, wen möchten Sie ansprechen?

Sophia Thiel: Es eignet sich für wirklich jeden. Für einen Anfänger aber auch Fortgeschrittene! Alles wird genauestens erklärt und zu jeder Übung gibt es eine leichte, mittlere und schwierige Ausführungsweise. Und da das eigene Körpergewicht jeder bei sich hat, können damit Frauen aber auch Männer jederzeit und überall trainieren!

Das neue Jahr hat begonnen und so mancher nimmt sich vor: Dieses Jahr mache ich mehr Sport! Warum scheitern viele schon bevor sie angefangen haben oder halten nicht durch?

Thiels Rezept: "Am besten mit kleinen Schritten starten"

Sophia Thiel: Viele schieben alles auf den magischen 1. Januar und leisten keine Vorarbeit – dies würde aber den Einstieg enorm erleichtern. Sie wollen von 0 auf 100 starten. So kann man kurzfristig Erfolge erzielen, doch langfristig schafft man es nur, wenn man seine alltäglichen Gewohnheiten Schritt für Schritt umstellt. Also, am besten mit kleinen Dingen schon im Dezember starten – z.B. mindestens eine cleane Mahlzeit pro Tag.

Was war der Auslöser für Sie 2012 (Sie waren noch keine 18) mit dem Fitnesstraining zu starten und wie haben Sie durchgehalten?

Sophia Thiel: Ich wusste, dass ich einen Sport für mich finden muss, der mir richtig Spaß macht. Ich wollte nicht nur dünn sein, sondern auch fit. Somit bin ich ins Fitnessstudio gegangen und habe mich sofort in den Sport verliebt. Als ich dann schnell Fortschritte verzeichnen konnte, hat es mich gepackt und ich war total motiviert, immer eins drauf zu setzen.

Sie stehen stark in der Öffentlichkeit, allein auf Instagram folgen Ihnen über 1,3 Millionen Fans. Sie begeistern und motivieren die Menschen, aber so mancher spart auch nicht mit Kritik, findet Sie mal zu dick, mal zu dünn oder zu trainiert. Ist Social Media Fluch und Segen zugleich?

Sophia Thiel: Definitiv. Doch wenn man sich dazu entscheidet, sein Leben auf Social Media öffentlich zu teilen, muss man lernen, mit solchen Dingen umzugehen. Das gehört nun mal mit dazu.

Für Außenstehende scheint es, als hätten Sie mit nur 23 Jahren bereits alles erreicht: Millionen von Fans, beruflichen Erfolg, Auszeichnungen und eben den perfekten Body. Welche Ziele haben Sie für 2019?

Sophia Thiel: Ich bin wirklich unglaublich dankbar für diese Entwicklung – als ich damals begonnen habe, hätte ich wirklich niemals damit gerechnet. Für nächstes Jahr stehen aufregende Projekte auf dem Plan, worauf ich mich schon sehr freue. Neue Kooperationen und Produkte stehen vor der Tür und ich werde 2019 nach 4 Jahren wieder an einem Wettkampf teilnehmen – nur dieses Mal in den USA.