vor 12 Monate

Gewinnspiel: Wir sagen DANKE für 70 Jahre - Fotowettbewerb & Gewinnspiel

Kampagne mit Herz: Weltbild sucht „besondere“ Familien

Weltbild blickt zurück auf 70 Jahre Verlagsgeschichte und erfreut Kunden mit der Aktion „70 Jahre – 70 Familien“ zum Weihnachtsfest.

Älter werden ist öde und langweilig? Nicht bei Weltbild. Immer wieder erfindet sich das Unternehmen neu und hat dabei stets seine Kunden im Blick. Rückblickend auf 70 Jahre haben sich unsere Kollegen eine besondere Gewinnspiel-Aktion ausgegedacht, bei der 70 "besondere" Familien eine vorgezogene Bescherung erhalten, eine Kampagne mit Herz: "70 Jahre - 70 Familien".

Der Anlass:

Vor 70 Jahren wurde in Augsburg das Winfried Werk als Verlag für Bücher und Zeitschriften gegründet, die Keimzelle für das spätere Unternehmen Weltbild und die Marke Weltbild. 1988 stieg Weltbild in der Schweiz bei der Dreitannen-Vertriebs GmbH ein, fünf Jahre später kooperierte das Unternehmen mit dem Salzburger Verlagsbuchhandel A&M. Heute ist die Weltbild Gruppe einer der großen Multichannelhändler im deutschsprachigen Raum und blickt zusammen mit Millionen Kunden zurück auf seine Ursprünge vor 70 beziehungsweise 30 und 25 Jahren. Statt Party zu feiern, beschert der Multichannelhändler Kunden mit einer vorgezogenen Weihnachtsfreude und schenkt 70 Familien ihre Weihnachtsgeschenke in Form einer Weltbild-Geschenkkarte über je 500 Euro (500 Franken in der Schweiz).

Die Aktion:

„Was macht eure Familie so besonders?“, will Weltbild dazu wissen. Unter dem Stichwort „70 Jahre – 70 Familien“ können Kunden unter weltbild.de/70jahre bzw. weltbild.at/70jahre bzw. weltbild.ch/70jahre ein Familienfoto einsenden und erzählen, was ihre Familie so einzigartig macht. Ist es, dass man immer zusammen lachen kann, der besondere Zusammenhalt, das Verstehen ohne Worte, dass man sich nach Jahren wiedergefunden hat? Wir wollen wissen, welche besonderen Geschichten Sie über Ihre Familie erzählen können, egal ob Opa und Enkel, Mutter und Töchter, Schwesternliebe, Großfamilien-Erlebnisse, Babyglück oder lange Ehejahre... Schreiben Sie es uns!

Die Bedingungen:

Unter allen Einsendern werden 70 besondere Familien ausgelost: Sie gewinnen für ihre ganz persönlichen Weihnachtswünsche eine Weltbild-Geschenkkarte im Wert von je 500 Euro, die sie noch rechtzeitig und bequem vor dem Fest einlösen können. Alle, die sich bewerben wollen, können ab dem 23. September bis zum 21. Oktober 2018 teilnehmen. Zusätzlich können Kunden auch in den Filialen (Schweizer Fililalen mit etwas Glück eine von vielen 50-Euro-Geschenkkarten (Schweiz: 50 Franken) gewinnen und diese sofort vor Ort einlösen. Teilnahmekarten und Losboxen finden die Kunden in allen Filialen.

Eine Zeitreise: Das Weltbild Magazin aus den 1960er Jahren (links), der Weltbild Katalog, wie er 1994 aussah (rechts), und der neueste Katalogauftritt vom Herbst 2018. Ein historisches Blechschild wirbt für Weltbild

Chronik 1948 – 2018: Vom Nachkriegs-Verlag zum Multichannel-Anbieter

Die Wurzeln von Weltbild reichen in bewegte Nachkriegszeiten 1948 zurück. In diesem Jahr wird die Blockade Berlins von den Alliierten durch die Luftbrücke gebrochen, in den westlichen Besatzungszonen die D-Mark eingeführt, die Fernbedienung erfunden und die Uhr in der Sommerzeit sogar um 2 Stunden vorgestellt. Die Mädchen heißen Renate, Monika, Ursula, Brigitte oder Gisela, die Jungs Wolfgang, Hans-Jürgen, Peter oder Bernd. Cat Stevens und David Bowie erblicken das Licht der Welt, Konrad Adenauer wird Vorsitzender des Parlamentarischen Rates, Axel Springer bringt in Berlin die erste Ausgabe der "Welt am Sonntag" heraus.

Und: in Bayern gründet im März 1948 Josef Hall zusammen mit dem Katholischen Männerwerk das Winfried-Werk in Augsburg, das von der amerikanischen Militärregierung eine Lizenz für die Veröffentlichung von Büchern und Zeitschriften erhält. Der Verlag gibt das Magazin „Mann in der Zeit“ mit einer Startauflage von 50.000 Exemplaren heraus sowie einzelne Buchtitel. Im Jahr 1957 erreicht „Mann in der Zeit“ erstmals eine Auflage von über 500.000 Exemplaren. Das Winfried-Werk übernimmt 1967 die farbige Monatsillustrierte „Feuerreiter“ von einem Kölner Verlagshaus.

Der Name "Weltbild" taucht erstmals 1968 für die Zeitschrift „Mann in der Zeit/Feuerreiter“ auf und wird später der Namensgeber für das ganze Unternehmen. Die Geburtsstunde des Weltbild Versandhandels schlägt 1972, als ein Prospekt für Bücher verschickt wird, der sich später zu einem Monatskatalog im Illustriertenformat entwickelt. Es folgt in den 1980er Jahren die Kooperation mit dem Salzburger Unternehmen A&M und seit 1988 können auch die Schweizer bei Weltbild per Katalog bestellen – los geht es mit einer sechsbändigen Ausgabe von „Wilhelm Busch“. Mit der Herausgabe von aufwändigen Künstlerbibeln macht sich das Unternehmen genauso einen Namen wie es für preisgünstige Buchlizenzausgaben von aktuellen Bestsellern steht und Millionen Kunden erfreut. Die ersten Weltbild Plus Filialen öffnen 1994 (damals zusammen mit Partner Hugendubel). 1997 startet Weltbild als einer der Pioniere mit einem eigenen Shop im Internet und ist inzwischen einer der führenden Anbieter für Bücher und eBooks.

2018: Neues Angebot „Fit & gesund“ und digitales „Weltbild Magazin“

Mit rund 130 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, dem Online-Shop, dem Weltbild Katalog und seinen Social Media-Auftritten ist das Unternehmen heute eines der großen Buch- und Handelsunternehmen im deutschsprachigen Raum. 70 Jahre sind weniger ein Moment, um zurückzublicken, sondern der Kurs richtet sich weiter nach vorn.

Das Unternehmen setzt auf Digitalisierung und den Ausbau von Social Media und stärkt mit Kooperationen im TV seine Marken-Präsenz. Es hat beispielsweise den Bereich "Fit & gesund" mit einem umfangreichen Onlineangebot und Printkatalog neu gestartet und das digitale Weltbild Magazin als crossmedial vernetztes Contentportal rund um Inspiration, Service und Ratgeber auf den Weg gebracht. Erhebliche Investitionen fließen zudem in Business Intelligence und den Ausbau des Customer Service.

Runder Geburtstag - bei Weltbild entdecken

Weltbild, heute vollständig im Besitz des Düsseldorfer Familienunternehmens Droege Group AG, ist ein Familienbuchhändler mit passenden Non Media-Angeboten und setzt auf beste Auswahl zum besten Preis sowie eigene, preisgünstige Lizenzausgaben von Bestsellern. Im Non Media Segment bietet Weltbild Angebote rund Home & Living, Garten, Gesundheit, Geschenke, Ideen und Ratgeber für ein schönes Zuhause. Dieser Angebotsmix stärkt durch die Präsenz in den Städten, auf dem Land und im Internet die Sichtbarkeit des Buches, mit zahlreichen Lesungen und Signierstunden vor Ort wirbt Weltbild für das Thema Lesen. Weltbild macht sich für die Verzahnung des Online-, Digital- und Filialgeschäfts stark. Das Unternehmen ist Mitgründer der international einzigartigen und erfolgreichen tolino-Allianz für das digitale Lesen made in Germany.

Die Weltbild Mitarbeiter in der Zentrale und den Filialen freuen sich aktuell über die Auszeichnung "Deutschlands Bester Onlineshop 2018 " in der Kategorie Generalisten mit Filialnetz (ntv und DISQ).

Und hier geht's zum Gewinnspiel "Was macht eure Familie so besonders":

weltbild.de/70jahre

weltbild.at/70jahre

weltbild.ch/70jahre

3 Kommentare
  • monika w., 28.09.2018

    .... der Zusammenhalt....

  • Brigitte H., 06.10.2018

    Jeder muss und sollte mit jedem auskommen und auch immer Dasein wann er gebraucht wird .

  • Marion J., 27.10.2018

    Das wir immer für einander da sind. Kein Weg ist zu weit wenn jemand Hilfe braucht.