10% Rabatt auf fast alles¹

10% Rabatt auf fast alles¹

Waldmaus Wummels Abenteuer gewinnen

Wir verlosen signierte Exemplare des neuen Kinderbuchs

Kleiner Held mit großem Herzen: Wummel heißt die mutige Waldmaus, die sich im neuen Kinderbuch "Wummel und die geheimnisvolle Kiste" auf eine abenteuerliche Mission zum Schutz der Waldbewohner begibt. Rechts: Passend zum Buch erhältlich: ein Bastelset mit allen Figuren aus Wummels erstem Abenteuer zum Ausschneiden, Aufstellen und Spielen.

Neu im Kinderbuch-Regal: "Wummel und die geheimnisvolle Kiste"

Freundschaft, Mut und der Wald als facettenreicher Schauplatz: "Wummel und die geheimnisvolle Kiste" heißt das neue Kinderbuch für kleine und große (Vor-)Lesefans aus der Feder von Autorin Birte Kiesgen mit Illustrationen von Leon Kneffel. Ein spannendes Abenteuer mit liebevoll gezeichneten Figuren, das Kinder den heimischen Wald mit neuen Augen sehen lässt.

Im Interview weiter unten...

... verraten die Schöpfer der Wummelwelt Birte Kiesgen und Leon Kneffel unter anderem, wer ihre Lieblingsfiguren sind (Madame Biber mit ihrem charmanten Akzent oder doch eher die weise Schnecke Schnuck?), wie die Illustrationen im Comicstil und mit viel Liebe zum Detail entstanden sind und welche Rolle Freundschaft, Zusammenhalt und das Vorbild von Großeltern im Buch spielen (Opa Otto ist Kult!).

Worum geht's in Wummels erstem Abenteuer?

Opa Otto ist ein genialer Tüftler und seine Werkstatt ein Eldorado für den Waldmausjungen Wummel. Dort, in Opa Ottos Werkstatt mitten im Wummeldorf, entdecken Wummel und seine Freundin, das Igelmädchen Ida, das Foto einer magischen Werkzeugkiste. Wenn Opa Otto diese Kiste nur wiederfinden könnte, dann hätte er endlich die Möglichkeit, ein effektives Eulenfrühwarnsystem zu installieren, um die Waldtiere besser vor der fiesen Frau Eule zu schützen. Denn der Zauber der Werkzeugkiste hilft, Hindernisse zu überwinden, Gefahren zu entkommen und macht Erfindungen möglich. Doch die Kiste ist seit Langem an einem streng geheimen Ort versteckt. Wenn das nicht eine Mission für Wummel und Ida ist!

Gewinnspiel:

Sie wollen am liebsten gleich weiterlesen und mit Wummel und Ida auf Abenteuerreise gehen? Dann machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel:

Wir verlosen 10 signierte Exemplare des neuen Kinderbuchs "Wummel und die geheimnisvolle Kiste" von Autorin Birte Kiesgen mit Illustrationen von Leon Kneffel.

Füllen Sie dazu einfach das Teilnahmeformular weiter unten aus und nutzen Sie Ihre Gewinnchance. Das Gewinnspiel endet am 27. Februar 2022.

Wir wünschen viel Glück!

Teilnahmeformular:

Das Gewinnspiel ist leider bereits abgelaufen.

Wir gratulieren: Sabine H., Cornelia M., Maik G., Gabriele A., Birgit K., Olga S., Lisa M., Marianne E., Rosemarie S. und Martin P.

Teilnahmebedingungen: Teilnahmeschluss ist der 27.02.2022. Mitarbeiter der Weltbild GmbH & Co. KG, Weltbild Verlag GmbH und deren Angehörige sind von der Verlosung ausgeschlossen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Die Gewinner werden innerhalb 12 Stunden nach Teilnahmeschluss durch Losverfahren nach dem Zufallsprinzip ermittelt. Sämtliche Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Mit Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie im Gewinnfall Ihr Einverständnis mit der Veröffentlichung Ihres Vornamens und dem Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens im Weltbild Magazin. Widerrufen Sie Ihr Einverständnis, werden Sie aus der Verlosung genommen.
Eine Teilnahme ist von einer Bestellung unabhängig. Eine Bestellung hat keinen Einfluss auf die Gewinnchance. Eine Barauszahlung oder Kontogutschrift des Gewinns ist ausgeschlossen. Datenschutz: Ihre mitgeteilten Daten werden von uns ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet und anschließend gelöscht. Der Teilnehmer kann jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten verlangen. Im Übrigen gelten unsere Datenschutzhinweise unter weltbild.de/datenschutz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Veranstalter des Gewinnspiels ist länderübergreifend die Weltbild GmbH & Co. KG, Ohmstraße 8A, 86199, Augsburg.

Aktuelle Kinderbücher bei Weltbild entdecken

Autorin Birte Kiesgen (rechts) war viele Jahre als Gymnasiallehrerin tätig. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in der Nähe von München. Illustrator Leon Kneffel (links) aus Düsseldorf ist Künstler mit besonderer Liebe zu Comics.

Wer waren eigentlich IHRE liebsten Kinderbuchhelden? Und welche Botschaft steckt hinter Wummels erstem Wald-Abenteuer?

Autorin Birte Kiesgen und Illustrator Leon Kneffel im Interview


Erzählen Sie uns bitte mehr über die „Wummelwelt“! Wer genau ist der kleine Wummel, wo lebt er, wer sind seine Freunde, was macht Wummel so?

Birte Kiesgen: Wummel ist ein Waldmausjunge. Er ist fröhlich, aufgeweckt, kreativ, schlau und voller Tatendrang. Er liebt Abenteuer! Mit Ida, seiner allerbesten Freundin, geht er durch Dick und Dünn.
Die beiden leben in einem Dorf am Rande des Wummelwaldes. Dort ist immer etwas los. Wummel und Ida lieben den Wald. Sie haben dort viele Freunde. So zum Beispiel die Hasenkinder, die immer für ein Fußballmatch zu haben sind, Mme Biber, die immer fleißig an ihrer Burg baut, Hoch- und Tiefbaumeister Maulwurf, der die weltbeste Maulwurfmaultaschensuppe kocht und Schnuck, eine uralte, sehr weise Schnecke.
Dann ist da noch Opa Otto, ein genialer Tüftler, der weit über den Wummelwald für seine Erfindungen bekannt ist. Wummel möchte, wenn er groß ist, auch Tüftler werden.
Doch es gibt auch Schurken im Wummelwald: Die listige Frau Eule und der eifrige Herr Dachs sind stets eine große Gefahr für die zwei Freunde.

Was waren denn IHRE liebsten Kindergeschichten als Sie selbst klein waren? Haben Sie sich davon beim Schreiben bzw. Illustrieren inspirieren lassen?

Birte Kiesgen: Meine liebsten Kindergeschichten waren Klassiker wie "Das kleine Gespenst", "Michel aus Lönneberga", "Die Kinder aus der Krachmacherstraße" und natürlich "Pippi Langstrumpf".
Ich denke, dass man aus jeder Geschichte etwas mitnimmt und diese großartigen Charaktere, die einen die ganze Kindheit begleiten, nehmen sicher in irgendeiner Form starken Einfluss auf das eigene Schreiben.

Leon Kneffel: Ich weiß gar nicht, ob ich eine besondere Kindergeschichte am liebsten mochte. Pixihefte habe ich sehr gern angeschaut und bin dann sehr schnell auf Comics aufmerksam geworden. Ich kann mich noch gut erinnern, dass, obwohl ich noch nicht einmal lesen konnte, gute Comics mir die Geschichte ohne Textverständnis vermitteln konnten. Asterix und Obelix waren meine wichtigsten Weggefährten. Schön gezeichnete, detailreiche Bilder waren mir dabei immer sehr wichtig.

Sind Sie gerne in der Natur unterwegs oder woher kommen die Ideen zum kleinen Dorf am Waldesrand, dem geheimnisvollen Eichwald etc.?

Birte Kiesgen: Ich liebe den Wald, die Berge und die Seen rund um München. Ich bin super gerne draußen. Beim Joggen, Wandern, Radfahren und Skifahren kommen mir die besten Ideen.

Wer ist denn Ihre Lieblingsfigur im Wummelwald und warum?

Birte Kiesgen: Ich finde natürlich alle Figuren großartig. Jede einzelne hat ihre Besonderheiten. Mme Biber ist durch ihren Akzent und das tolle Outfit besonders, Frau Eule steht die List ins Gesicht geschrieben und Schnecke Schnuck sticht durch ihr Schneckentempo, ihre Weisheit und das Überzeitliche hervor.
Die Hauptfiguren sind beide sehr mitreisend und sehr liebenswert! Man kann es direkt auf dem Cover erkennen!

Leon Kneffel: Das ist für mich schwer zu sagen. Als Erschaffer der Figuren habe ich jeden Charakter auf seine Art gern. Aber ich denke Opa Otto und natürlich Wummel sind dann doch meine Favoriten.

Opa Otto ist einfach ein uriger Typ, der für mich einen typischen Opa alter Tradition verkörpert. Der karierte Pullunder hat da schon Kultfaktor für mich.

Es gibt noch eine kleine versteckte blaue Figur im Buch, welche Wummel und Ida streckenweise begleitet. Den meisten wird sie nicht auffallen, aber sie ist mir sehr wichtig. Und natürlich darf man Ida, Wummels Freundin und zweite Protagonistin der Geschichte, nicht außer Acht lassen. Aber selbst die Schurken Dachs und Eule sind mir sehr ans Herz gewachsen.

Die Kundinnen und Kunden schwärmen von der nostalgischen Optik der Illustrationen. Was war Ihnen beim Zeichnen der Geschichte wichtig? Was macht Ihren Stil aus?

Leon Kneffel: Ich denke mein Zeichenstil ist an den Comics der 90er Jahre angelehnt.

Ich liebe kräftige Farben, aber die Bilder sollen gleichzeitig auch mysteriös und verwunschen wirken.

Dabei lege ich großen Wert auf dickere Outlines, um die Charaktere vom Hintergrund stärker abzuheben. Ich denke, der von Ihnen erwähnte Nostalgie-Effekt stellt sich dadurch ein, dass alle Bilder ohne Computer erstellt wurden. Alle sind von mir von Hand gezeichnet und mit richtigen Pinseln aquarelliert.

Welche Botschaft steckt hinter Wummels erstem Abenteuer?

Birte Kiesgen: Für mich sind Freundschaft und Zusammenhalt Themen, die immer aktuell und für Groß und Klein von großer Bedeutung sind. Die Freundschaft zwischen Wummel und Ida ist etwas ganz Besonderes. Sie gehen gemeinsam durch Dick und Dünn. Die Unterstützung aller Waldtiere Dachs und Eule zu besiegen zeigt, wie wichtig der Zusammenhalt innerhalb einer Gemeinschaft ist. Dieser Zusammenhalt gilt auch generationenübergreifend.

Das Lernen von den Großeltern hilft stets, die eigene Zukunft zu gestalten. So wurde Opa Otto Wummels großes Vorbild.

Weiter war mir wichtig eine Welt zu schaffen, die für alle greifbar und realitätsnah ist. Eine Welt, die jeder kennt, deren Besonderheit aber dadurch oft nicht wahrgenommen wird. Der heimische Wald und seine Bewohner sind einfach großartig!