vor 2 Wochen

Blühende Ideen für Ihren Kreativ-Sommer

Mit Sommerblüten kleine Kunstwerke gestalten

Ein Spaziergang in der Natur ist ein Füllhorn an Überraschungen. Wer die Augen offen hält, entdeckt viele kleine Kostbarkeiten am Wegesrand, auf Wiesen, im Wald oder beim Laufen am Strand: Blumen, Blätter und Blüten, Steine, Astscheiben und Muscheln. Diese natürlichen Materialien sind ideal zum Basteln kleiner Kunstwerke, liebevoller Geschenke und individueller Dekostücke fürs Zuhause. Ob gepresste Blüten, bemalte Steine und Federn oder eine Girlande aus Blattbildern: Trauen Sie sich einfach, sammeln Sie sich Passendes an der frischen Luft zusammen und legen Sie los. Nichts macht mehr Freude und ist nachhaltiger als ein Stück Natur, das kunstvoll selbstgefertigt den Weg zu Ihnen oder Ihren Freunden nach Hause findet.

Ein Blumenkranz zaubert die schönste Seite der Natur ins Haus

Wollen Sie ohne großen Aufwand etwas Zauber und besonders festlichen Glanz in Ihr Leben bringen? Dann gestalten Sie doch aus frischen, getrockneten oder auch künstlichen Blüten und Blättern mit ihren eigenen Händen einen betörend schönen Kranz. Zarte Blumenkränze aus bunten Blüten sind ein zauberhafter Hingucker auf Hochzeiten, bei einer Taufe, zu Jubiläen oder ganz einfach zu Ihrer eigenen Freude.

  • Kränze aus frischen Blumen sollten Sie am besten erst im letzten Moment binden, denn die Blüten beginnen rasch zu welken.
  • Viele Jahre lang hält dagegen ein Kranz aus getrockneten Blumen. Es gibt einige Blumenarten, deren Blüten auch nach dem Trocknen Form und Farbe behalten, beispielsweise Strohblumen, Strandflieder und Brandschopf.
  • Getrocknete Samenstände, etwa von Mohn und Silberblatt, eignen sich ebenfalls hervorragend als Elemente für Kränze aus Trockenblumen

Einfach mal loslegen, Sie werden über das hübsche Ergebnis staunen:

Schritt für Schritt zum Blütenglück: So binden Sie ganz einfach einen bezaubernden Blumenkranz

Anleitung

(aus dem Buch "Kleine Kunstwerke aus Natur-Materialien")

So schnell und einfach lässt sich ein Blumenkranz binden:

Blütenkranz

Material

  • Maßband
  • Blumendraht
  • Floristikband, grün
  • Gartenschere
  • Bindegrün
  • Blüten

Hinweis: Sie können zum Binden des Blumenkranzes frische, künstliche oder sogar getrocknete Blüten verwenden.

  1. Messen Sie den Kopfumfang von der Mitte der Stirn über die Ohren bis zum Hinterkopf, etwa 2,5 cm oberhalb des Haaransatzes im Nacken. Addieren Sie zu diesem Maß etwa 15 cm und schneiden Sie zwei Drahtstücke auf die entsprechende Länge zu. Beide Drähte parallel halten und von einem Ende aus mit Floristikband umwickeln. Das Band beim Wickeln dehnen und sauber und straff um den Draht legen. Die Drähte zusammen auf ganzer Länge umwickeln und währenddessen miteinander verdrillen. Beim spiralförmigen Wickeln mit jeder neuen Lage die vorhergehende leicht überlappen, sodass der Draht völlig verdeckt wird.

  2. Von der Mitte des umwickelten doppelten Drahtes 15 cm in eine Richtung messen: Dies ist der Anfangspunkt. Insgesamt werden ca. 30 cm mit Blumen umwunden. Vom Startpunkt aus beginnen Sie, das Floristikband um den Draht zu wickeln, wobei das kürzere Ende zu Ihnen zeigt. Den ersten Stängel am Startpunkt anlegen und das Band einige Male um den Stängel und um den Draht wickeln, um die Blüte am Draht zu fixieren. Denken Sie daran, das Band bei der Arbeit zu dehnen, damit es straff gewickelt wird. Jeden Stängeleinige Male umwickeln, bevor Sie das nächste Element hinzufügen.

  3. Stängel für Stängel weitere Blüten anfügen und jede neue Blume dicht an die vorhergehende anlegen. Den Draht während des Wickelns zu einem leichten Bogen formen. Für einen schmaleren Blumenkranz weniger Blüten verarbeiten, für einen fülligeren mehr Blüten in die Zwischenräume einarbeiten.

  4. Soll der Blumenkranz üppiger werden, verschmälern Sie ihn nach 15 bis 18 cm und lassen ihn zu den Enden hin auslaufen. Der gesamte, mit Blüten gestaltete Teil sollte etwa 30 cm lang sein. Messen Sie zwischendurch immer wieder nach.

  5. Wenn Sie genügend Blüten eingearbeitet haben, umwickeln Sie die restlichen Stängel, bis sie vollständig bedeckt sind. Reißen oder schneiden Sie das Floristikband ab und wickeln Sie das Ende um das Drahtgerüst. Um den Kranz zu schließen, lassen Sie die Enden ca. 7 bis 8 cm überlappen. Schneiden Sie ein 5 cm langes Stück Floristikband ab und wickeln Sie es um die übereinandergelegten Enden, um sie zu sichern, während Sie den Kranz anprobieren. Passen Sie ihn gegebenenfalls noch an. Wenn er die richtige Größe hat, schneiden Sie ein 30 cm langes Stück Floristikband ab und umwickeln damit die Verbindungsstelle vollständig.

Sommerliche Kreativ- und Gartenideen bei Weltbild entdecken

Voll im Trend auf Insta & Co: Blumenkränze & Flower Crowns

Ob Instagram, Pinterest o.a.: Wo man hinschaut, blühen einem die schönsten Blumenkränze entgegen: die sogenannten „Flower Crowns" sind gerade der absolute Hingucker auf Instagram, Pinterest & Co. Auf Verlobungsfeiern und Hochzeiten, auf Sommerfesten, zu romantischen Wallekleidern werden die farbenprächtigen Kränze getragen, von übrigens nicht nur den ganz jungen Mädchen. Am allerschönsten sind natürlich die bunten DIY Blumenkränze aus echten Blüten.