Evi von Mrs Greenhouse
vor 5 Monate
Evi von Mrs Greenhouse

Mit Liebe gestickt

Die Hamburgerin Evi alias „Mrs Greenhouse“ schreibt auf ihrem Blog über ihre Lieblingsthemen DIY, Garten und Lifestyle. Sie lebt in einem alten Häuschen am grünen Hamburger Stadtrand mit Familie, Hund und Katze und einem romantischen Bauerngarten. Viele Ideen kombiniert sie mit Elementen aus der Natur. Sie liebt es, neue Materialien auszuprobieren. Ob Stoff oder Wolle, Holz oder Beton….alles wird zu hübschen Dekostückchen, Geschenken oder nützlichen Gegenständen verbastelt. Dabei hat es ihr besonders der skandinavische Stil angetan, der immer wieder in ihre Ideen einfließt. Auf ihrem Blog findet man Step-by-Step-Anleitungen zu unterschiedlichen Themen in allen Jahreszeiten, Geschenkverpackungen und auch Rezepte. Die Anleitungen sind alle möglichst kurz und verständlich und auch für den Laien einfach nachzuarbeiten. „Andere zu motivieren, Dinge auszuprobieren oder sich mit Menschen zum Basteln zu treffen ist mir besonders wichtig. Was mich inspiriert, soll auch andere inspirieren," sagt Evi. Für Weltbild hat sie sich eine liebevolle Handarbeit zum Valentinstag einfallen lassen: eine gestickte Liebesbotschaft.

Denn kreative Ideen mit Stickrahmen sind auch dieses Jahr wieder absolut im Trend. Die Möglichkeiten sind geradezu unbegrenzt und mit unzähligen Materialien kombinierbar. Die praktischen Rahmen lassen sich zu einem niedlichen Mobile für’s Kinderzimmer umfunktionieren. Mit Fundstücken aus der Natur wird aus ihnen ein hübscher Fensterschmuck oder mit Lieblingsfotos eine kleinen Bildergalerie. Auch das klassische Sticken ist damit wieder modern und kann vielseitig eingesetzt werden.

Gestickte Liebesgrüße im Stickrahmen zum Valentinstag

Der 14. Februar ist der Tag der Verliebten. Dann werden Küsschen, Blumen und viele rote Herzchen verteilt. Wir schreiben Gedichte, schenken romantische Wochenenden und träumen gemeinsam auf rosaroten Wolken. Und vielleicht denkt der eine oder andere dabei an ein ganz besonderes Lied, das man beim ersten Kennenlernen gehört hat. Ein Lied, das man gemeinsam gesungen oder das im ersten Kinofilm gespielt wurde. Wie wäre es, wenn wir dieses Lied einfach in einem Stickrahmen festhalten und sozusagen auf ewig unsere Liebe mit einem Faden umsticken?

großes Bild: Nachdem das Motiv auf den Stoff übertragen wurde, die Linien zum Beispiel im Rückstich nachsticken. kleines Bild: Für eine schöne Rückseite: Mit einem einfädigen Faden 1 cm vom Rand entfernt einmal rundum den Stoff zusammensteppen und die Fadenenden zum Schluss fest zu einem Knoten zusammenziehen.

Anleitung für euren gestickten Valentinsgruß

Das braucht ihr:

  • Stickrahmen
  • Stickgarn
  • Stoff
  • Papier
  • Bleistift
  • Bügeleisen
  • Bügelmusterstift

Und so wird’s gemacht:

  • Sucht euch einen Stickrahmen aus und zeichnet den inneren Rahmenteil auf ein Blatt Papier ab. Somit bestimmt ihr die Größe der späteren Stickerei.

  • Innerhalb dieses Rahmens schreibt ihr nun euer Lied in hübscher Schrift auf. Vielleicht mit einem kleinen passenden Motiv dazu. Es macht nichts, wenn es nicht auf Anhieb perfekt aussieht. Probiert es ruhig eine Weile aus, bis euch die Anordnung gefällt.

  • Anschließend haltet ihr das Papier gewendet gegen eine Fensterscheibe (bei Tageslicht) und zeichnet die Linien auf der Rückseite mit einem Bügelmusterstift nach.

  • Schneidet euch ein Stoffstück zu, so dass es mindestens 6 cm über den Stickrahmen hinaus steht.

  • Zeichnet auch hier den inneren Rahmen mit einem Bleistift auf das Stoffstück vor.

  • Positioniert nun eure Vorlage mit der linken Papierseite auf den Stoff und fahrt mit dem Bügeleisen über das Papier, bis sich die Linien auf den Stoff übertragen haben.

  • Jetzt spannt ihr den Stoff in den Stickrahmen und legt euch Stickgarn und Nadeln bereit. Ich habe mit 4-fädrigem Stickfaden gestickt. Dafür einen ca. 40 cm langen Faden abschneiden und die Fäden teilen.

TIPP: Beim Sticken die Anfangs- und Endfäden immer gleich vernähen. Somit verhindert ihr, dass sie sich auf der Rückseite ständig mit in den laufenden Faden einfädeln.

  • Gestickt habe ich im Rückstich und im Stielstich. Das sind die einfachsten Stickstiche.

Rückstich: Von unten durch den Stoff stechen, die Nadel um die gewünschte Stichlänge in einiger Entfernung nach rechts einstechen und um die doppelte Stichlänge nach links zurückstechen. Den Faden durchziehen. Für den nächsten Stich in die vorletzte Stichstelle zurückstechen, danach in doppelter Stichlänge die Nadel nach vorne führen und dabei nach oben stechen.

Stielstich: Oberhalb der vorgezeichneten Linie ausstechen, danach in einiger Entfernung knapp unterhalb der Linie einstechen, auf halber Stichlänge oberhalb der Linie ausstechen und die Nadel durchziehen. Den Faden nach unten legen, die Nadel rechts in gleichem Abstand des vorherigen Stiches unterhalb der Linie einstechen und oberhalb des letzten fertigen Stiches ausstechen.

  • Wenn das Bild fertig ist und alle Fäden vernäht sind, prüft ihr noch einmal ob der Stoff fest eingespannt ist, dreht die Schraube gut fest und schneidet den Stoff rundherum auf ca. 3 cm Überstand zurecht.

  • Mit einem einfädigen Faden steppt ihr 1 cm vom Rand entfernt einmal rundum den Stoff zusammen und zieht die Fadenenden zum Schluss fest zu einem Knoten zusammen. So habt ihr eine schöne Rückseite.

Viel Spaß beim Sticken und Happy Valentine, Eure Evi

Bei Weltbild entdecken