Nicole Sezgin
vor einer Woche
Nicole Sezgin

Oster-Naschereien

Naschtörtchen von Zucker-Stückchen

Auf ihrem Blog Zucker-Stueckchen.de schreibt Tini über die schönen Dinge des Lebens. Vor allem Essen, Dekoideen, Einkaufstipps und Reisen haben es der gebürtigen Heidenheimerin angetan. Ihre ganz persönlichen "Zucker-Stückchen" stellt sie auf ihrem Blog vor und will ihren Lesern damit das Leben "versüßen".

Für Weltbild hat Tini jetzt kleine Nasch- und Desserttörtchen ausprobiert, die ganz ohne Backen auskommen und den Ostertisch zur Festtafel machen. Denn das kann sie auch: ihre süßen Kreationen wunderschön in Szene setzen.

Tinis Tipp:

"Ostern steht vor der Tür und damit sicherlich auch der nächste Kaffeeklatsch. Für dieses Fest lässt sich die eine oder andere schöne Back- und Dekoidee umsetzen. In dem Buch "Kleine Nasch-& Dessert-Törtchen" von Luise Lilienthal sind tolle Rezepte enthalten, die auch das Osterfest perfekt abrunden. Mit gehackten Pistazien und süßen bunten Zuckereiern dekoriert, eignen sich die kleinen Himbeer-Panna Cotta-Törtchen aus dem Buch perfekt für die Ostertafel. Mit dem Keksboden müssen sie nicht einmal gebacken werden, sondern sind ruck-zuck zubereitet. Umso mehr Zeit hat man für das gemütliche Beisammensein mit der Familie und mit Freunden."

Für 6 Himbeer-Panna Cotta-Törtchen braucht ihr:

Für den Boden:

  • 55 g Butterkekse
  • 3 TL Haselnuss-Krokant
  • 40 g Butter
  • 2 TL weiße Schokolade, geraspelt

Für die Füllung:

  • 1/2 Vanilleschote
  • 200 g Sahne
  • 10 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine

Für die Dekoration:

  • 6 Himbeeren
  • kleine bunte Zuckereier
  • gehackte Pistazien

6 Dessertringe mit ca. 5 cm Durchmesser

  1. Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit den Händen oder einem Nudelholz fein zerbröseln, den Krokant mit den Bröseln vermischen.
  2. Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Schokoladenraspel mit der zerlassenen Butter und den Bröseln vermischen und ca. 1 cm hoch auf die Dessertringe verteilen. Mit dem Stempel festdrücken.
  3. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Sahne mit Zucker und Vanillemark erhitzen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen und in eine Schüssel umfüllen.
  4. Die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und mit dem Schneebesen in die Sahne einrühren. Die Sahnemischung ca. 30 Minuten stehen lassen, bis sie zu gelieren beginnt.
  5. Rund 30 g der Sahnecreme in jeden Dessertring füllen und im Kühlschrank 3 Stunden vollständig erkalten lassen.
  6. Den Dessertring mit einem langen, in heißes Wasser getauchten Messer lösen und die Törtchen mit dem Stempel vorsichtig aus der Form drücken.
  7. Die Törtchen mit gehackten Pistazien bestreuen, Zuckereier und Himbeeren dekorativ auflegen und servieren.

Gutes Gelingen und schöne Ostern!

Tini