5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Franziska Kurz
Franziska Kurz

Unter Mördern auf Usedom

Videotipp: Autorin Frauke Scheunemann über ihren neuen Strandkorb-Krimi

Foto: © Melanie Dreysse

Videotipp: Autorin Frauke Scheunemann über ihren neuen Strandkorb-Krimi "Der Tote im Netz"

Ein Beitrag von Kulturjournalistin/Moderatorin Franziska Kurz

Ein ermordeter Fischer, eine Radio-Reporterin mit rheinischer Frohnatur und ein spröder, norddeutscher Hauptkommissar – auf der Ferieninsel Usedom ist ganz schön was los! Lehnen Sie sich entspannt zurück – am besten im Strandkorb – und genießen Sie das tolle Krimi-Debüt "Der Tote im Netz" von Erfolgsautorin Frauke Scheunemann (unter anderem bekannt durch die Bestseller rund um Dackel Herkules).

Am 2.6.22 war Frauke Scheunemann mein Gast beim Video-Talk-Format #weltbildliest. Hier können Sie unser Gespräch noch einmal in ganzer Länge ansehen:

Was macht eigentlich einen echten Krimi aus? Im Interview erzählt Frauke Scheunemann, warum das Motiv bei ihr an erster Stelle steht und beantwortet Zuschauerfragen

Täter, Motiv oder Opfer? Was steht eigentlich zuerst fest beim Schreiben eines Krimis, habe ich Frauke Scheunemann gefragt.

Sie hat mir erzählt, dass für sie das Motiv Priorität hat. Verbrechen wie Mord beim Raubüberfall interessieren sie nicht. Sie möchte vielmehr darüber schreiben, welches Motiv bzw. welcher Konflikt so stark ist, dass daraus ein Mord resultiert. Die meisten Morde seien Beziehungstaten, die Angst vor dem Fremden auf dem Feldweg also eigentlich unbegründet. Denn die meisten Mordopfer würden ihre Mörder kennen. Ob das so beruhigend ist, weiß sie dann gar nicht – und ich auch nicht!

Frauke Scheunemann schreibt im Nachwort, dass sie schon als Zehnjährige einen echten Kriminalroman schreiben wollte – da wollte ich natürlich wissen: Ist „Der Tote im Netz“ ein echter Krimi – und was kennzeichnet einen echten Krimi?

Sie sagt, dass in einem echten Krimi das Verbrechen und seine Aufklärung im Vordergrund stehen und nicht die Beziehung zwischen den Protagonisten. Es geht also wirklich hauptsächlich um Mord, Täter, Opfer und Ermittlung – und nicht um die Rahmenhandlung.

Unsere Zuschauerinnen und Zuschauer hatten viele Fragen an Frauke Scheunemann rund um Inspiration, Recherche und Lieblingsplätze – und Frauke Scheunemann hat Tipps gegeben für Restaurants, Ausblicke und Sehenswürdigkeiten. Und natürlich aus ihrem Schreib-Nähkästchen geplaudert. Schauen Sie in unser Gespräch hinein und erfahren Sie noch viel mehr!

Ermitteln für die Einschaltquote – Worum geht’s in „Der Tote im Netz“?

Der Arbeitgeber von Radio-Reporterin Franzi May soll von einem größeren Radio gekauft werden und sie und ihre Kollegen haben Angst um ihre Jobs. Werden sie noch gebraucht, wenn in Zukunft mehr Musik und weniger Reportagen zählen sollen? Da hat Franziska eine Idee: ein neues Format, bei dem die Usedomer alles auf den Tisch bringen können, was ihnen unter den Nägeln brennt. Und Franziska versucht als Problemlöser zu helfen. Mit ihren Reportagen will sie die Quote nach oben treiben und dafür den Ruhm einheimsen. Doch schon bald stolpert sie mitten hinein in einen Mordfall, folgt dem ermittelnden Kommissar Kay Lorenz und deckt Missstände auf – Gefahr ist vorprogrammiert.

Krimi-Unterhaltung bei Weltbild entdecken

Am 23.6.2022 um 17 Uhr im Gespräch bei #weltbildliest: Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy. Foto: © Sonja Tobias

Demnächst live bei #weltbildliest: Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy

Ein Foto, das alles verändert, Lügen und entzweite Schwestern treffen auf Witz, Lebenslust und alte Bekannte – und das alles in ein und demselben Buch. Wir Frauen kennen das ja, dieses „es immer allen recht machen wollen“. Wohin würden Sie gehen, wenn Sie nicht mehr gefallen wollen? Sind Sie neugierig, wie Abende mit Wein und Tanz zu einer gebrochenen Nase und dem Ende von jahrelangem Schweigen führen? Dann seien Sie dabei, wenn ich am 23.6.2022 um 17 Uhr auf dem Youtube-Kanal von Weltbild live mit Ildikó von Kürthy über ihren neuen Bestseller "Morgen kann kommen" spreche.

Franziska Kurz ist seit Juli 2020 Moderatorin bei #Weltbildliest. Seit 2015 bereichert sie mit ihrem Blog "franzi liest" die wunderbare Welt der Bücher und Buchfans. Als Literatur- und Kulturjournalistin ist sie regelmäßig zu Gast bei Radio und TV und schreibt für zahlreiche Frauen- und Lifestyle-Magazine. Das "Münchner Kindl" bezeichnet sich selbst als buch- und wortverliebt, als Taschensammlerin und Spasüchtige. Mehr von ihr auf www.franzi-liest.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Magische Momente an der Nordsee: Bestsellerautorin Gabriella Engelmann verrät, was das kuschelige Nordsee-Gefühl ausmacht

Seelenfresser mitten unter uns! Valentina Fast über ihren neuen Fantasy-Roman "Eliza Moore - Flüsternde Schatten"