Testleser gesucht

Clare Mackintosh: Deine letzte Lüge

Clare Mackintosh arbeitete zwölf Jahre bei der britischen Polizei und brachte es bis zum CID. Doch dann musste sie feststellen, dass sie ihre eigenen Kinder kaum sah und sie sich außerdem nach neuen beruflichen Herausforderungen sehnte. Also begann sie für diverse Zeitungen zu schreiben und arbeitete an ihrem ersten Roman, der 2015 erschien. MEINE SEELE SO KALT wurde sensationell erfolgreich und verkaufte sich bis heute weltweit über eine Million Mal. Zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Wales.

Über: "Deine letzte Lüge "
Nur kurze Zeit nach dem Selbstmord ihres Mannes Tom beendete auch Caroline Johnson ihr Leben. Anscheinend war sie nicht in der Lage ohne ihren Mann weiterzuleben. Ihre Tochter Anna versucht seitdem ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, kann aber nicht akzeptieren, dass ihre Eltern Selbstmord begangen haben sollen. Am ersten Todestag ihrer Mutter findet Anna eine Glückwunschkarte im Briefkasten mit dem Text „Selbstmord? Von wegen!“. Sowohl ihr Partner Mark als auch ihr Onkel Billy glauben an einen geschmacklosen Scherz. Nur Anna sieht in der Karte endlich den Beweis, dass ihre Eltern nicht freiwillig aus dem Leben geschieden sind. Als Anna dem Hinweis nachgeht kommt es zu bedrohlichen Vorfällen. Wer will Anna davon abhalten weiter in der Vergangenheit zu graben? Und ist auch ihre kleine Tochter bedroht?

Leseprobe lesenKommentar abgeben

Bild Artikel 1
Bild Artikel 2

Katherine Webb: Die Frauen am Fluss

Katherine Webb, geboren 1977, studierte Geschichte an der Durham University und arbeitete mehrere Jahre als Wirtschafterin auf herrschaftlichen Anwesen. Nach ihrem großen internationalen Erfolgsdebüt »Das geheime Vermächtnis« folgten die Romane »Das Haus der vergessenen Träume«, »Das verborgene Lied«, »Das fremde Mädchen« und »Italienische Nächte«, die allesamt SPIEGEL-Bestseller wurden. Nach längeren Aufenthalten in London und Venedig lebt die Autorin heute in der Nähe von Bath, England.

Über: "Die Frauen am Fluss" England, 1922. Zuerst stellt die Ankunft der Londonerin Irene die Ordnung des idyllischen Dorfes Slaughterford auf eine harte Probe. Kurz darauf geschieht ein brutaler Mord. Der Tote ist ein angesehener Gutsherr - und Irenes Mann. Gemeinsam mit dem Stallmädchen Pudding begibt sich Irene auf die Suche nach der Wahrheit. Die Spuren führen das ungleiche Paar tief in die angrenzenden Wälder und zu einer Liebe, die nicht sein durfte und ein ganzes Dorf schuldig werden ließ.



Leseprobe lesenKommentar abgeben

Teilnahmebedingungen
Teilnahmeschluss ist der 25.04.2018. Nicht teilnehmen dürfen Mitarbeiter der Weltbild Verlag GmbH, Weltbild Schweiz, Weltbild Deutschland und deren Angehörige. Die Gewinner werden unter allen, die nach dem Lesen der Leseprobe zum Buch eine Rezension (unter Angabe der E-Mail Adresse) abgeben, ermittelt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir Gewinne ausschließlich an österreichische Postadressen verschicken können. O.g. Unternehmen behalten sich vor, die Namen und Fotos der Teilnehmer auf unseren Unternehmensseiten bei sozialen Netzwerken (z.B. Facebook, Google+, Pinterest) zu veröffentlichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

  •  
     
     
     
  •  
     
     
     
  •  
     
     
     
  •  
     
     
     
  •  
     
     
     
  •