111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss

Reiseführer
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Wien ist anders - so steht es in allen Himmelsrichtungen bei den Stadteinfahrten plakatiert. Und tatsächlich: Wien ist nicht nur die alte, etwas morbide Dame mit verstaubtem Federhut, die sich zum Kuchenessen in eine Konditorei setzt. Wien, das ist auch die...
lieferbar

Bestellnummer: 108431557

Buch17.50
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar

Bestellnummer: 108431557

Buch17.50
In den Warenkorb
Wien ist anders - so steht es in allen Himmelsrichtungen bei den Stadteinfahrten plakatiert. Und tatsächlich: Wien ist nicht nur die alte, etwas morbide Dame mit verstaubtem Federhut, die sich zum Kuchenessen in eine Konditorei setzt. Wien, das ist auch die...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ikatzhorse2005, 19.04.2019

    111 Orte für Kinder in Wien die man gesehen haben muss der etwas andere Reiseführer von Bernadette Nemeth, erschienen im Emons Verlag
    Wien mit Kindern? Ja, unbedingt! Und mit diesem bunten, quirligen Buch voll fantsievoller Empfehlungen und machbaren Abenteuern, erst recht!
    Ein Inhaltsverzeichnis und ein Stadtplan mit allen nummerierten Sehenswürdigkeiten sowie Plätzen zum Toben und Verweilen rahmen die Empfehlungen auch abseits der Touristenzentren ein. Viele Tipps , Öffnungszeiten und Erreichbarkeit runden die detailierten Informationen ab. Farbe spielt eine grosse Rolle im Buch. Alles ist abgesetzt, gekennzeichnet, comicartig markiert und in 111 lebendige Schauplätze mit je einer Doppelseite unterteilt. Das Geschriebene zeugt von einer präzisen Recherche und vermittelt Wissen, gibt Einblicke in zahlreiche, historische Hintergründe. Ganz viele tolle, passende Fotos und Anmerkungen runden den informativen Text ab. Auf 230 Seiten kommt man der äußerst lebenswerten Stadt, Wien unheimlich nah. Verschiedene Interessen von Gross und Klein werden hier unter einen Hut gebracht. Lust auf Abenteuer und Aktivsein werden beim Lesen unmittelbar geweckt. Entspannungs- und Ruhepole im Kinder-Spiel-Cafe, Natur für Aktive und Entdecker, Kunst und Malerei zum Anfassen für Atelierliebhaber, Museen, Bademöglichkeiten, verschiedenste Spielplätze, kulinarische Höhepunkte auch für kleine Kindergaumen, skurrile Kuriositäten und ganz banale Einfachheiten finden sich gebündelt zwischen zwei lustigen Buchdeckeln.
    Mit diesen wertvollen Tipps, Geheimnissen und dem Ideenreichtum von Bernadette Nemeth wird die Frage: "Und was machen wir heute?" für kleine und große Kindern ganz schnell beantwortet. Das ist die Lektüre gegen Langeweile. Schon beim Anschauen bekommt man Lust auf diese einmalig schöne Stadt. Man ist bestens gerüstet und möchte am liebsten gleich alles ausprobieren. Auch mich hat es gepackt und unsere Familie wird Wien einen Besuch abstatten, in eine Metropole, die auch dem Nachwuchs so viel zu bieten hat. Bernadette Nemeth und ihre 111 kindgerechten Orte sind natürlich mit dabei!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Minangel, 30.06.2019

    Inhalt: Wien ist anders – so steht es in allen Himmelsrichtungen bei den Stadteinfahrten plakatiert. Und tatsächlich: Wien ist nicht nur die alte, etwas morbide Dame mit verstaubtem Federhut, die sich zum Kuchenessen in eine Konditorei setzt. Wien, das ist auch die Generation, die jetzt heranwächst – und auf Sisis Spuren Torten jagt, durch verwinkelte Gassen tobt und aus Kinderaugen ein buntes Wien wahrnimmt, das so manchem Erwachsenen verborgen bleibt. Entdecken Sie mit Ihren Kindern Wien, wie Sie es noch nie gesehen haben. Dieses Buch führt Sie zu 111 Orten, die Kinder begeistern. (übernommen).

    Unsere Meinung: Einiges bekanntes, viel neues, vor allem ist dieses Buch auf für Wiener geeignet, die dem Tourismusrummel ihrer Stadt mal entfliehen und dabei etwas Neues entdecken wollen. Doch auch Touristen können den Besuch eines Museums, Schlosses usw mehr genießen, wenn sie den Kindern, welche brav bei der Führung mitgegangen sind, einen Spielplatz zum Austoben, leckere Palatschinken oder kühles Nass in Aussicht stellen.
    Als Manko empfinde ich einzig, dass bei den originellen Überschriften meistens nicht klar ersichtlich wird oder in einer prägnanten Unterüberschrift, welche bekannte Sehenswürdigkeit, Tourismusmagnet, Museum, Schloss etc. sich in der Nähe befindet. Zum Beispiel wollen wir den Naschmarkt besuchen und wollen Tipps für die nähere Umgebung, was wir mit den Wünschen der Kinder kombinieren können. Erst durch langes Durchblättern und Lesen fanden wir dann Tipp 74, wo 100m weiter ein Spielplatz empfohlen wird. Mehr gut gekennzeichnete Schlagworte bzw ein Schlagwortverzeichnis hätte ich dazu toll gefunden.
    Die Gestaltung gefällt mir ansonsten gut, es ist farbenfroh, es befinden sich im Anschluss Adresse, Öffnungszeiten und öffentliche Verkehrsmittel dazu. Auch dürfen wir uns über Zusatztipps, welche die Kulinarik vor Ort oder besondere Geschäfte und sonstiges beinhalten, freuen. Besonders hervorheben muss ich, dass die Autorin daran gedacht hat zu erwähnen, ob es Toiletten in der Nähe gibt. Alle Eltern kennen die Problematik, wenn der Nachwuchs ganz dringend muss.

    Fazit: Das Buch ist eine tolle Idee eine Weltstadt auch anders kennen zu lernen („Wien ist anders“). Aufgrund des oben genannten Mankos möchte ich 4 sauguate weanarische Sterne geben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Mops, 29.07.2019

    Urlaub mit Kindern - mit dem Reiseführer wird es gut

    Dieses Jahr stand Österreichurlaub mit unserer 3jährigen Tochter auf dem Plan. Da wir geplant hatten zum Abschluss noch einen kurzen Städtetrip nach Wien zu machen, kam dieses Buch als Rezi-Exemplar wie gerufen.

    Von der Aufmachung her finde ich es schon mal gut. Kurze, knappe Texte zu den einzelnen Tipps mit einem entsprechenden Bild der Einrichtung / des Ausflugsziels. Gut fand ich auch, dass immer eine konkrete Adresse plus ÖPNV-Anbindung und evt. Öffnungszeiten mit dabei standen. Sehr hilfreich waren auch die Karten am Ende, wo man einen Überblick bekam wo welche Sehenswürdigkeit ist. Diese würde ich aber an den Anfang des Buches setzen. Zur besseren Übersichtlichkeit und weil ich diese erst nach durchlesen des Buches entdeckt habe.

    Die Ausflusgtipps selber fand ich meistens sehr gut gewählt. Es war für jede Altersstufe was dabei und auch für jedes Wetter. Nur bei einigen Tipps war ich irritiert, da sie für mich als Urlauberin eher unpraktikabel erschienen, wie bspw. die Nummer 10, der Bikepark. Gerade bei einem Städtetrip habe ich für gewöhnlich eher nicht das BMX-Rad dabei. Oder Tipp Nummer 61. Der Bastelladen ist sicherlich schön, aber für mich keine Anlaufstelle in einem Urlaub. Aber das ist sicherlich Geschmackssache.

    Wir waren diesmal leider nur für 2 Tage in Wien und das Wetter hat uns zudem im Stich gelassen, so dass viele Sachen nicht machbar waren. Aber wir werden sicher irgendwann wieder mal Wien besuchen und da kommt das Buch wieder zum Einsatz.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „111 Orte für Kinder in Wien, die man gesehen haben muss “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung