10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

10%¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Abgetrennt / Paul Herzfeld Bd.3

Ein Paul-Herzfeld-Thriller
 
 
Merken
Merken
 
 
Brisant - authentisch - atemberaubend spannend: Der 3. Band der True-Crime-Thriller-Reihe von Michael Tsokos im Taschenbuch
...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 151370541

Taschenbuch 12.40
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Abgetrennt / Paul Herzfeld Bd.3"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    19 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ladybug, 27.09.2021

    Als Buch bewertet

    Mit „Abgetrennt“ erhalten wir den nun den Abschluss der Paul-Herzfeld-Reihe und dies war für mich persönlich der Beste. Ich hatte den Vorteil das Buch schon vor Erscheinungstermin lesen zu dürfen und konnte das Buch auch vor lauter Neugierde nicht liegen lassen.
    Das recht „spannende“ Geschehen um den Rechtsmediziner findet hier einen krönenden Abschluss!

    Dr. Paul Herzfeld beginnt nach seiner sechs monatigen Auszeit endlich wieder die Arbeit am Sektionstisch des Kieler Gerichtsinstitut auf und wird sofort mit einem Fall konfrontiert, der ihn in die eigenen Reihen führt. Nachdem die Kieler Staatsanwaltschaft menschliche Leichenteile in einem privaten medizinischen Lehrinstitut beschlagnahmt hat und diese zur Untersuchung in die Rechtsmedizin der Universität gebracht wurde, erkennt Paul ein auffälliges Tattoo wieder. Er ist sich sicher, dass er den Mann zu dem der Arm mit der schwarzen Sonne gehört, früher seziert hat. Sofort läuten die Alarmglocken: verkauft etwa einer der Kollegen Leichenteile? Um den Ruf des Kieler Rechtsmedizin nicht durch voreilige Schlüsse zu gefährden, ermittelt Paul Herzfeld erstmal auf eigene Faust und sticht damit in ein Wespennest aus Korruption und Mord. Diese Männer wollen ihn zum Schweigen bringen und dabei gerät er in große Gefahr und je näher er der Wahrheit kommt, taucht plötzlich ein alter Bekannter auf……

    Dieser Teil kann ohne Vorgängerwissen problemlos eigenständig gelesen werden, da der Autor genug Vorwissen in die Geschichte geschickt eingebracht hat. Allerdings die detaillierten Umstände, genügend Informationen und vor allem den Bezug zu manchen Charakteren erhält man nur durch das Lesen der Vorgängerbände.

    Tsokos beginnt mit einem spannungsgeladenen Prolog, der mich direkt mit einem unguten und schaurigen Gefühl zurückließ. Ich musste direkt weiterlesen und so passierte es, dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden durch hatte und konnte das Werk anschließend fasziniert zuklappen. Dem Autor gelingt es mit seinem Schreibstil sich auf einem durchweg hohem Spannungsniveau zu befinden, dass am Ende sogar mit einem großartigen Finale gekrönt wird. Wie gewohnt gibt es wieder jede Menge Informationen zur Pathologie aber auch aufregende „Action“ kam nicht zu kurz.
    Man klebt regelrecht an den Seiten und versucht sich seine Gedanken zu machen und wenn ich dachte ich weiß Bescheid, so gab es wieder eine unvorhergesehene Wendung.
    Das Ende ist stimmig und alle eventuellen Fragen und Unstimmigkeiten werden aufgeklärt.
    Die Covergestaltung ist perfekt auf den Plot abgestimmt und zeigt das „schwarze“ Tattoo, welches Paul Herzfeld alarmierte. In insgesamt 102 Kapiteln auf knapp 300 Seiten erfahren wir die Story um „Abgetrennt“ und man erkennt am Vergleich Kapitel zu Buchseiten, wie kurz diese gehalten wurden. Alle wurden mit Zeit- und Ortsangaben aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt.
    Ich persönlich mochte die schnellen Wechsel, denn sie machten mir dadurch das Lesen und das Verständnis sehr leicht.

    Mein Fazit:
    Ein toller Abschluss um die Reihe von Paul Herzfeld, die mir ein großartiges spannendes und unglaublich fesselndes Lesevergnügen bereitete.
    Ich würde dies absolut als Highlight bewerten und gebe 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    10 von 19 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    AmaraSummer, 17.09.2021

    Als Buch bewertet

    Thriller-Jahreshighlight 2021

    „Abgetrennt“ ist der dritte und letzte Band der „Paul Herzfeld“ Trilogie. Das Buch wurde von Michael Tsokos geschrieben und ist im Oktober 2021 als eBook und Taschenbuch in der Verlagsgruppe Droemer Knaur erschienen. Wie der Reihenname bereits verrät, geht es in der Geschichte um Paul Herzfeld. Er lebt in Kiel und arbeitet dort am Institut für Rechtsmedizin als Rechtsmediziner.

    Vorab ein kleiner Hinweis an alle zukünftig interessierten Leser. Die Bücher der „Paul Herzfeld“ Trilogie behandeln zwar Kriminalfälle, die unabhängig voneinander sind, die Rahmenhandlung aus dem ersten Band wird aber mehr oder weniger lückenlos im zweiten und dritten Band weitergeführt. Wer also nicht gespoilert werden möchte, der sollte die Trilogie in der richtigen Reihenfolge lesen.

    Zwischen den Ereignissen in „Abgefackelt“ (Band 2) und „Abgetrennt“ liegen sechs Monate. Paul Herzfeld befindet sich wieder in Kiel und nimmt zum Beginn der Handlung seine Tätigkeit als Rechtsmediziner am Institut für Rechtsmedizin wieder auf. Zeit zum wieder Einleben bleibt ihm jedoch nicht, denn der nächste Kriminalfall lässt nicht lange auf sich warten. Aus Spoilergründen werde ich hier nicht näher auf den Handlungsverlauf eingehen.

    Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, der bereits für ordentlich Spannung sorgt. Dem Autor ist es erneut gelungen diese Spannung bis zum Schluss auf einem durchgängig hohen Niveau zu halten. Am Ende nimmt sie sogar noch einmal rapide zu. Unterstützt wird die Spannung durch eine Menge Action und unvorhergesehene Wendungen. Fast alle Fragen, die im Laufe der Geschichte aufgekommen sind, werden am Ende beantwortet.

    Wie auch schon in den beiden Vorgängerbänden enthält die Geschichte immer wieder detaillierte Beschreibungen von Obduktionen. Die stets so formuliert werden, dass sie ein Laie problemlos versteht. Sie ermöglichen dem Leser einen spannenden Einblick in den Arbeitsalltag eines Rechtsmediziners.

    Herzfeld konnten auch im letzten Band ohne Probleme meine Sympathie gewinnen. Für mich hatte er an genau den richtigen Stellen Ecken und Kanten, die ihn authentisch gemacht haben. Seine unerschütterliche Liebe für seine Familie hat mir genauso gut gefallen wie sein Mut und Sinn für Gerechtigkeit.

    Das Buch wird aus unterschiedlichen Sichten erzählt. Die Kapitel sind größtenteils sehr kurz. Der Schreibstil ließ sich gewohnt flüssig lesen und die Wortwahl hat zum Genre gepasst. Jedes Kapitel wird mit einem Datum, einer Urzeit und einer Ortsangabe eingeleitet.

    Fazit

    Mit „Abgetrennt“ hat Michael Tsokos einen grandiosen Abschluss geschrieben, den ich keine Sekunde aus der Hand legen konnte. Für mich ein absolutes Jahreshighlight, dass ich sehr gerne weiterempfehle. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •