Bühlerhöhe

Roman

Brigitte Glaser

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
33 Kommentare
Kommentare lesen (33)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Bühlerhöhe".

Kommentar verfassen
Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch20.60 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5876936

Auf meinen Merkzettel
Katie Fforde (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Bühlerhöhe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    18 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gesine R., 06.09.2016

    Israel/ Schwarzwald, 1952:
    Rosa Silbermann wird bei ihrer Arbeit im Kibbuz jäh unterbrochen: der Geheimdienstchef Oz hat sie auserwählt, um bei einem hochbrisanten Einsatz einen wichtigen Undercover- Agenten zu unterstützen – als dessen „Ehefrau“. Rosa ist wenig begeistert, fügt sich aber den Anweisungen, denn es geht um sehr viel Geld für ihr Land, den neu gegründeten Staat Israel.
    Konrad Adenauer, der damalige deutsche Bundeskanzler, will an Israel hohe „Wiedergutmachungszahlungen“ ableisten, damit der junge Wüstenstaat aufgebaut werden kann, außerdem will er Deutschland zu neuem Ansehen in der Welt verhelfen, und weil es sein höchstpersönliches Anliegen ist.
    Doch nicht nur weite Teile der deutschen Bevölkerung und Regierung lehnen diese Zahlungen an Israel ab – auch in Israel selbst kämpft eine kleine terroristische Vereinigung erbittert gegen diese aus ihrer Sicht verlogene und unzureichende Form der „Wiedergutmachung“. Sie planen, Kanzler Adenauer gezielt aus dem Weg zu räumen – auf der Bühlerhöhe.

    Rosa erhält den neuen Nachnamen Goldberg, wird mondän eingekleidet und findet sich auf der „Bühlerhöhe“ wieder, einem renommierten Kurhotel im Schwarzwald mit bewegter Vergangenheit, das Rosa bereits aus ihrer Kindheit kennt. Einst trafen sich dort Hitler und Mussolini zu Verhandlungen, im Jahr 1951 wird Kanzler Adenauer nebst Tochter Libeth erwartet.

    Gespannt wartet Rosa nun auf den berühmten, heldenhaften Agenten Ari Goldstein, der als Professor der Archäologie getarnt, den israelischen Terroristen auf die Schliche und ein geplantes Attentat vereiteln soll.
    Doch Ari kommt und kommt nicht, und so ist Rosa auf sich alleine gestellt – und trifft auf eineige Schatten ihrer eigenen Vergangenheit…

    Neben Rosa treten vor allem Sophie Reisacher, die Hausdame der Bühlerhöhe, und Agnes, ein Zimmermädchen aus einer benachbarten Pension, immer wieder in den Mittelpunkt.
    Sophie Reisacher stammt aus dem Elsass, heiratete aus Berechnung den „falschen Mann“ (nämlich einen NS-Offizier), und kann sich in ihrer Heimat nicht mehr blicken lassen – es sei denn, sie findet den „richtigen“ Mann, mit einem neutralen Hintergrund und am besten mit viel Geld. Sie kämpft ums Überleben und um ein wenig Glück, greift dazu aber zu bedenklichen Mitteln. Sie ist für mich die zwiespältigste Figur in diesem Roman, die sehr zum Nachdenken über konventionelle Rollenbilder anregt.
    Agnes wurde im Krieg traumatisiert und wird von Ängsten gequält, die ein normales Leben unmöglich machen. Ihre Geschichte ging mir besonders nach, denn sie wird sehr berührend erzählt.

    Brigitte Glaser wurde 1955 in Offenburg geboren, studierte in Freiburg Pädagogik und hat bereits etliche erfolgreiche Kriminalromane veröffentlicht, darunter die Reihe um die Gourmet-Köchin Katharina Schweitzer.
    Frau Glaser lebt in Köln und ist als Medienpädagogin in der Erwachsenenbildung tätig. Sie ist Mitglied der Autorengemeinschaften „Mörderischen Schwestern“, des „Syndikats“ und des Köln-Düsseldorfer Kriminalkomitees.

    Die spannenden Intrigen rund um den berühmten Kanzler, die politischen Hintergründe aus den Anfängen des israelischen Staates, aber auch die verschiedenen Lebenswege der Frauenfiguren haben mich bestens unterhalten, so dass ich sogar nachts weiterlesen musste! Kommt Ari, oder kommt er nicht – oder kommt etwa ein falscher? Wer ist der getarnte Terrorist? Wann und wie schlägt er zu? Welche Rolle spielt angeblich loyale Sicherheitsmann (mit NS- Vergangenheit) von Adenauer?
    Besonders, da ich den Schwarzwald gut kenne, hat mir das eingestreute „Lokalkolorit“ sehr gut gefallen, es wirkte aber nie aufdringlich auf mich.

    Fazit: Für mich ist Bühlerhöhe ein sehr gelungenes Genre-Mix aus (historischem) Kriminalroman, Agententhriller und Frauenroman – falls man sich das vorstellen kann... :-)
    5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle, die sich für spannende Geschichten, politische Hintergründe und berührende Frauenschicksale begeistern können!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    24 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    https://www.buecherwesen.de, 14.08.2016

    Inhalt:

    Konrad Adenauer will 1952 das Wiedergutmachungsgesetz in Deutschland auf den Weg bringen. Doch seine Gegenspieler wollen dies mit einem Attentat auf ihn verhindern. Um ihn zu beschützen wird Rosa Silbermann, die 1930 aus Köln nach Palästina emigrierte Jüdin, in den Schwarzwald auf die Bühlerhöhe geschickt.
    Auf der Bühlerhöhe gibt es nicht nur Menschen, die ihr wohlgesinnt sind. Sophie Reisacher, die dortige Hofdame, ist ihre Gegenspielerin und verfolgt in einer Welt die von Männern beherrscht wird, ihre eigenen Pläne.

    Meine Meinung:

    Bühlerhöhe gehört nicht zu den Genres die ich eigentlich lese und wenn ich ehrlich bin, konnte mich das Buch auf den ersten Seiten auch nicht richtig fesseln.
    Aber ich habe trotzdem weitergelesen und habe es nicht bereut.
    Das Buch erzählt eine Geschichte, die im Schwarzwald spielt. Dort gibt es ein Hotel mit dem Namen Bühlerhöhe und dort spielt sich sehr viel der Geschichte ab.
    Konrad Adenauer will im Jahr 1952, das Wiedergutmachungsgesetz durchbringen. Ein Gesetz zur Wiedergutmachung der Nazisünden im 2. Weltkrieg an den Juden. Doch natürlich gibt es auch einige Menschen, die dieses Gesetz verhindern wollen.
    Daher plant eine Organisation ein Attentat auf Adenauer, das stattfinden soll während er sich im Schwarzwald aufhält. Um dies zu verhindern und um Adenauer zu beschützen, wird Rosa Silbermann von Palästina zur Bühlerhöhe geschickt.
    Normalerweise ist sie keine Agentin und sollte eigentlich auch einen Partner haben, doch dieser ist wie vom Erdboden verschluckt.
    Sophie Reisacher, die Hofdame von der Bühlerhöhe durchschaut Rosas falsche Identität und legt ihr immer wieder Steine in den Weg um deren Auftrag zu vereiteln.
    Für mich ist dies ein recht interessantes Thema gewesen, daher wollte ich dieses Buch auch lesen.
    Am Anfang erfährt man viel über Rosa und ihre Vergangenheit.
    Was noch recht interessant war und mich gleichzeitig etwas störte war das ganze Agentenkauderwelsch und die Politik. Zum Glück ist nicht viel davon im Buch zu lesen und die Geschichte wird wieder interessanter und spannender.
    Ich konnte mir auch bis zum Schluss nicht vorstellen, wer der Attentäter sein könnte.
    Ich würde das Buch als einen Heimatkrimi mit politischem Hintergrund bezeichnen, der es wert ist gelesen zu werden.
    Auch wenn mich der Anfang nicht so in seinen Bann ziehen konnte, bin ich froh es weitergelesen zu haben. Es lohnt sich wirklich.

    Mein Fazit:

    Spannender Roman mit der tollen Kulisse des Schwarzwaldes und einer interessanten Idee.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors