Calendar Girl - Verführt

Januar/Februar/März. Deutsche Erstausgabe
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Knisternde Erotik mit einer starken und leidenschaftlichen Heldin

Protagonistin Mia braucht Geld um die Spielschulden ihres Vaters bezahlen zu können, der krankenhausreif geprügelt wurde und seitdem im Koma liegt. Und zwar...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5866152

Buch13.40
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5866152

Buch13.40
In den Warenkorb
Knisternde Erotik mit einer starken und leidenschaftlichen Heldin

Protagonistin Mia braucht Geld um die Spielschulden ihres Vaters bezahlen zu können, der krankenhausreif geprügelt wurde und seitdem im Koma liegt. Und zwar...

Kommentare zu "Calendar Girl - Verführt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • Stephanie B.
    Stephanie B., 08.09.2016

    Auf der Suche nach einer Urlaubslektüre ist mir „Calendar Girl“ begegnet und obwohl ich sonst eher Krimis und Thriller lese, hat mich die knallige Farbe neugierig gemacht. Die Geschichte klingt einfach: 12 Monate = 12 heiße Männer = viel Spaß beim Lesen.
    In Band 1 „Verführt“ startet Mia in ihren Job als Escort-Girl und schon der Januar-Kunde Wes ist ein echter Traumtyp. Mia ist kein naives Mädchen, sondern eine Frau die witzig und schlagfertig ist und sie will sich selbst beweisen, dass sie dieses Jahr mit 12 Männern bestehen kann. Und ich als Leser freue mich schon auf die weiteren Monate mit ihr.
    Mein Fazit: „Calendar Girl“ ist eine witzige Love-Story mit prickelnder Erotik, dennoch Romantik und viel Lesevergnügen.

  • 5 Sterne

    50 von 80 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karin G., 17.06.2016

    Mit „Calendar Girl – Verführt“, ist der Autorin Audrey Carlan ein wahres Meisterwerk gelungen. Sowohl das Cover als auch der Titel des Buches haben sofort mein Interesse daran geweckt. Der Schreibstil ist sehr schön und angenehm zu lesen. Nach dem ich dieses Buch gelesen habe steht für mich auf jeden Fall fest, dass ich die nachfolgenden Teile auf jeden Fall auch haben muss.
    Die Hauptfigur Mia ist mir gleich zu Beginn des Buches richtig ans Herz gewachsen.
    Ihre Mutter hat die Familie einfach von einem Tag auf den anderen verlassen und ist nicht mehr zu ihr zurückgekehrt. Da ihr Vater das ein oder andere Problem hatte, hat sie sich schon von da ab für ihre kleine Schwester verantwortlich gefühlt.
    Ihr Vater wurde von einer Bande, der er viel Geld schuldet, lebensgefährlich verletzt. Mia wird nun erpresst und muss um ihr Leben und das ihrer Schwester fürchten, wenn sie das Geld nicht schnellstmöglich zurückzahlt.
    So beschließt sie, in der Agentur von ihrer Tante als Escort Girl anzufangen. In diesem Job ereignet sich so einiges. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht erzählen.
    Ein wirklich sehr schönes Buch, das prickelnde Erotik mit Romantik auf angenehme Weise verbindet. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    42 von 64 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    saika84 ,., 17.06.2016

    Mias Vater liegt im Krankenhaus im Koma. Er wurde von den Schlägern ihres Exfreundes Blaine Krankenhausreif geschlagen, da er ihm aufgrund seiner Spielsucht 1 Millionen Dollar schuldet. Nun will Blaine dieses Geld von Mia haben, anderenfalls droht er ihren Vater umzubringen und anschließend Mia und ihre Schwester auch. Um an das Geld zu kommen sieht Mia als einzigen Ausweg bei ihrer Tante Millie als Escort Girl zu arbeiten. Sie soll jeden Monat bei einem anderen Mann leben und bekommt dafür Monatlich 100.000 Dollar. Bei ihrem ersten Job im Januar lebt sie bei Wes, einem reichem Autor. Ihr Ziel ist es sich auf gar keinen Fall zu verlieben, denn es folgen noch 11 weitere Monate und Männer und Mia braucht das Geld dringend. Aber das ist einfacher gesagt als getan denn sie fühlt sich von Wes angezogen und es knistert gewaltig. Kann sie es schaffen ihre Gefühle aus dem Spiel zu lassen?

    Dies ist der erste Band der Reihe. Der Schreibstil dieses Buches ist locker und erfrischend. Ich mag das sehr. Wie Mia und ihre Freundin mit einander reden wenn sie telefonieren hat mir jedesmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Das Buch hat mich gefesselt und ich hatte es Ruckzuck durch. Es wird aus Mias Sicht erzählt und ist in die 3 Monate Januar bis März unterteilt in denen Mia immer einen anderen Kunden hat. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch besonders Mia die man mit ihrer lockeren leichten Art einfach lieben muss. Es gibt viele heiße detailliert beschriebene Szenen. Ich bin begeistert von dem Buch und kann es allen, die Erotische Romane mögen nur empfehlen. Ich warte gespannt auf den 2 ten Band. 5 Sterne von mir.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    24 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Conny S., 26.06.2016

    Es wird heiß…

    Das Buch „Calendar Girl – verführt“ ist der Auftakt einer neuen erotischen Romanreihe. Die Autorin Audrey Carlan schafft damit ein neues (und besseres?) „Shades of Grey“.

    Im ersten Buch dieser Reihe werden die Monate Januar, Februar und März aus Sicht der Hauptperson Mia Saunders erzählt. Sie braucht dringend Geld, um die Schulden ihres Vaters beim Kredithai Blaine (der auch noch Mias Ex-Freund ist) zu begleichen. Schnell müssen mal eben so 1 Million Dollar her. Aber woher nehmen, wenn nicht stehlen? Daher entschließt sich Mia bei ihrer Tante Millie als Escort-Mädchen zu arbeiten. Sie lässt sich monatsweise von unterschiedlichen Kunden buchen, daher auch der Titel „Calendar Girl“.
    Mia denkt sich „leicht verdientes gutes Geld“. Schließlich muss sie den Männern ja nur eine nette Gesellschaft sein. Jedoch hat sie die Rechnung ohne ihre attraktiven Kunden gemacht. Wie soll Mia es in der Nähe dieser anziehenden Männer nur aushalten ohne nicht ständig an Sex denken zu müssen? Leicht fällt ihr das nicht. Außerdem gibt´s dafür auch noch etwas Geld extra.
    Schon bei ihrem ersten Kunden, Wes Channing, wirft sie ihre Bedenken bzgl. Sex mit dem Auftraggeber über Bord. Zwischen den beiden knistert es schon ab der ersten Sekunde. Verlieben ist jedoch tabu. Hatte Mia doch bisher nur Pech mit den Männern, außerdem ist er ja erst Mr. Januar…
    Durch Wes und sein Leben bekommt Mia Spaß an dem Job als Escort-Begleitung und lernt ein Leben kennen, dass sie sich so nie vorgestellt hat. Sie lernt seine Familie kennen, die das totale Gegenteil zu ihrer ist. Ihr Vater ist Trinker und spielsüchtig, ihre Mutter hat ihn und die beiden Mädchen verlassen, als diese noch klein waren. Einzig ihre Schwester Maddy ist „normal“.
    Auch Mias nachfolgende Kunden stehen Wes in nichts nach. Es folgt im Februar der Künstler Alec Dubios. Er möchte, dass Mia seine Muse ist. Und wer weiß, vielleicht kann er sie ja doch noch mit seinem französischen Charme und seinen Fertigkeiten davon überzeugen, nackt für ihn Model zu stehen…
    Im März, als dritter im Bunde, folgt der ebenso attraktive Ex-Boxer und Gastronom Tony Fasano. Hier erwartet Mia ein sympathischer Italiener. Auch mit ihm wird sie ihren Spaß haben und den Monat, den sie bei ihm verbringt, genießen. Allerdings auf eine andere Art, wie mit den beiden vorherigen Männern. :)

    Mir hat es sehr Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Autorin hat einen leichten und lässigen Schreibstil, der ideal zur Geschichte passt. Es erinnert ein bisschen an „Pretty Woman“, nur mit deutlich mehr Erotik. :)
    Das Cover ist schön gestaltet, ebenso der Wechsel zwischen den Monaten/Männern. Es wird noch drei weitere Bücher geben (Mia arbeitet ein ganzes Jahr lang im Escort-Service), die alle auch noch in diesem Jahr erscheinen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Audrey Carlan

Weitere Empfehlungen zu „Calendar Girl - Verführt “

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung