Das Muschelhaus am Deich

Romantischer Urlaubsroman

Tanja Janz

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
17 Kommentare
Kommentare lesen (17)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Muschelhaus am Deich".

Kommentar verfassen
Ein wunderbarer neuer Sommerroman von Bestseller-Autorin Tanja Janz

Die drei Freundinnen Kinka, Jenni und Kirsten haben sich nach ihrer Schulzeit im Nordseeinternat in St. Peter-Ording aus den Augen verloren. Doch nun, zwanzig Jahre später,...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Das Muschelhaus am Deich
    8.99 €

Buch10.30 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6115604

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Muschelhaus am Deich"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    14 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 12.05.2019

    Als das 20-jährigen Abiturjubiläum ihres Internats ansteht, finden sich die drei ehemaligen Schulfreundinnen Jenni, Kirsten und Kinka in St. Peter Ording an der Nordsee ein. Nach der gemeinsamen Schulzeit trennten sich die Wege der drei Frauen und sie haben sich völlig aus den Augen verloren. Nun wird es Zeit, die alte Freundschaft neu zu beleben, so genießen sie das Wiedersehen im Muschelhaus am Deich, das Kinka von ihrer Tante geerbt hat, und bringen sich gegenseitig auf den neuesten Stand, was ihr Leben betrifft. Dabei steckt jede einzelne von ihnen momentan in einer Phase, wo es um Entscheidungen, Neuausrichtung oder Umbruch geht. Wie wird es mit den Freundinnen weitergehen und vor allem, welche Pläne werden sie für ihre Zukunft verfolgen?
    Tanja Janz hat mit „Das Muschelhaus am Deich“ einen unterhaltsamen und kurzweiligen Wohlfühlroman vorgelegt, der schon durch das schöne Setting beim Lesen eine Auszeit vom Alltag garantiert. Der Schreibstil ist locker-flüssig und gleichsam gefühlvoll, die Autorin beschreibt ihre Protagonistinnen mitten aus dem Leben gegriffen, so dass der Leser sich von Beginn an mit ihnen identifizieren kann und sich gern in ihrer Mitte niederlässt, um zu erfahren, wie es ihnen in den letzten Jahren ergangen ist und was sie umtreibt. Jeder kennt die Situation bei Ehemaligentreffen, meist hat man sich kaum noch etwas zu sagen, zu sehr sind die Lebenswege auseinandergedriftet und die Personen haben sich verändert. Doch bei dem einen oder anderen blitzt noch so etwas wie die alte Vertrautheit und die Erinnerung an Gemeinsamkeiten auf, über die man sich dann umso mehr freut und aus denen wieder ganz neue Erfahrungen entstehen. Das hat die Autorin hier sehr schön eingefangen. Auch die Landschaftsbeschreibungen laden dazu ein, sich per Kopfkino an die wunderschöne Nordseeküste zu träumen, ins Muschelhaus einzuziehen und bei der Lektüre eine Art Ferienauszeit zu genießen, wobei einem Sandstrände, salziger Wind und das Geräusch des Wassers die Sinne kitzeln. Der Roman kommt ohne große Spannungsansätze aus, wirkt allein durch die einfühlsame Beobachtungsgabe und der zwischenmenschlichen Beziehungen, die jeder schon einmal erlebt hat. Natürlich wird hier alles etwas durch die rosarote Brille gesehen, doch insgesamt sind die meisten Dinge gut nachvollziehbar.
    Die Charaktere sind lebendig und individuell konzipiert, sie wirken aufgrund ihrer Authentizität glaubwürdig, so dass der Leser sofort ein unsichtbarer Teil von ihnen wird und sich wohlfühlt. Kirsten ist eine freundliche Frau, die mit ihren vier Kindern ganz schön was um die Ohren hat. Leider befindet sich ihre Ehe im Endstadium, vor dem Danach hat sie panische Angst. Kinka muss ihr Leben neu ausrichten, da kommt die Erbschaft des Muschelhauses gerade recht, vielleicht sichert dieses ihre Zukunft. Anwältin Jenni träumt von einer Familie und vor allem von einem Kind, aber die Erfüllung ihres Traums ist weit entfernt und macht sie unglücklich. Die Freundschaft unter den drei Frauen lässt jede von ihnen an ihren Sorgen und Problemen wachsen, immer in dem Gefühl, dass sie von den anderen aufgefangen werden, sollten sie scheitern.
    „Das Muschelhaus am Deich“ ist ein gelungener Unterhaltungsroman, der mit seinem Setting Urlaubsgefühle hervorruft und mit seinen Protagonistinnen das wahre Leben ins Leserherz holt. Schöne und leichte Lektüre, die den Anspruch hat, unbeschwerte Lesestunden zu genießen. Gut gemacht und eine Empfehlung wert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dani Ela, 09.05.2019

    Urlaubsfeeling mit Wohlfühleffekt

    Ein wunderbarer neuer Sommerroman von Bestseller-Autorin Tanja Janz

    Kinka, Jenni und Kirsten waren in der Schulzeit sehr eng befreundet. Nach dem gelungenen Abi jedoch haben sie sich in ganz Deutschland verteilt und der Kontakt war nicht mehr so da, wie zu der damaligen Zeit.
    Kinka war eine erfolgreiche Tennisspielerin die sich nun jedoch mit Werbeaufträgen übers Wasser hält. Aber die Auftragslage ist echt rar geworden....
    Jenni ist eine erfolgreiche Anwältin, die jedoch seit Jahren vergeblich versucht mit ihrem Partner ein Baby zu bekommen....

    Kirsten ist vierfache Mama und ihre Ehe ist am Ende angelangt...

    Da kommt für alle drei Freundinnen die Einladung zu der 20 jährigen Abifeier in St. Peter -Ording genau richtig.
    Und so kreuzen sich wieder ihre Wege und die alte Vertrautheit ist wieder sofort da.
    Und so kommt es, das jede der Frauen ihren Kopf frei bekommt und sich für jede die ein oder andere unerwartete Chance bietet......


    Dieses ist mein erster Roman von Tanja Janz. Ihr Schreibstil ist ganz zauberhaft und man kann diesen fließend lesen, das man nur so durch die Seiten fliegt. Sie schreibt sehr genau und ging auch auf die unterschiedlichen Probleme ihrer drei, sehr sympathischen Protagonisten sehr gezielt und gekonnt ein. Ich konnte mich sehr gut mit den Gefühlen der drei Freundinnen hineinversetzen und diese nachvollziehen.

    Allerdings hätte ich mir etwas mehr Spannung gewünscht, denn man konnte sich zum Teil schon denken, wie das Ende ausgeht und sieht.
    Aber dennoch habe ich das Buch sehr gerne gelesen und bin nur so durch die Seiten geflogen, weil es einfach Spaß gemacht hat, die Geschichte der drei Freundinnen zu vefolgen und war dann schon etwas traurig, als das Buch dann so schnell zu Ende war

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors