Das Schwert der Götter

Historischer Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Feuer und Schwert: Ein faszinierendes Porträt der düsteren Wikingerzeit
Herbst 969: Der Frieden im Norden ist in Gefahr. Harald Graufells Königreich ist nach der Niederlage gegen Hakon von Hladir zerschlagen. Der König sinnt auf Rache und schmiedet einen...
Jetzt vorbestellen
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5876610

Buch11.30
Jetzt vorbestellen
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
Jetzt vorbestellen
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5876610

Buch11.30
Jetzt vorbestellen
Feuer und Schwert: Ein faszinierendes Porträt der düsteren Wikingerzeit
Herbst 969: Der Frieden im Norden ist in Gefahr. Harald Graufells Königreich ist nach der Niederlage gegen Hakon von Hladir zerschlagen. Der König sinnt auf Rache und schmiedet einen...

Kommentare zu "Das Schwert der Götter"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    12 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marina B., 05.08.2016

    Sehr bildhaftes Spektakel, welches um das Jahr 969 spielt in der Zeit der Wikinger.
    Die Hauptperson ist Jarl Hakon, welcher im Norden für Frieden gesorgt hat über seine Ländereien. Dieser Frieden wird vom rachesüchtigen König Harald Graufell, welcher in der Verbannung lebt, gefährdet, der mit seiner kaltblütigen Art auf Rache sinnt. Hakons Tochter wird entführt und ihr Vater schwört, sie zurück zu bringen. Doch seine Abwesenheit gibt Harald Graufell die Chance in sein Land einzufallen. Jetzt sind seine Frau Malina und sein Sohn Eirik in großer Lebensgefahr, da sie Graufells Willkür ausgesetzt sind. Hakon sieht nur eine Chance seine Familie und sein Land zu retten: er muss den verhassten Dänenkönig Harald Blauzahn davon überzeugen ihm zu helfen. Doch dieses Unterfangen scheint zum Scheitern verurteilt, da Blauzahn Hakon nicht wohlgesonnen ist und sich um eine andere große Bedrohung kümmern muss, welche sein Land gefährdet.
    Geprägt wird die ganze Geschichte durch den Einfluss der Kirche Roms, welche skrupellos versucht, den alten Glauben mit allen Mitteln auszulöschen und gute Christen aus den eingesessenen Wikingern zu machen.

    Anfangs musste ich mich an die sehr detailliert beschriebenen Szenen der einzelnen Gemetzel gewöhnen, da sie mich schon etwas schockiert haben. Doch so waren die Zeiten nun mal und die vielen historischen Details, Schauplätze und Rituale haben mich sehr fasziniert. Kompliment an die tollen Recherchen des Autors.
    Die Hauptpersonen zeichnen sich durch große Charakterstärke aus und ziehen einem schnell in den Bann. Man will auf alle Fälle wissen, wie es mit ihnen weitergeht und das wiederrum erzeugt einen guten Lesefluss. Ein weiteres Highlight war für mich der Rabe von Hakon, dessen Rolle die Geschichte immer wieder belebt.

    Bei „Das Schwert der Götter“ handelt es sich um den 3. Band des Wikingers Hakon, doch man konnte ohne Schwierigkeiten in den Roman einsteigen, ohne die anderen Bände gelesen zu haben, welche lauten: „Das Lied des Todes“ und „Das weiße Gold des Nordens“.

    Nachdem mich das Buch ab ca. dem ersten Drittel nicht mehr losgelassen hat – trotz manchmal langatmiger Verhandlungen und Kampfszenen, es einfach sehr bildreich beschrieben wurde und mir die einzelnen Darsteller schnell ans Herz gewachsen sind, gibt es von mir 5 Sterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    3 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    edda e., 03.02.2017

    ich habe das Buch erst nach Erhalt angefangen zu lesen, für mich persönlich hat es mich noch nicht gefesselt, vielleicht kommt es noch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Axel S. Meyer

  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung