Die Kinder Húrins, J.R.R. Tolkien

Die Kinder Húrins

Mit Illustrationen von Alan Lee

J.R.R. Tolkien

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Kinder Húrins".

Kommentar verfassen
Das Ereignis für alle Tolkienfans: "Die Kinder Húrins" - Das erste Mal komplett
Mit dieser Ausgabe liegt "Die Kinder Húrins" erstmals als eigenständiges und geschlossenes Buch vor, genauso, wie es J. R. R. Tolkien vor Augen stand.
Die Freunde...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch23.70 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 44154083

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Kinder Húrins"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Marc H., 09.02.2018

    Das Buch ist in einem festen Einband und sieht sehr hochwertig aus, was ich für den Preis von 23 Euro nicht erwartet habe. Die Seiten lassen sich sehr schön anfassen und sind aus festerem Papier, was das Buch neben dem Lesezeichenband und den kunstvollen und wunderschönen Illustrationen sehr hochwertig erscheinen lässt. Mit enthalten ist ebenfalls eine Karte von Beleriand im erstem Zeitalter.
    Zum Inhalt muss man sagen, dass es wenig mit dem Herrn der Ringe gemein hat. Es wird vor allem auf sehr viele historische Aspekte von Mittelerde im ersten Teil des Buches eingegangen (wie die Nirnaeth Anoediad, die auch in Herr der Ringe bei Elronds Rat erwähnt wird) und sehr viele Namen, was es mitunter sehr anstrengend macht konzentriert zu lesen. Allerdings braucht man diese Kontexte auch, damit man ansatzweise die Geschichte hinter Fürst Hurin und seinem glücklosen Sohn Turin nachverfolgen kann und versteht, was nun dieser Fürst und dieser Fürst miteinander zutun haben. Auch wer ausschweifende Beschreibungen wie in Herr der Ringe erwartet wird leider enttäuscht, denn die Geschichte um Turin, Hurins Sohn, liest sich mehr wie eine Legende oder Sage.
    Alles in allem habe ich den Kauf des Buches nicht bereut und bin sehr zufrieden damit. Der Erzählstil ist mal etwas komplett anderes und ich liebe es, wie Tolkien all diese Historie durch seine detailgenaue Erzählweise zum Leben erweckt und es so wirken lässt, als wenn dies alles wirklich vor langer Zeit geschehen wäre. Eine absolute Kaufempfehlung für jeden Herr der Ringe-Liebhaber, der auch darüber hinaus etwas über die Historie von Mittelerde und die Sage von den Kindern Hurins erfahren möchte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Kinder Húrins “

Weitere Artikel zum Thema
Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden