Erlöse mich

Psychothriller

Michael Robotham

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
13 Kommentare
Kommentare lesen (13)

5 von 5 Sternen

5 Sterne12
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 13 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Erlöse mich".

Kommentar verfassen
Mit „Erlöse mich“ präsentiert der australische Autor Michael Robotham erneut einen brillanten Psychothriller, der die Fans begeistern wird.

Wieder spielt dabei der Psychologe Joe O’ Loughlin eine...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch14.99 €

Leider schon ausverkauft

Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 5794917

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Erlöse mich"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    12 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Afrikafrau, 27.09.2014

    Michael Robotham ist ein Psycho - Thriller - Autor, der mich sehr begeistert! Dies ist sein aktuellster Fall (2014) von Psychologe Joe O'Loughlin und Inspektor Vincent Ruiz. Dieser Thriller lässt den Leser nicht mehr los.

    Inhalt:
    Psychologe Joe O’Loughlin therapiert Marnie Logan, deren Mann vor einem Jahr verschwunden ist. Alleinerziehend, mit ihren 2 Kindern, soll sie die Spielschulden ihres Mannes begleichen. Für den Gläubiger arbeitet sie als Escort – Dame, als er und der Fahrer ermordet werden. Nach Recherchen von Joe und seinem Freund Vincent Ruiz entdecken sie auch in der Vergangenheit, rund um Marnies Umfeld das Menschen verschwinden oder an schweren Schicksalsschlägen leiden.

    Empfehlenswerter Thriller, der mit einer spannenden und raffinierten Story begeistert. Der Schreibstil liest sich flüssig und zügig.
    Die anderen Bücher des Schriftstellers sind ebenfalls sehr empfehlenswert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika H., 08.07.2014

    ich habe alle Bände von Michael Robotham. Als Bücher oder EBooks. Wer Thriller liebt sollte sie unbedingt auch lesen. Spannung pur!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    I.R., 18.08.2014

    ER IST DEIN BESCHÜTZER.
    ER IST DEIN ERLÖSER. UND ER WILL DICH VERNICHTEN.

    "Ein Autor höchster Güte,der Schrecken aus dem Alltäglichen erschafft und der einem den letzten Atem nimmt"
    Das Buch wie immer 5 Sterne!!!
    Seine Thrillerreihe um den an Parkinson erkrankten Psychotherapeuten Joe O Loughiln ist Spannend und Dank der Liebenswerten Figuren auch höchst amüsant.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wortschätzchen, 11.07.2014

    Obwohl dies der neunte Fall für Joe O'Laughlin ist, für mich aber der erste Robotham, konnte ich das Buch völlig ohne Probleme lesen. Dieser Band zumindest ist völlig unabhängig von den Vorgängern (die ich mir alle noch zulegen werde, denn dieser Psychothriller hat mich genial unterhalten und gefesselt!). Wenn allerdings wie hier keine Einschränkungen beim Lesegenuss auftauchen, komme ich mit Serien klar. Und der Stil von Robotham ist einfach perfekt für meinen Lesegeschmack! Da ist Spannung auch in den "unwichtigen" Stellen vorhanden, alles passt schön zusammen, fügt sich zu einem Ganzen und es gibt Wendungen, mit denen man nicht rechnen konnte (oder wollte?). Die Protagonisten sind klar und deutlich gezeichnet, ohne dass Robotham endlos lang erzählt hätte. Niemand ist überzeichnet und die richtigen Personen bleiben teilweise geheimnisvoll bzw. man merkt, dass da noch etwas sein könnte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra, 27.08.2014

    Es gibt wenige Autoren, die mich nie enttäuschen. Und Michael Robotham ist definitiv einer davon. Auch hier hat er mich wieder voll an den Ohren gepackt und mich so tief ins Geschehen gezogen, dass der Rest der Welt verstummte. Spannend, aufregend, trotzdem immer auch humorvoll ... Keiner versteht es so gut wie er, den Leser spätestens in der Mitte des Buches völlig verwirrt zu haben, weil jede noch so kleine Randfigur plötzlich der Täter sein könnte. Ein Buch wie eine Achterbahnfahrt - es startet ruhig, steigert sich dann und im letzten Drittel geht es von Looping zu Looping.
    Großartige Unterhaltung, mit einer Verbeugung an Hitchcock und den Film Marnie, der offenbar als Inspiration gedient hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Fornika, 13.11.2014

    Michael Robotham hat schon einige Geschichten um Joe und Vincent geschrieben, auch mit „Erlöse mich“ hat er mich wieder voll überzeugt. Gekonnt spinnt er ein Netz von wagen Andeutungen, Halbwahrheiten und Vermutungen, in dem sich der Leser sofort verfängt und bis zum Ende nicht mehr rauskommt. Wie alles zusammenhängt, wer die Finger im Spiel hatte und welche Rolle Marnie nun genau spielt, bleibt sehr lange im Dunklen. Man lässt sich von Robotham auf zahlreiche falsche Fährten locken, zieht falsche (oder doch richtige) Schlüsse und rätselt lange mit. Doch trotzdem bleiben die Charaktere nicht auf der Strecke, denn Robotham skizziert bekannte und unbekannte Gesichter sehr gut. Die Figur der Marnie ist ihm grandios gelungen, auf der eine Seite die verzweifelte Ehefrau, die sich einfach nur nach einer Nachricht von ihrem Mann sehnt, die nicht weiß wie sie morgen das Frühstück bezahlen soll. Auf der anderen Seite, die taffe Frau, die in jeden noch so sauren Apfel beißt um sich und ihre Kinder durchzubringen. Und dann gibt es noch… tja, wird nicht verraten. Lest selbst!
    In letzter Zeit wird die Bezeichnung Pageturner ja geradezu inflationär gebraucht, hier ist sie jedoch mehr als angebracht. Durch die ständigen Neuentwicklungen und unerwarteten Wendungen ist man so im Lesefluss, dass man gar nicht so schnell lesen kann wie man umblättern will. Robothams Schreibstil und seine genialen Dialogen tun ihr Übriges dazu. Immer spannend, immer nervenaufreibend und manchmal regelrecht gruselig, wird nach der Auflösung am Schluss wohl jeder Leser mit einem unbehaglichen Gefühl auf dem Sofa zurückbleiben und mal einen vorsichtigen Blick über die Schulter werfen.
    Fazit: ein ausgezeichneter Psychothriller, in dem der Autor dem Leser gekonnt den Kopf verwirbelt und für massig Gänsehaut sorgt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Corina Forster, 13.09.2014

    Mein erster Psychothriller.
    Ich bin begeistert, ein sehr spannendes Buch mit unerwarteten Wendungen! Ich habe es in an drei Abenden regelrecht verschlungen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Erlöse mich “