5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

5€¹ Rabatt bei Bestellungen per App

Gnadenlose Provence

Der perfekte Urlaubskrimi für den nächsten Provence-Urlaub
 
 
Merken
Merken
 
 
Eine gnadenlose Tat erschüttert die Provence - der achte Band der Provence-Krimi-Reihe von Bestseller-Autor Pierre Lagrange
...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 151129319

Taschenbuch 13.40
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Gnadenlose Provence"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    7 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gertie G., 18.05.2023

    Als Buch bewertet

    Der pensionierte Polizist Albin Leclerc hat endlich seine Véronique geheiratet, flittert auf Martinique und langweilt sich fürchterlich. Daher „muss“ er förmlich seinen Ex-Kollegen Castel und Theroux auf die Nerven gehen, als er auf der schönen Insel vom Mord an Gaspard Lacroix, einem passionierten Radrennfahrer, erfährt. Man hat ihn buchstäblich vom Rad geschossen. Noch dazu auf jener Strecke Richtung Mount Ventoux, auf der demnächst die Tour de France vorbeikommen wird.

    Nach seiner Rückkehr aus Martinique beginnt Albin gemeinsam mit seinem Mops Tyson eigene Ermittlungen anzustellen, denn es gibt weitere Anschläge auf Radfahrer. Als er dann doch einen Zusammenhang zwischen den Opfern findet, weiß er noch nicht, dass er nur ganz knapp einer tödlichen Kugel entkommen wird.

    Meine Meinung:

    Obwohl ist das Wort Kult-Kommissar nicht mag, passt es hier sehr gut zu Albin Leclerc, der nun zum achten Mal ermitteln darf. Als „polizeilicher Berater“ nervt er nicht nur Castel und Theroux, sondern auch seine Familie, die berechtigte Sorge um ihn hat.

    Köstlich wieder seine Dialoge mit Tyson. Tja, Tyson wird Leclerc noch einiges aufzulösen geben, denn er hat sich während Albins Flitterwochen bei Cat Castel gut untergebracht, einer Mops-Dame, die zu Besuch war, genähert.

    Autor Pierre Lagrange versteht es, Verwirrung zu stiften und Leser wie Ermittler in die eine oder andere Sackgasse zu führen. Die Auflösung ist schlüssig.

    Fazit:

    Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt, gebe diesem Provence-Krimi 5 Sterne und warte mit Spannung auf den nächsten Fall für Albin Leclerc & Tyson.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    7 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Redrose, 26.04.2023

    Als Buch bewertet

    Jemand hat es auf Radfahrer in der Provence abgesehen und ich habe für dieses Jahr ebenfalls Urlaub in der Provence mit dem Rad geplant. Werden die Ermittler Castel und Theroux den Fall rechtzeitig lösen, damit auch ich mich wieder sicher fühlen kann?

    Mein Mann hat etwas irritiert geschaut, als ich ihm eröffnet habe, dass wir nicht in die Provence reisen können, weil da jemand Radfahrer umbringt. Ein Blick auf das Buch in meiner Hand mit dem Titel „Gnadenlose Provence“ hat ihn dann aber schmunzeln lassen. Der Urlaub ist gerettet.

    Denn zum Glück für die Polizei von Carpentras ist Albin Leclerc aus den Flitterwochen zurück und obwohl er eigentlich schon im Ruhestand ist, kann es Albin nicht lassen, seinen früheren Ex-Kollegen unter die Arme zu greifen.

    Albin Leclerc, der Kult-Kommissar, der hier bereits zum achten Mal ermittelt und sich auf Martinique schrecklich gelangweilt hat. Er braucht einfach die Aufregung eines Mordfalles und die „Unterhaltungen“ mit seinem Hund Tyson bringen mich zum Lachen. Während Castel und Theroux zunehmend genervt sind von den Einmischungen des Ruheständlers, entdeckt Leclerc eine Verbindung zwischen den Todesopfern.

    Ich fliege nur so durch die Seiten, habe dank Leclerc einen Vorsprung vor den Ermittlern und bin erschüttert ob der Geschehnisse in der Vergangenheit, die diese Verbrechen hervorgerufen haben.

    Pierre Lagrange nimmt seine Leser mit auf eine Reise in seine Heimat. Ich freue mich auf den Mont Ventoux, idyllische Lavendelfelder und Olivenplantagen, Einheimische beim Boule spielen zu beobachten, die Kathedrale in Avignon und viele kleine malerische Dörfchen, die so wunderbar beschrieben sind und Lust auf die Provence machen.

    Sympathische Ermittler, eine spannende Story, ein Sehnsuchtsort und eine gute Portion Humor, diese Reihe bietet alles, was mein Herz begehrt. Sehr gerne empfehle ich „Gnadenlose Provence“ weiter.

    Ich hoffe, es wird weitergehen, denn im Ruhestand wird es Albin Leclerc doch viel zu langweilig 😉

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hortensia13, 17.10.2023

    Als eBook bewertet

    Alle in der Region Provence sind aufgeregt. Nach Jahren geht wieder eine Tour de France Etappe über den Mont Ventoux. Für viele ein Grund wieder ihr Rennrad hervorzuholen und sich wie die Rennfahrer zu fühlen. Umso schockierender ist es für die Ermittler Castel und Theroux, als ein Scharfschütze einen Radfahrer nach dem anderen erschiesst. Der pensionierte Commissair Albin Leclerc, frisch aus den Flitterwochen zurück, ist überzeugt, da hat es jemand auf die Tour de France abgesehen und beginnt mit den Ermittlungen, die ihn selbst ins Visier nehmen.

    Dieses Buch ist Band 8 der Reihe rund um den pensionierten Commissair Albin Leclerc. Für Fans der Reihe bringt sie genau das mit, was man erwartet. Ein unverbesserlicher Albin, der seiner Intuition einfach nachgehen muss, ein spannender Kriminalfall und viel Charme der Provence. Sehr gut fand ich das Abtauchen in den Radsport. Am liebsten würde man sich selbst aufs Rad schwingen.

    Mein Fazit: Viel Provence, Spannung und Albin Leclerc in Topform. Da bleiben keine Lesewünsche offen. 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •