Himmelhoch jauchzend und niemals betrübt

Aus dem Leben eines Komödianten

Felix Dvorak

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

4 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Himmelhoch jauchzend und niemals betrübt".

Kommentar verfassen
"'Dem Mimen flicht die Nachwelt keine Kränze', meinte Friedrich Schiller, aber ich will in meinem Buch Kränze flechten für die vielen wunderbaren Menschen, denen ich in meinem Leben begegnen und mit denen ich arbeiten durfte: Gerhard Bronner,...

Buch22.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6126874

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Himmelhoch jauchzend und niemals betrübt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Gertie G., 13.10.2019

    Schauspieler, Komödiant, Regisseur, Autor und Tausendsassa Felix Dvorak gibt in diesem, seinem neuesten Buch, eine veritable Sammlung von G’schichterln und Anekdoten zum Besten.
    Wir begegnen den Urvätern des Kabaretts wie Ernst Waldbrunn und Karl Farkas. Dürfen über Erlebnisse mit Legenden wie Gerhard Bronner, Peter Alexander und Otto Schenk schmunzeln.

    Der Autor erzählt aus seinem reichen Schatz an Erfahrungen als Schauspieler, Theater- bzw. Festspieldirektor und den Anfängen des Fernsehens.

    Im locker leichtem Plauderton hüpft Felix Dvorak ein wenig durch Zeit und Raum. Wie bei einem Gespräch bei Kaffee und Kuchen, bei dem ein Wort das andere ergibt und ihm immer wieder neue Anekdoten einfallen. Er stellt weniger sich selbst als eher seine Schaupielerkollegen ins Rampenlicht.

    Dazu passt ein Zitat aus Friedrich Schillers „Wallenstein“ perfekt: ‚Dem Mimen flicht die Nachwelt keine Kränze‘. Kränze flicht der Autor nicht, sondern erinnert mit dem ihm eigenen Humor an Kolleginnen und Kollegen, die leider nicht mehr unter uns weilen.

    Fazit:

    Dieses Buch ist amüsant geschrieben und enthält jede Menge auch höchst private Fotos der Familie Dvorak. Gerne gebe ich hier 4 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors