Ich will doch bloß sterben, Papa, Michael Schofield

Ich will doch bloß sterben, Papa

Leben mit einer schizophrenen Tochter

Michael Schofield

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ich will doch bloß sterben, Papa".

Kommentar verfassen
Jani ist erst vier Jahre alt, da befürchten Michael und Susan Schofield bei ihrer Tochter schizophrene Halluzinationen. Die damit konfrontierten Ärzte wiegeln ab, bei einem so kleinen Kind sei so etwas unvorstellbar. Doch der Verdacht bestätigt...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch20.60 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5764337

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ich will doch bloß sterben, Papa"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    7 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christine A., 22.04.2014

    Ein sehr realischtisches Buch. Es ist erschreckend was so eine Krankheit bewirkt.
    Man erlebt alle Höhen und Tiefen dieser Familie mit, möchte am liebsten eingreifen um irgendwie zu helfen.
    Es macht traurig und gleichzeitig froh, zu lesen wieviel Kraft und Liebe in dieser Familie ist.
    Wäre schön wenn mann erfahren würde, wie es mit Jani weitergeht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Frauke, 13.05.2014

    Ein sehr gut geschriebenes Buch. Man spürt die Angst, Verzweiflung, Hilflosigkeit etc der Eltern beim Lesen sehr.
    Es gibt Situationen in der man sich einfach nur freut ein gesundes Kind zu haben und es wiederrum Situationen wo man Kopfschüttelnd das Buch liest.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ich will doch bloß sterben, Papa “