Lavendelmädchen

Der Kampf um mein Leben nach dem Missbrauch

Diana Volkmann

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Lavendelmädchen".

Kommentar verfassen
Diana Volkmann wächst bei ihrer Großmutter im Harz auf. Der Nachbar nimmt das kleine Mädchen unter seine Fittiche - es kommt über viele Jahre zu Missbrauch. Als sie ihre Großmutter informiert, wiegelt diese ab. Sie schaut weg, wie viele andere...

Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Lavendelmädchen
    9.99 €

Buch13.40 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 6112584

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Lavendelmädchen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    18 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Volkmann J., 08.04.2019

    Ich habe mich für dieses Thema schon lange interessiert.Ich wollte wissen woran man bemerkt ob ein Kind betroffen ist, wie ich meine Kinder vor so etwas beschützen kann. Ich habe es an drei Tagen gelesen, wobei ich einen Tag Lese Pause machen musste. Mich hat es so emotional ergriffen. Was muss ein Mensch alles ertragen. Wie schön das die Schriftstellerin den Absprung in ein neues Leben geschafft hat. Ich empfehle es allen die wie ich bisher an das gute im Menschen glaubten...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Komm_wir_gehen_schaukeln, 16.06.2019

    Das Buch von Diana wurde zu einer groben Biografie zusammengefasst. Zum Glück auch, denn weitere Details hätte ich vermutlich nicht Lesen können. Es ist so schrecklich was sie alles erleben musste. Das Schicksal ist in ihrem Fall ein wirklich mieser Verräter.
    Für den Onkel fallen mir keine Worte ein, einfach krank und widerlich. Aber für die Oma hätte ich so einige Worte und Sätze auf lager. Pfui. Solch eine Oma hätte ich bestimmt schon längst die Treppe herunter geschubst. Sie hat wahrscheinlich durch ihre eigene Vergangenheit den bezug zur Realität verloren, was sie mit ihrem verhalten anderen antut, dass sieht sie nicht mal. Für mich gehört sie eingesperrt.
    Dianas Leben durchläuft alle schrecklichen Szenarien die man sich vorstellen kann (oder eher nicht). Die eigene Familie lässt sie im Stich, die Oma ist wahnsinnig, der Onkel von nebenan ist ein Monster.
    Mit der Pubertät kommt die erste Liebe, sie könnte so wunderschön sein und den schrecklichen Kreislauf durchbrechen, sie könnte so viel mehr sein, sie könnte....
    Ich finde die Geschichte so abgrundtief traurig.
    Trotzdem bin ich stolz auf Diana das sie diesen weg gegangen ist. Ich bin stolz auf sie, dass sie gelernt hat darüber zu sprechen. Ich bin froh das sie die Meinungen aus dem Dorf nicht interessieren, denn das Dorf kennt viele Türen, nur nicht seine eigenen.
    Ich wünsche Diana von ganzen Herzen weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen für die Zukunft. Auch ihrem Freund wünsche ich weiterhin Kraft für die standhaftigkeit und die Aufgabe Diana zu beschützen und zu unterstützen. Für beide wird es noch langer weg sein. Aber ich glaube das Liebe berge versetzen kann. Ihr schafft das. Seid stolz auf euch und eure Leben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Lavendelmädchen “