Liebe ist wie Knäckebrot

Mia Jakobsson

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
199 Kommentare
Kommentare lesen (199)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Liebe ist wie Knäckebrot".

Kommentar verfassen

Diesen herzerfrischenden schwedischen Wohlfühlroman von Mia Jakobsson gibt es exklusiv nur bei uns! Nach dem winterlichen „Das Glück kommt mit der Weihnachtspost“ nimmt die Autorin ihre Leser nun in „Liebe ist...

Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5700706

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Liebe ist wie Knäckebrot"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    68 von 75 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Siggi.W, 31.01.2019

    Die Leseprobe verschaffte mir sofort einen tiefen Einstieg in die Geschichte, sie war flüssig geschrieben, und ich bin nun total im Bilde worum es in diesem Buch geht. Eine alleinerziehende Mutter mit drei Kindern hat es wirklich nicht leicht, und dieses ist auch in dieser Geschichte der Fall. Oft kommen dann die lieben Kleinen im täglichen Alltag zu kurz. Diese Problematik war schon auf den ersten Seiten zu lesen. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weiter verläuft, und hoffe, dass die Situation in der Familie sich zum Positiven wendet. Loben möchte ich auch das schön gestaltete Cover, welches mir ausgesprochen gut gefällt. Es passt sehr gut zu diesem Buch. Ich liebe diese Art von Büchern, und würde mich riesig freuen, wenn ich das Buch gewinne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    56 von 61 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    katikatharinenhof, 01.02.2019

    Wer kann hierzu schon Nein sagen ? Ich bin ja geradezu schockverliebt in das Cover und die Geschichte ist einfach nur zauberhaft. Eine perfekte Mischung aus tollen Dialogen, lebhaften Figuren mit viel Potential und einem Setting zum Wohlfühlen. Ich mag den Schreibstil - locker, frisch und flüssig und so war ich ganz enttäuscht, dass ich nach wenigen Seiten aufhören musste. Ein echtes Gute-Laune-wohlfühlbuch mit Suchtpotential :-) Ich.Will.Mehr :-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    44 von 51 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole C., 01.02.2019

    Liebe ist wie Knäckebrot.....schon allein der Titel und das wunderschöne bunte Cover versprechen
    Lesevergnügen.
    Tja....der Ehemann trennt sich von heute auf morgen, man sitzt mit den 3 kindern alleine da und mus sehen wir man über die Runden kommt.
    Wenn dann auch noch der geliebte Job flöten geht wegen einer Bäckereikette und man das arbeiten muss um sich seinen Unterhalt zu verdienen ist es schon nicht leicht. Dann verliert man sein Zuhause und der Ex fährt mit Sportwagen und der "Neue" vor um die Restlichen Sachen zu holen....
    Ich bin sehr gespannt wie Tove das weitere Leben mit den Kindern meistert.
    Würde mich sehr freuen das Buch lesen zu dürfen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    37 von 41 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole, 01.02.2019

    Die Leseprobe war super und erinnerte mich sofort an meinen Lieblingsweihnachtsfilm "Eine Familie zum Weihnachtsfest". Tove, eine begnadete Bäckerin, wurde von ihrem Mann wegen einer anderen verlassen, zahlt seitdem sehr unzuverlässig den Unterhalt für die drei gemeinsamen Kinder. Zwei der Kinder sind im Teenageralter, der kleine Benny ist fünf. Patrick erbte von seinem Vater eine Bäckerei bzw. ein Backunternehmen, das er nur durch harte Arbeit vor den Ruin retten konnte. Jetzt benötigt er für die Produktion eines neuen Produkt einen Investor. Dumm nur, dass sein einer Geschäftspartner, denn er schon aus dem Kindergarten kennt, dem gegenüber erwähnte, dass er ein glücklich verheirateter Familienvater wäre. Denn nur mit glücklich verheirateten Männern schließt dieser Investor Geschäfte ab. Dumm nur, dass Patrick weder Frau noch Kinder besitzt. Woher also nehmen?

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    33 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karin B., 01.02.2019

    Ein interessantes und sehr unterhaltsames Buch. Es ist traurig und lustig zugleich, eben wie aus dem Leben. Ich würde es ohne Einschränkungen jeden empfehlen, der einmal etwas Anderes lesen möchte. Ich selbst möchte es auf jeden Fall vollständig lesen, denn die Leseprobe macht unheimlich Lust auf mehr!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    26 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Charly, 06.02.2019

    aktualisiert am 27.02.2019

    Schon ab der ersten Seite, lässt Mia Jakobsson einen tief in Toves Leben einblicken. Die Trennung vom Ehemann, der plötzlich Luft zum Atmen braucht und das just an der Seite einer anderen Frau tut, wodurch er seine Kinder und Unterhaltszahlungen vernachlässigt, die Arbeit in einem Backshop, der die leidenschaftliche Bäckerin nicht ausfüllt, aber von ihr zum Überleben ausgehalten wird und ihre Bemühungen, drei Kindern, die alle in verschiedenen Lebensphasen sind, gerecht zu werden. Es fällt schwer, kein Mitgefühl mit Tove zu haben, deren Leben von einem Tag auf den anderen, auf den Kopf gestellt wurde und die versucht, damit klarzukommen. Auf der anderen Seite ist Patrik. Ebenfalls Bäcker und dem Elternhaus und hartherzigen Vater entflohen, sobald er konnte, um die Welt und neue Ideen für seinen Beruf zu entdecken, dann aber notgedrungen auf die Insel seiner Kindheit heimkehren musste, um die väterliche Brotfabrik und damit die Stellen der Mitarbeiter zu retten. Bei seinem Streben, den Vertragsabschluss mit dem potenziellen Investor Erik Wallin zu schaffen, hat ihn sein Freund Lovis in eine handfeste Lüge geritten und behauptet, Patrik habe Frau und Kinder. Die Wallin vor Unterzeichnung des Vertrags kennenlernen will. Woher eine Familie nehmen und nicht stehlen? Zumal Patrik bisher keinen Wert auf langfristige Bindungen gelegt hat.

    Die Leseprobe von 30 Seiten verrät bei weitem nicht genug darüber, wie es zum Handel zwischen Tove und Patrik kommt, durch den es die vierköpfige Familie von Stockholm auf die Insel Smögen verschlägt. Dieses Buch ist für mich nicht nur ein Muss, weil die Geschichte in Schweden handelt, sondern auch, weil Mia Jakobsson in sehr flüssigem und natürlichen Stil schreibt, der einen sofort in selbige eintauchen lässt. Von mir eine klare Empfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    33 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gudrun, 01.02.2019

    Bereits das Cover ist herzerfrischend. Da bekommt man schon beim ersten anblick Lust auf Schweden und den Inhalt. Auch der Schreibstil hat es mir von Anfang an angetan. Gleich zu Beginn ist man mitten im Geschehen und kann sich die Charaktere äußerst lebhaft vorstellen. Die Leseprobe war einfach viel zu kurz für mich. Ich will mehr davon.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Liebe ist wie Knäckebrot “